Baum schmücken mit Kindern

Weihnachtszeit: Weihnachtsbaum schmücken

Den Weihnachtsbaum schmücken macht jedes Jahr viel Arbeit. Er muss gekauft, transportiert, aufgestellt und geschmückt werden. Kindern machen diese Aufgaben sehr viel Spaß. Sie sollten sie daher möglichst viel mithelfen lassen. Kinder überschmücken den Baum gerne einmal. Manchmal geht auch eine Christbaumkugel zu Bruch. Dafür kommen Weihnachtsstimmung und Familiengefühl auf. Alles über das Weihnachtsbaumschmücken mit Kindern.

Beziehen Sie die Kinder beim Baumschmücken mit ein

Bereits beim Kauf des Weihnachtsbaumes sind die Kleinen mit Begeisterung dabei. Sie lieben es, durch die Reihen der Weihnachtsbäume wie durch einen Wald zu laufen. Nadelgeruch und kühle Luft wecken die Weihnachtsstimmung. Versuchen Sie bei der Auswahl möglichst offen für die Wünsche Ihrer Kinder zu sein. Nicht immer stimmt unser Schönheitsempfinden mit dem der Kleinen überein. Alle Seiten müssen kompromissbereit sein. Nur beim Preis dürfen Sie klare Vorgaben machen. Alles weitere sollte demokratisch vor Ort beschlossen werden.  

Preise der Weihnachtsbäume lassen sich in der Regel verhandeln. Zumal, wenn Sie mit ihren Kindern auftauchen. Familien sollen schließlich ein möglichst schönes Weihnachtsfest haben. Das sehen auch viele Baumverkäufer so. Machen Sie sich diesen Umstand zunutze. Vielleicht bekommen Sie Ihren Wunschbaum durch Ihre Kinder viel preiswerter als gedacht.  

Transport des Weinachtsbaumes

 Der Transport des Baumes ist häufig recht schwer. Nur mit Mühe passt er ins Auto und verursacht dort Schmutz und Kratzer. Außerdem ist im Auto dann nur noch Platz für Fahrer und Baum. Schlechte Voraussetzungen für ein gemeinsames Familienerlebnis. Doch auch der Transport mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht zu empfehlen. Zum einen müssen Sie den Baum bis zur nächsten Haltestelle tragen. Zum anderen ist nicht sicher, ob Sie in Bus oder Bahn genügend Platz für sich, Ihre Kinder und den Baum finden werden. Nicht zuletzt haben Sie hier keine Übersicht über Ihre Kinder. Sie sind zu sehr mit dem Baum beschäftigt.  

Am geeignetsten ist daher ein Transport mit einem Trolley, kleinen Wagen oder Skateboard. Hier können Sie den Baum bequem drauf abstellen und nach Hause rollen. Das Gemeinschaftsgefühl ist gegeben und sie müssen den Baum nicht weit tragen. Außerdem können Sie Ihren Kinder  bestimmte Aufgaben zuweisen. Beispielsweise das Schieben des Baumes oder die Aufsicht darüber, dass er nicht hinunter fällt. Allerdings muss hierbei der Verkauf möglichst nahe bei Ihnen zu Hause stattfinden. Doch auch ein vorweihnachtlicher Spaziergang kann sehr viel Freude machen.  

Tipps zum Weihnachtsbaum schmücken

 Kinder lieben es, den Weihnachtsbaum zu schmücken. Sie werfen mit Lametta und Christbaumschmuck geradezu um sich. Hierbei kommt es immer wieder zu Missgeschicken. Das Lametta reißt, die Lichterkette verheddert sich oder Christbaumkugeln gehen kaputt. Außerdem ist der untere Teil Ihres Baumes bestimmt überladen. Für Kinder gilt noch die Regel: Je mehr, desto besser. Nehmen Sie das Ganze möglichst gelassen. Weihnachten ist die Zeit des Friedens und der Versöhnung. Lassen Sie den Kindern ihre Freude beim Weihnachtsbaum schmücken. Nicht nur, dass sie eine Menge Spaß beim Schmücken haben werden. Sie werden auch die Selbständigkeit genießen.  

Nur bei der Sicherheit sollten Sie keine Kompromisse eingehen. Der Baum muss unbedingt in einem stabilen Ständer stehen. Diesen sollten Sie am besten mit Wasser befüllen. Einerseits fällt der Baum hierdurch noch schwerer um. Andererseits hält er sich so länger und nadelt nicht so viel. Meist setzen die Kinder den Weihnachtsstern auf den Baum. Sorgen Sie für eine stabile Leiter. Diese muss sicher auf dem Boden stehen. Auch hier dürfen Sie den Enthusiasmus etwas bremsen. Die Sicherheit geht vor. Aus diesem Grund sollten Sie auf echte Kerzen am Weihnachtsbaum verzichten. Zu leicht fangen die trockenen Nadeln Feuer. Schnell kann das Weihnachtsfest so zu einer Katastrophe werden.  

Traditionell wird der Baum nach dem Weihnachtsfest geplündert. Achten Sie daher bereits beim Schmücken auf Vielfalt. Süßigkeiten und kleine Überraschungen sollten sich die Waage halten. So können auch Sticker, Stifte oder Pixiebücher den Baum schmücken. Umso größer sind die Freude und der Tatendrang beim Abschmücken.

Der Artikel Weihnachtszeit: Weihnachtsbaum schmücken: Baum schmücken mit Kindern wurde abgelegt in der Kategorie Weihnachten.

So sichern Sie sich für den Ernstfall ab: Reiserücktrittsversicherung bei Reisen mit Kindern

Wenn ein Kind krank wird, ist das immer unangenehm. Wenn hierdurch aber ein lange geplanter Urlaub ausfallen muss, ist das doppelt ärgerlich. Ein Glück, wenn durch eine Reiserücktrittsversicherung wen[mehr]

Drachen basteln im Herbst: Bastelanleitung für einen Drachenbau

Ein Drachen bringt Kindern viel Freude. Er ist bunt, fliegt schön und erfordert Konzentration und Geschick beim Steigen lassen. Besonders toll ist es, wenn Ihr Kind einen selbst gebastelten Drachen in[mehr]

Osterzeit ist Bastelzeit: Wie Sie Osterdekoration selber basteln

Ostern ist die Zeit des Frühlings, der ersten Sonnenstrahlen und natürlich des Eiersuchens. Die beste Vorbereitung auf Ostern besteht darin, eine schöne Osterdekoration selbst zu gestalten. Familie Ko[mehr]

Schmuck für die Feiertage: Basteln für Weihnachten

Zu Weihnachten wird traditionell die Wohnung geschmückt. Dies erzeugt Weihnachtsstimmung und Familiengefühl. Schließlich dekoriert man alles...[mehr]

Sorgen Sie für Abwechslung: Wandern mit Kindern

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust. Auch Kinder können auf Wandertouren sehr viel Spaß haben. Wichtig ist, dass für Unterhaltung und...[mehr]

Planen Sie mit den Kindern die Feier: Geburtstagsfeier - Feiern Sie Ihren Geburtstag

Ein Geburtstag ist ein Tag zum Feiern und fröhlich sein. Das gilt nicht nur für Kinder. Auch die Eltern dürfen sich an ihrem Geburtstag entspannen...[mehr]

Basteln Sie selbst: Adventskalender selber basteln

Weihnachten ist das Fest der Besinnlichkeit und der Familie. Richtige Weihnachtsstimmung kommt aber nicht von selbst auf. Man muss bereits die...[mehr]

Wie Sie Osterstress vermeiden: Ostern feiern mit Kindern

Ostern ist ein Familienfest. Daher sollten auch alle bei den Vorbereitungen mit anpacken. Am Tag selbst sind leckeres Essen und das Eiersuchen die...[mehr]

So wird Ihr Fest harmonisch: Familienstreit - Streit zu Weihnachten

In vielen Familien kommt es zum Weihnachtsfest zu Streit. Zu hohe Erwartungen, Stress und ungelöste Familienkonflikte sind die Hauptursachen. All...[mehr]

Spielideen ohne Aufwand: Spiele für draußen

Spielen kann man überall. Und das ohne viel Aufwand. Kinder lieben es, bei schönem Wetter draußen zu sein. Egal ob Sie einen Ausflug in den Wald, ein...[mehr]

Suche