Urlaubsreise mit Baby und Kleinkindern

Ohne Stress in den Urlaub fahren

Wenn Kinder eine Reise tun dann haben die Eltern oft nichts zu lachen. Im Sommerurlaub bringen speziell Fernreisen hinsichtlich der Kleinen viele Probleme mit sich. Geduld, Ablenkung und vor allem sinnvoll ausgefüllte Pausen können die Reisezeit erheblich abkürzen.Was also tun, fragt man sich als Eltern, um die Reise für die Kleinen und sich selbst so angenehm wie möglich zu gestalten.

Urlaubszeit ist Reisezeit

Wenn Kinder eine Reise tun – egal ob mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug – verläuft das nicht immer so ruhig, angenehm und stressfrei wie auf unserer Abbildung. Dies gilt besonders für Reisen in den Sommerurlaub, bei denen die Kinder nicht nur den Strapazen der langen Fahrt oder des Fluges selbst ausgesetzt sind, sondern zudem oft auch unter der Hitze zu leiden haben.

Auf der Autobahn

Gehört das eigene Kind – ganz gleich welchen Alters – nicht zu denjenigen, die Autofahrten als äußerst angenehm empfinden und die bei fast jeder Tour mit dem Auto schnell in einen tiefen Schlaf fallen, dann wird es sich wahrscheinlich durch Weinen, Jammern oder Schreien hervortun; es könnte dann allerdings auch die nervende, da beharrlich wiederholte Frage stellen: „Sind wir bald da?“

Oberstes Gebot für die Eltern ist in solchen Fällen naheliegender Weise Geduld. Sollte diese Geduld aus welchen Gründen auch immer grundsätzlich nicht aufgebracht werden können, empfiehlt es sich, eine derartige längere Reise gar nicht erst ins Auge zu fassen. Ansonsten sollte zunächst – natürlich von Seiten des Beifahrers oder Dritter – versucht werden, ruhig und behutsam auf die Belange des Kindes einzugehen, was je nach Alter und Geschlecht recht unterschiedlich aussehen kann.

Viele Pausen!

Beim Klein- oder Kleinstkind kann der Gesamtzustand oft schnell verbessert werden, wenn die entsprechenden Belange körperlicher Natur sind; das heißt: Vielleicht muss es nur gefüttert werden oder es braucht einen Windelwechsel. Nach Möglichkeit sollten auf der Fahrt also viele Pausen eingelegt werden, bei denen sich Notstände solcher Art leicht beheben lassen. Besonders bieten sich dann hierzu sogenannte „kinderfreundliche Raststätten“ an, die sich im besten Falle nicht nur durch Kinderspielplätze (im Innen- und Außenbereich) oder Kindersitze im Restaurant hervortun, sondern im Sanitärbereich auch über Wickeltische für die Kleinsten verfügen. Also: Vor der Reise informieren!

Sollte die Situation bei dieser Altersgruppe jedoch nicht auf körperliche Bedürfnisse zurückzuführen sein, dann können neben herzlichem Umgang meistens nur noch das Lieblingskuscheltier oder die Lieblingspuppe Abhilfe schaffen. Es ist also ratsam, vor der Abreise genauestens darauf zu achten, welches Spielzeug im Koffer oder Rucksack landet.

Auch bei etwas älteren Kindern empfiehlt es sich, öfters längere Pausen zu machen, die dann mit spielerischen oder gar sportlichen Übungen ausgefüllt werden können. Zudem können Bücher, gemeinsame Ratespiele, Musik oder auch ein „Game-Boy“ die Fahrzeit für die Kinder erheblich verkürzen.

Tipps für Reisen mit Zug oder Flugzeug

Bei Reisen mit dem Zug oder dem Flugzeug sieht das alles natürlich schon etwas anders aus. Hier kann das Verkehrsmittel zwar leider keine Pausen zum Verschnaufen einlegen, aber ein paar Vorteile gegenüber der Autofahrt gibt es hier zum Glück doch. So muss sich bei Zug- und Flugreisen zumindest keines der Elternteile auf das Steuer konzentrieren, und das Kind kann also die ungeteilte Aufmerksamkeit beider Eltern genießen. Hinzu kommt auch, dass im Flugzeug, besonders jedoch im Zug mehr Freiraum zur Bewegung herrscht als im Auto – kann das ständige Sitzen während der langen Reise durch ein bisschen Umhergehen oder -laufen aufgelockert werden, so macht das schon einen großen Unterschied.

Ältere Kinder sind im Zug oder im Flieger vielleicht hier und da auch für technische Erläuterungen dankbar. Und – seien wir ehrlich: Lassen uns die hohe Geschwindigkeit, mit der die Landschaften im Zug oft an uns vorbeirasen, oder der Blick aus dem Flugzeugfenster von oben auf die Wolken nicht auch manchmal die Zeit vergessen ...?

Der Artikel Ohne Stress in den Urlaub fahren: Urlaubsreise mit Baby und Kleinkindern wurde abgelegt in der Kategorie Urlaub.

Nutzen Sie steuerliche Vorteile: Lohnsteuerkarte - Wie Sie Ihr Kind eintragen lassen

Frisch gebackene Eltern merken schnell, dass mit der Geburt ihres Kindes viele finanzielle Fragen auftreten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn das Kind auf der Lohnsteuerkarte der Eltern einget[mehr]

So sichern Sie sich für den Ernstfall ab: Reiserücktrittsversicherung bei Reisen mit Kindern

Wenn ein Kind krank wird, ist das immer unangenehm. Wenn hierdurch aber ein lange geplanter Urlaub ausfallen muss, ist das doppelt ärgerlich. Ein Glück, wenn durch eine Reiserücktrittsversicherung wen[mehr]

Gemeinsam auf Kur mit Ihrem Kind: Wie Sie eine Vater Kind Kur beantragen

Eine Vater Kind Kur ist im Unterschied zu einer Mutter Kind Kur noch wenig bekannt. Sie helfen Vätern dabei, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und neue Kräfte zu tanken. Außerdem lässt sich die Vater [mehr]

Urlaub mit Babybauch: Reisen in der Schwangerschaft

Reisen in der Schwangerschaft? Viele Frauen machen sich dabei Sorgen um ihr Ungeborenes. Beachtet man einige Dinge bei der Urlaubsplanung, kann die...[mehr]

Meiden Sie Langstreckenflüge: Fliegen in der Schwangerschaft

Dürfen schwangere Frauen fliegen? Diese Frage stellt sich wohl jede schwangere Frau, wenn eine Reise mit dem Flugzeug ansteht. Ist es für das...[mehr]

Worauf Sie achten müssen: Ohne Eltern verreisen

Irgendwann wollen Kinder und Jugendliche alleine verreisen. Sie möchten sich von ihren Eltern lösen. Außerdem wollen sie andere Dinge erleben als...[mehr]

Reisedokumente für Kinder: Wie Sie einen Kinderausweis beantragen

Für Reisen ins Ausland benötigen Kinder seit dem 26. Juni 2012 ein eigenes Reisedokument. Ein Eintrag im Ausweis der Eltern genügt nicht mehr. Für...[mehr]

Belastungsprobe für Eltern und Kind: Dreimonatskoliken bei Säuglingen

Dreimonatskoliken sind etwas ganz normales und etwas sehr schmerzhaftes. Nicht selten bekommen Kinder durch diese Koliken richtige Schreikrämpfe....[mehr]

Reisen mit Kindern: Familienurlaub rechtzeitig planen

Wenn die ganze Familie in den Urlaub fährt, liegen mitunter die Nerven blank. Es bedarf guter Planung und Organisation, um alle Wünsche unter einen...[mehr]

So übt ihr Kind sich zu konzentrieren: Konzentrationsübungen für Kinder

Konzentration ist spätestens dann wichtig, wenn Ihr Kind in die Schule kommt. Doch schon von klein auf können Sie mit Ihrem Kind üben, wie man sich...[mehr]

Suche