Entspannung und Ruhe für Ihr Kind

Phantasiereisen für Kinder

Kinder sind heutzutage einer Vielzahl von Eindrücken ausgesetzt. Da ist es wichtig, immer wieder kleine Inseln der Ruhe zu schaffen. Phantasiereisen können dabei helfen. Sie entführen Ihr Kind in eine angenehme und ruhige Umgebung. Hier kann es seinen Gedanken nachhängen und sich schöne Bilder vor Augen führen. Wir haben Ihnen ein paar Methoden zusammengestellt, die erklären, wie Phantasiereisen für Kinder genau funktionieren und wie Sie diese am besten durchführen.

Phantasiereisen entspannen Ihr Kind

Phantasiereisen sind kurze Geschichten zum entspannen und träumen. Sie werden meist von einer Person erzählt. Ein anderer hört hierbei zu und versucht, sich in die Stimmung der Geschichte einzufühlen. Bei Phantasiereisen für Kinder spielen Sinneseindrücke eine große Rolle. Zum Beispiel das Rauschen des Meeres, der Wind in den Bäumen oder die Sonne auf der Haut. Solche Empfindungen werden in einer Phantasiereise gezielt angesprochen. Das Ziel ist es, ein Bewusstsein für den eigenen Körper und seine Bedürfnisse zu schaffen. Auch (unbewusste) Wünsche, Hoffnungen und Träume können sich in Phantasiereisen finden lassen. Nicht zuletzt kann man in einer solchen Geschichte seine Phantasie spielen lassen und kreativ werden.

Was Phantasiereisen bei Kindern bewirken

Phantasiereisen für Kinder dienen zuallererst der Entspannung. Der Stress und die Hektik des Alltags sollen vergessen werden. Deswegen schließen die meisten Zuhörer bei einer solchen Geschichte die Augen. Das ist allerdings nicht Pflicht. Eine weitere Eigenschaft der Phantasiereisen ist die Steigerung der Kreativität. Sowohl derjenige, der die Geschichte erzählt, als auch derjenige, der sie nachempfindet, müssen ihre Phantasie aktivieren. Gerade bei Kindern ist das eine wertvolle Erfahrung. Diese können durch eine solche Reise auch ihren Wortschatz erweitern und innere Ruhe finden. Nicht selten sind Phantasiereisen so entspannend, dass Kinder hierbei einschlafen.

Eine weitere Stärke von Phantasiereisen ist die Heilung des Körpers. Oft belasten uns Dinge unbewusst. Stress, Wut oder Angst können vorhanden sein, ohne dass es uns bewusst ist. Der Körper reagiert auf solche unbewussten Empfindungen sehr sensibel. In Phantsaiereisen können diese Gefühle zur Sprache kommen. Man tritt in Kontakt mit seinem eigenen Körper. Hierdurch wird es leichter, unterdrückte Gefühle aufzuspüren und etwas dagegen zu unternehmen. Kinder können zudem in Phantasiereisen Lösungsanätze für Konflikte finden. Sie lernen, sich ihrer Bedürfnisse bewusst zu werden und diese aktiv aber ohne Gewalt zu vertreten.

Phantasiereisen für Kinder selbst ausdenken

Es gibt zahlreiche Phantasiereisen im Internet. Sie können sich aber auch selbst eine Geschichte ausdenken. Dann haben Sie die Möglichkeit, die Geschichte auf die Lebenswelt Ihres Publikums anzupassen. Zum Beispiel, indem Sie eine Geschichte in der Kita Ihres Kindes spielen lassen. Wichtig ist, dass sich viele Empfindungen und Sinneseindrücke in der Geschichte befinden. Zudem sollte der Schwerpunkt nicht auf einer Handlung liegen.

Eine Phantasiereise ist kein Krimi, mit dem Sie Ihre Zuhörer gespannt und bei Laune halten müssen. Vielmehr geht es darum, Erinnerungen und Bilder bei den Zuhörern zu wecken. Diese bringen positive Empfindungen und somit Entspannung mit sich. Nicht zuletzt sind auch wiederkehrende Elemente wichtig. Diese helfen beim Verständnis der Geschichte, führen zu "Aha-Erlebnissen" und können eine Botschaft übermitteln.

Der Artikel Phantasiereisen für Kinder : Entspannung und Ruhe für Ihr Kind wurde abgelegt in der Kategorie Freizeit.

So sichern Sie sich für den Ernstfall ab: Reiserücktrittsversicherung bei Reisen mit Kindern

Wenn ein Kind krank wird, ist das immer unangenehm. Wenn hierdurch aber ein lange geplanter Urlaub ausfallen muss, ist das doppelt ärgerlich. Ein Glück, wenn durch eine Reiserücktrittsversicherung wen[mehr]

Drachen basteln im Herbst: Bastelanleitung für einen Drachenbau

Ein Drachen bringt Kindern viel Freude. Er ist bunt, fliegt schön und erfordert Konzentration und Geschick beim Steigen lassen. Besonders toll ist es, wenn Ihr Kind einen selbst gebastelten Drachen in[mehr]

Osterzeit ist Bastelzeit: Wie Sie Osterdekoration selber basteln

Ostern ist die Zeit des Frühlings, der ersten Sonnenstrahlen und natürlich des Eiersuchens. Die beste Vorbereitung auf Ostern besteht darin, eine schöne Osterdekoration selbst zu gestalten. Familie Ko[mehr]

Gut und Böse unterscheiden lernen: Kinder brauchen Märchen

Kinder brauchen Märchen. Denn sie können aus den zauberhaften Geschichten eine Menge lernen. So wird in Märchen klar zwischen Gut und Böse getrennt....[mehr]

Ihr Kind beschreibt Erlebtes: Tipps zum Schreiben einer Erlebniserzählung

Eine Erlebniserzählung ist eine unterhaltsame, recht freie Form des Schreibens. Sie kommt meist in der Schule zum Einsatz, macht aber auch in...[mehr]

Ausgleich für die Kinderseele: Kinderyoga

Auch wenn es die Erwachsenen nicht immer mitbekommen oder wahrhaben wollen: Auch Kinder erleben in ihrem Alltag sehr viel Stress. Spielen kann...[mehr]

Antworten Sie angemessen: Gibt es den Weihnachtsmann?

Kinder wollen an den Weihnachtsmann glauben. Sie genießen es, in ihm eine Gestalt des Guten zu sehen. Außerdem regt der dicke Mann mit Bart ihre...[mehr]

Heilpädagogische Methoden bei Kindern: Informationen zur Heilpädagogik

Erziehung ist ein Thema, mit dem sich Eltern intensiv beschäftigen sollen. Wie und nach welchen Grundsätzen möchten Sie Ihr Kind erziehen? Sind Sie...[mehr]

Seien Sie Vorbild: Warum Kinder lügen

Lügen haben kurze Beine – nicht nur im übertragenen, sondern auch im wörtlichen Sinne. Etwa mit fünf Jahren lernen Kinder, was es bedeutet zu lügen....[mehr]

Engen Kontakt zum Baby herstellen: Haptonomie in der Schwangerschaft

Die Haptonomie will die Schwangerschaft und Geburt erleichtern. Ihr Ziel ist es, einen engen Kontakt zwischen Eltern und Baby herzustellen. Sie...[mehr]

Suche