Wie Sie ein geeignetes Internat finden

Internate in Deutschland

Selbständigkeit wird in Internaten groß geschrieben. Ihr Kind muss lernen, sein eigenes Leben zu organisieren. Neben dem reinen Lernstoff stehen ihm viele andere Aufgaben bevor. Es muss soziale Kontakte knüpfen, Verantwortung übernehmen und verlässlich sein. Ein Internat bietet daher eine rundum Ausbildung von Fachwissen über soziale Kompetenzen bis hin zu Eigenverantwortung. Welche Stärken Internate in Deutschland haben und wie Sie das geeignete Internat für Ihr Kind finden, zeigt Ihnen dieser Artikel.

Wie Sie ein gutes Internat erkennen

Die Entscheidung für ein Internat kann verschiedene Ursachen haben. Am besten ist es, wenn Ihr Kind selbst den Wunsch ausspricht, auf ein Internat gehen zu wollen. Manche Eltern sind beruflich viel unterwegs und müssen häufig umziehen. Ein Internat kann ihrem Kind dann einen festen Halt und Orientierungspunkt geben. Vielleicht gibt es aber auch in Ihrem Umfeld keine Schule, die Sie für geeignet halten. In all diesen Fällen kann ein Internat die richtige Wahl sein.

Internate in Deutschland

In einem Internat kann Ihr Kind seine Selbständigkeit beweisen. Es muss seinen eigenen Haushalt führen. Auch schulische und private Themen muss es eigenständig managen. Die Lehrer stehen hierbei allerdings als Berater zur Seite. Im Gegensatz zu anderen Schulen, beschränkt sich der Kontakt zu den Lehrern nicht auf den Unterricht. Diese nehmen auch an den gemeinsamen Mahlzeiten, den Sportveranstaltungen oder sonstigen Freizeitaktivitäten teil. Hierdurch entsteht eine viel innigere Beziehung, als dies an anderen Schulen der Fall ist.

Auch die zwischenmenschlichen Kontakte sprechen für ein Internat. Ihr Kind muss lernen, die Bedürfnisse und Wünsche anderer zu respektieren. Es erfährt, wann es gut ist, sich durchzusetzen, und wann man zurückstecken muss. Es lernt zu gewinnen und zu verlieren. Zudem werden in einem Internat schnell internationale Freundschaften geknüpft. Diese sind nicht nur stabil und halten oft ein Leben lang. Auch für das spätere Berufsleben kann ein solches Netz an Kontakten hilfreich sein.

Nicht zuletzt werden in einem Internat grundlegende Werte und Normen vermittelt. Oft ist es hier leichter, sich an bestimmte Regeln zu halten, als im familiären Umfeld. Ihr Kind bekommt somit eine umfassende inhaltliche und soziale Ausbildung.

So finden Sie ein geeignetes Internat

Zunächst müssen Sie sich fragen, wo sich das gewünschte Internat befinden soll. Wenn es im selben Bundesland liegt, unterscheiden sich die Lehrpläne höchstwahrscheinlich nicht von dem anderer Schulen. Viele Kinder wollen jedoch in ein Internat im Ausland. Hier ist es wichtig, dass die Abschlüsse in der Heimat anerkannt werden. Zudem sollten die Lehrpläne größtmögliche Übereinstimmungen mit deutschen Schulen aufweisen. Ein Wechsel ins Internat geschieht am besten zu Beginn eines Schuljahres oder nach den Halbjahreszeugnissen. Prinzipiell ist aber ein Wechsel jederzeit möglich.

Das richtige Internat finden Sie durch Auswahlkriterien. Machen Sie sich eine Liste, was Ihnen an einem Internat wichtig ist. Suchen Sie dann gezielt nach solchen Internaten, die diese Dinge anbieten. Zudem sollten Sie sich das Internat vor Ort ansehen. Auch Gespräche mit den Lehrern und der Internatsleitung helfen Ihnen dabei, ein umfassendes Bild des Internats zu gewinnen. Nehmen Sie Ihr Kind zu solch einer Besichtigung mit. Es soll ja schließlich ebenfalls eine gute Beziehung zum Internat, den Lehrern und Mitschülern aufbauen. Das geht am besten, wenn es sich vor Ort wohl fühlt. Manche Internate in Deutschland bieten Probetage an. Ihr Kind kann dann 2-3 Tage am Unterrichtsgeschehen und dem Internatsleben teilnehmen. Wenn Sie sich die relevanten Internate angesehen haben, sollten Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind für dasjenige entscheiden, das Ihren gemeinsamen Vorstellungen am nächsten kommt.

Der Artikel Internate in Deutschland: Wie Sie ein geeignetes Internat finden wurde abgelegt in der Kategorie Schule.

Ihr Kind beschreibt Erlebtes: Tipps zum Schreiben einer Erlebniserzählung

Eine Erlebniserzählung ist eine unterhaltsame, recht freie Form des Schreibens. Sie kommt meist in der Schule zum Einsatz, macht aber auch in Tagebüchern Spaß. Es gibt einige Kriterien, die beim Verfa[mehr]

Personenbeschreibung in der Grundschule: Wie man eine Person sachlich beschreibt

Personenbeschreibungen sind in vielfältigen Situationen wichtig. Hierbei kommt es vor allem auf Neutralität und Eindeutigkeit an. Fantasie ist hierbei eher hinderlich. Etwa ab der 3. Klasse lernen Kin[mehr]

Kooperieren Sie mit der Schule: Legasthenie erkennen - Symptome

Es ist wichtig, eine Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche) möglichst frühzeitig zu erkennen. Nur dann kann einem Kind gezielt und wirksam geholfen werden. Hierfür ist die Zusammenarbeit mit den[mehr]