Tipps zum Kauf

Babyhochstuhl muss sicher und standfest sein

In einem Babyhochstuhl lässt sich ein Kind sehr gut füttern. Hierfür ist es aber wichtig, dass der Babyhochstuhl gewisse Voraussetzungen erfüllt. Gerade die Sicherheit und der Sitzkomfort sollten hierbei eine Rolle spielen. Denn die Art zu sitzen beeinflusst die Entwicklung der Knochen bei Ihrem Kind. Hochwertige Materialien und sicheres Zubehör sind wichtige Eigenschaften eines guten Babyhochstuhls. Worauf Sie beim Kauf Ihres Babyhochstuhls achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Achten Sie beim Babyhochstuhl auf Qualität

Ein guter Babyhochstuhl zeichnet sich vor allem durch seine Stabilität aus. Noch so wilde Kindsbewegungen können einen solchen Stuhl nicht aus der Ruhe oder ins Wanken bringen. Je fester ein Babyhochstuhl steht, desto mehr Sicherheit kann er Ihrem Kind gewähren. Zudem wird Sicherheit durch die geeigneten Materialien gewonnen. Naturholz ist für einen Babyhochstuhl sehr geeignet. Es enthält keine Schadstoffe und weist auch keine Splitter, Ecken oder Kanten auf. Das Verletzungsrisiko wird so minimiert. Doch auch ein Babyhochstuhl aus schadstofffreiem Plastik ist geeignet.

Ein Babyhochstuhl muss wandelbar sein

Die besten Babyhochstühle lassen sich verändern. So haben einige dieser Stühle verstellbare Rückenlehnen. Auf diese Weise können sich bereits Kinder mit 6 Monaten in diesem Stuhl aufhalten und hier gefüttert werden. Außerdem kann das Sitzen für das Kind so gemütlicher gestaltet werden. Fehlhaltungen und Fehlentwicklungen durch das Sitzen werden so vermieden. Des Weiteren gibt es Babyhochstühle, die zu einem Kinderstuhl mit Tisch umfunktioniert werden können. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Ihr Kind schon selbständig essen kann.

Ein weiteres Modell, das sich verändern lässt, ist der so genannte mitwachsende Babyhochstuhl. Dieser kann bis ins Schulalter verwendet werden, weil sich die Fußleiste in der Höhe verstellen lässt. Hierdurch kann der Stuhl der jeweiligen Größe Ihres Kindes angepasst werden. Das macht das Sitzen nicht nur bequemer, sondern auch gesünder. Denn gerade bei Kindern muss die Rückenmuskulatur noch geschont und unterstützt werden. Zwar ist ein solcher Babyhochstuhl in der Anschaffung etwas teurer. Dafür hält er auch über Jahrzehnte hinweg.

Weitere wichtige Eigenschaften von Babyhochstühlen

Neben der Unbedenklichkeit der Materialien, sollte sich ein Babyhochstuhl noch durch weitere Eigenschaften auszeichnen. So ist es wichtig, dass sich ein Babyhochstuhl leicht reinigen lässt. Denn beim Essen geht häufig einmal etwas daneben oder kommt wieder hoch. Zudem ist eine Sitzeinlage für einen Babyhochstuhl zu empfehlen. Diese macht das Sitzen einerseits bequemer. Andererseits verhindert sie, dass Ihr Kind durch den Stuhl hindurch rutscht und sich verletzt. Auch auf andere Weise sollte sich Ihr Kind nicht alleine aus dem Stuhl befreien können.

Beim Kauf ist es nützlich, wenn Sie Ihr Kind dabei haben. Dann kann es in dem Babyhochstuhl direkt zur Probe sitzen. Außerdem sehen Sie, ob es sich in dem Babyhochstuhl wohl fühlt. Denn gleich nach der Sicherheit ist der Sitzkomfort eine wichtige Eigenschaft von Babyhochstühlen. Preislich sollten Sie immer lieber etwas mehr für Qualität ausgeben. Denn die Sicherheit Ihres Kindes hängt maßgeblich von der Qualität des Babyhochstuhls ab. Dennoch können auch preiswerte Stühle ihren Zweck erfüllen und Ihrem Kind gefallen.

Der Artikel Babyhochstuhl muss sicher und standfest sein: Tipps zum Kauf wurde abgelegt in der Kategorie Babyausstattung.

Nutzen Sie steuerliche Vorteile: Lohnsteuerkarte - Wie Sie Ihr Kind eintragen lassen

Frisch gebackene Eltern merken schnell, dass mit der Geburt ihres Kindes viele finanzielle Fragen auftreten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn das Kind auf der Lohnsteuerkarte der Eltern einget[mehr]

So sichern Sie sich für den Ernstfall ab: Reiserücktrittsversicherung bei Reisen mit Kindern

Wenn ein Kind krank wird, ist das immer unangenehm. Wenn hierdurch aber ein lange geplanter Urlaub ausfallen muss, ist das doppelt ärgerlich. Ein Glück, wenn durch eine Reiserücktrittsversicherung wen[mehr]

Gemeinsam auf Kur mit Ihrem Kind: Wie Sie eine Vater Kind Kur beantragen

Eine Vater Kind Kur ist im Unterschied zu einer Mutter Kind Kur noch wenig bekannt. Sie helfen Vätern dabei, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und neue Kräfte zu tanken. Außerdem lässt sich die Vater [mehr]

Kindermöbel: Hochstuhl muss sicher und praktisch sein

Kinder schauen sich sehr früh die unterschiedlichsten Dinge bei den Eltern ab. Daher wollen sie auch bald wie die Großen mit am Esstisch sitzen....[mehr]

Kinderwagenkauf: Wie man den richtigen Kinderwagen findet

Buggy, Jogger, Kombiwagen. Kinderwagen gibt es in den verschiedensten Varianten und Ausführungen. Da fällt die Entscheidung schwer. Beim Kauf eines...[mehr]

Tipps zum Schulranzenkauf: Ranzen müssen richtig sitzen

Der neue Schulranzen für das zukünftige Schulkind sollte mit Bedacht ausgewählt werden. Er wird das Kind durch die nächsten Schuljahre begleiten. Er...[mehr]

Spaß und Sicherheit für Ihr Kind: Krabbeldecke - Tipps für den Kauf

Die Auswahl der richtigen Krabbeldecke ist sehr entscheidend. Schließlich verbringt ein Neugeborenes in den ersten Monaten sehr viel Zeit hierauf....[mehr]

Perfekte Unterlage für Ihr Baby: Babylammfell - Kauf- und Pflegetipps

Ein Babylammfell sollte zur Grundausstattung einer jeden Familie mit Kind gehören. Ein Babylammfell ist nämlich angenehm kuschelig und zu jeder...[mehr]

Informationen zur Montessoripädagogik: Montessori Schulen - Lernen im eigenen Rythmus

Montessori Schulen setzen bei der Erziehung der Kinder eigene Schwerpunkte. Sie versuchen, die Eigenständigkeit der Kinder zu fördern und jeder...[mehr]

Tipps zum Schnullerkettenkauf: Richtiger Gebrauch einer Schnullerkette

Schnullerketten sind praktisch. Sie verhindern, dass der Schnuller auf den Boden fällt und schmutzig wird. Doch sie können auch sehr gefährlich sein....[mehr]

Suche