Babykopf vorsichtig lagern

Fontanelle beim Baby - Sinn und Zweck

Die Fontanelle ist eine weiche Stelle an der Schädeldecke eines Babys. Sie hilft bei der Entwicklung des Kopfes und des Gehirns. Auch bei der Geburt hilft sie einem Kind dabei, den Geburtskanal zu überstehen. Hier erfahren Sie, was Sie über die Fontanelle beim Baby wissen sollten, wie sie Ihrem Kind hilft und wann sie sich schließt.

Gehen Sie mit den Fontanellen vorsichtig um

Bei einem Neugeborenen sind die Schädelplatten noch nicht zusammengewachsen. Das ist einerseits wichtig, damit das Kind bei der Geburt überhaupt durch den Geburtskanal kommt. Andererseits können der Schädel und das Gehirn des Kindes so nach der Geburt mühelos wachsen. Als Fontanelle wird nun das Bindegewebe bezeichnet, das die Schädelplatten miteinander verbindet. Insgesamt hat ein Baby sechs Fontanellen. Davon sind aber nur die große an der Stirn und die kleine am hinteren Ende des Schädels zu sehen und zu erfühlen. Die Größen der Fontanellen unterscheiden sich von Kind zu Kind stark. In der Regel haben sie aber einen Durchmesser von zwei Zentimetern.

Wann schließt sich die Fontanelle beim Baby

Mit der Zeit wachsen die Schädelplatten zusammen und die Fontanellen beim Baby schließen sich. Die Entwicklung des Kopfes und des Gehirns ist dann schon sehr weit vorangeschritten. Auch das dauert bei verschiedenen Kindern unterschiedlich lang. So sind bei einigen Kindern die Fontanellen bereits nach 12 Monaten geschlossen. Einige Kinder brauchen aber auch drei Jahre hierfür. In der Regel sind die Schädelplatten aber nach 24 Monaten zusammengewachsen. Die einzelnen Fontanellen brauchen hierfür verschieden lang. Häufig sind die kleineren, hinteren Fontanellen schon vor den anderen geschlossen, während die große Fontanelle vorne am längsten benötigt. Bei den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen (U1-U7a) überprüft der Kinderarzt auch die Entwicklung der Fontanellen und der Schädelplatten.

Gehen Sie mit der Fontanelle vorsichtig um

Eine Fontanelle beim Baby ist empfindlich, es besteht aber kein Grund zur Sorge. Immerhin muss sie auch den Druck überstehen, der bei der Geburt auf den Schädel eines Kindes ausgeübt wird. Bei einigen Kindern verformt sich der Kopf hierbei so stark, dass er nach der Geburt schief oder spitz aussieht. Diese Verformung des Kopfes gibt sich innerhalb der ersten Lebenswochen und -monate wieder. Es ist also kein Problem, behutsam über den Kopf eines Neugeborenen zu streichen. Dennoch sollte der Kopf immer vorsichtig gelagert und die Fontanelle vorsichtig behandelt werden, um Verletzungen des Kindes auszuschließen. Höchste Vorsicht ist geboten, wenn die Fontanelle sich vorwölbt oder einfällt. Dies kann ein Symptom für viele ernsthafte Krankheiten sein und sollte unbedingt von einem Kinderarzt abgeklärt werden.

Insgesamt sieht eine Fontanelle aber empfindlicher aus, als sie ist. So ist es zum Beispiel ganz normal, wenn man den Pulsschlag des Kindes an der großen Fontanelle sehen und fühlen kann. Dies gibt dem Kinderarzt auch wesentliche Aufschlüsse über die Entwicklung des Kindes. Für viele Eltern ist der sichtbare Pulsschlag jedoch erschreckend. Sie denken, dass die Fontanelle jederzeit durchbrechen könnte. Das ist aber nicht der Fall. Das Bindegewebe der Fontanelle ist stabil und robust. Solange man behutsam mit dem Kopf umgeht, kann also kaum etwas passieren.

Der Artikel Fontanelle beim Baby - Sinn und Zweck: Babykopf vorsichtig lagern wurde abgelegt in der Kategorie Sicherheit.

Tipps zur Fieberbehandlung: Fieber bei Kindern - Symptome

Fieber ist keine Krankheit. Vielmehr ist es eine Abwehrreaktion des Körpers gegen Krankheitserreger. Es sollte daher nicht immer sofort mit fiebersenkenden Mitteln behandelt werden. In diesem Artikel [mehr]

Umgang mit der Kinderkrankheit: Röteln - Ursachen und Symptome

Röteln ist eine ebenso häufige Kinderkrankheit wie Windpocken. Da sie jedoch mit ernsten Komplikationen einhergehen kann, ist eine Impfung dagegen ratsam. Gerade in der Schwangerschaft stellt Röteln e[mehr]

Informationen zum Varizella-Zoster-Virus: So erleichtern Sie Ihrem Kind die Windpocken

Windpocken sind eine der häufigsten und ansteckendsten Kinderkrankheiten überhaupt. In den meisten Fällen sind sie harmlos aber sehr lästig. Familie Kompakt hat Ihnen die wichtigsten Informationen run[mehr]

Lagern Sie Ihr Baby vorsichtig: Sinn und Zweck einer Fontanelle beim Baby

Die Fontanelle ist eine weiche Stelle an der Schädeldecke eines Babys. Sie hilft bei der Entwicklung des Kopfes und des Gehirns. Auch bei der Geburt...[mehr]

Vorsicht beim waschen und trocknen: Haarpflege bei Babys - Tipps

Haarpflege bei Babys sollte sehr schonend sein. Haut, Kopf und Haare sind noch sehr empfindlich. Entsprechend vorsichtig muss gewaschen und...[mehr]

Babyentwicklung : Entwicklung der Sinne Ihres Babys

Schon ab der Geburt sind Babys mit allen fünf Sinnen ausgerüstet. Erfahren Sie, welche beeindruckenden Leistungen Ihr Baby bereits als Neugeborenes...[mehr]

Schützen Sie Ihr Kind bei Sonne: Sonnenstich bei Kindern

Beim Spielen in der Sonne bekommen Kinder schnell einen Sonnenstich. Die wenigen Haare und die dünne Haut können die Sonneneinstrahlung nicht richtig...[mehr]

Vorzeitiger Blasensprung: Verhalten beim Platzen der Fruchtblase

Wenn die Fruchtblase platzt, ohne das Wehen auftreten, spricht man von einem vorzeitigen Blasensprung. Zum Ende der Schwangerschaft hin ist dieser...[mehr]

Tipps zur Vorbeugung von Durchfall: Durchfall beim Baby

Durchfall beim Baby kann viele Ursachen haben: Manchmal wird ein Nahrungsmittel nicht vertragen, ein anderes Mal sind Viren schuld. Bei länger...[mehr]

Wie Sie sich richtig positionieren: Stillpositionen – So wird das Stillen angenehmer

Wie man sich bettet, so liegt man. Das gilt insbesondere für das Stillen. Damit Ihr Kind in Ruhe trinken kann und Sie keine Schmerzen erleiden...[mehr]

Suche