Ihr Kind motivieren

Ideenlosigkeit bei Kindern

Hat Ihr Kind keine Lust auf gar nichts? Oder weiß es mit sich und seiner Zeit nichts anzufangen? Dann können sie mit einigen Anregungen abhelfen. Gemeinsam mit Ihrem Kind können Sie neue Lebenswelten erschließen. Beispielsweise ein gemeinsames Hobby oder Projekt. Kinder mögen es, Anregungen für die Freizeitgestaltung zu bekommen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Kind am besten motivieren.

Gemeinsam Zeit verbringen

Zeit ist das beste, was Sie Ihrem Kind schenken können. Ihr Kind möchte, dass Sie Anteil an seinem Leben nehmen. Sich für seine Fragen interessieren. Seien Sie daher möglichst offen für das, was Ihr Kind Ihnen erzählt. Und beantworten Sie seine Fragen so gut Sie können. Warum fliegt ein Flugzeug? Wer schaltet die Sterne an und aus? Wozu gibt es Geld? Warum fällt im Sommer kein Schnee?

Kinder interessieren sich für die unterschiedlichsten Dinge. Teilweise sind die Fragen lustig, teilweise interessant, teilweise richtig schwer. Erklären Sie nach besten Kräften. Und wenn Sie nicht mehr weiter kommen, schlagen Sie nach oder gehen Sie ins Internet. Kinder können viel davon lernen, dass auch Mama und Papa nicht alles sofort wissen.  

Seien Sie bei der Motivation immer ein Vorbild. Haben Sie selbst Interessen, denen Sie nicht nachgehen? Warum tun Sie es nicht? Investieren Sie Zeit in das Lernen eines Instruments, einer Sprache oder einer Sportart. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass es sich lohnt, sich für etwas einzusetzen. Überwinden Sie Trägheit und Zeitdruck und erfüllen Sie sich einen Wunsch. Ihr Kind wird lernen, dass es wichtig ist, sich zu engagieren.  

Auch andere Leute können hierbei helfen. Freunde und Familie zum Beispiel. Doch auch Fremde. Wer sich traut, den Müllman, die Postbotin oder einen Feuerwehrmann anzusprechen, erfährt vielleicht interessante Geschichten. Ihr Kind bekommt einen Eindruck davon, wie die Welt funktioniert. Im Bestfall hört es Geschichten von Menschen, die begeistert sind von dem, was sie tun. Vielleicht dürfen Sie sogar einmal in ein Feuerwehrauto einsteigen. Außerdem werden sie mutiger, auf Menschen zuzugehen. Sie werden kommunikativer und aufgeschlossener.  

Hobbys und Projekte

Ihr Kind hat kein Hobby? Dann können Sie es vielleicht für Ihr Hobby begeistern. Kochen Sie leidenschaftlich gerne? Können Sie tanzen? Betreiben Sie einen Sport? Reparieren Sie alte Dinge? Wunderbar. Lassen Sie Ihr Kind an Ihrer Leidenschaft teilhaben. Lehren Sie es Techniken und Methoden. Vielleicht wird es sich für Ihr Hobby interessieren. Vielleicht findet es so aber auch ein eigenes Thema, das es interessiert.  

Planen Sie auch gelegentlich gemeinsame Projekte. Beispielsweise die Goldene Hochzeit der Großeltern oder einen Kindergeburtstag. Vielleicht wollen Sie Ihren Garten neu bepflanzen oder den Keller ausmisten. All dies sind Aufgaben, die Sie gut mit Ihrem Kind teilen können. Es kann aktiv werden und erreicht ein Ziel. Es muss planen und ausführen. Es muss Geduld und Beharrlichkeit beweisen. Auf diese Weise wecken Sie sein Interesse und seine Begeisterung. Gleichzeitig haben Sie gemeinsam wundervolle Glücksmomente.      

Mit Kindern gemeinsam Natur und Kultur entdecken

Auch außerhalb der eigenen vier Wände gibt es viel zu entdecken. Vielleicht lässt sich Ihr Kind ja für Ausflüge in die Natur begeistern. Mag es gerne wandern, Fahrrad fahren oder schwimmen gehen? Dann tun Sie das doch gemeinsam. Frische Luft, Bewegung und Interesse an Neuem sind nur gut für Ihr Kind. Viele Kinder begeistern sich für Tiere. Sie sammeln Käfer, Ameisen oder Würmer. Das Beobachten von Rehen oder größeren Vögeln ist ein Abenteuer. Hier können Sie Ihrem Kind über Baumarten, Tierfamilien oder Himmelsstände berichten. Und vermutlich selbst noch eine ganze Menge lernen.  

Dem gegenüber stehen kulturelle Veranstaltungen. Nutzen Sie die Museen, Kindertheater und Bibliotheken in Ihrer Nähe. Führen Sie Ihr Kind in die Welt der Kunst und Kultur ein. Lassen Sie es an gesellschaftlichen Ereignissen wie Wochenmärkten, Paraden oder Rummelplätzen teilhaben. Es wird nicht nur eine Menge Spaß mit Ihnen haben sondern gleichzeitig etwas lernen.

Der Artikel Ideenlosigkeit bei Kindern: Ihr Kind motivieren wurde abgelegt in der Kategorie Selbständigkeit.

Nutzen Sie steuerliche Vorteile: Lohnsteuerkarte - Wie Sie Ihr Kind eintragen lassen

Frisch gebackene Eltern merken schnell, dass mit der Geburt ihres Kindes viele finanzielle Fragen auftreten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn das Kind auf der Lohnsteuerkarte der Eltern einget[mehr]

Geld für Ihre Kinder: Tipps zum Kinderzuschlag berechnen

Der Kinderzuschlag soll Familien davor bewahren, zum Sozialfall zu werden. Er ist für alle Eltern gedacht, die ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten können, aber nicht genug für die Versorgung ihre[mehr]

Pubertät bei Jungen erfordert Geduld: Tipps zum Umgang zu Ihrem pubertierenden Sohn

Jungen verhalten sich in der Pubertät aus Sicht der Erwachsenen oft unverständlich. Sie probieren sich aus und versuchen, sich selbst zu finden. Hierbei kommt es immer wieder zu Konflikten. Das Ziel f[mehr]