Spielsachen nicht wegwerfen

Wenn sich altes Spielzeug ansammelt

In einem Haushalt mit Kind sammelt sich schnell viel Spielzeug an. Bevor man altes Spielzeug wegwirft, kann man es an Kinder verschenken, die nicht so viel haben. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie Ihr altes Spielzeug sinnvoll loswerden und dabei noch etwas Gutes tun.

Geben Sie alte Spielsachen weiter

Es gibt viele Gründe, aus denen Kinder nicht mehr mit ihrem alten Spielzeug spielen. Einer der häufigsten ist, dass sie zu groß für ein bestimmtes Spielzeug werden. Waren Rasseln, Fingerpuppen und Beißringe als Baby ein echtes Highlight, so hat man spätestens mit drei Jahren genug davon. Ein weiterer Grund ist, dass es einfach ein zu großes Angebot gibt. Zum Geburtstag, zu Ostern, zu Weihnachten und vielen anderen Anlässen kommen neue Spielsachen hinzu. Da verliert man als Kind schnell den Überblick.

Da gilt es, etwas zu tun, bevor Kind und Wohnung in altem Spielzeug ertrinken. Einige Eltern schmeißen das alte Spielzeug einfach weg. Sinnvoller und mit einem guten Zweck verbunden ist aber ein anderer Weg. Viele Eltern können es sich nämlich nicht leisten, ihren Kindern tolle Geschenke zu kaufen. Hin und wieder ein Geschenk zu wirklich großen Anlässen ist die Ausnahme. Solche Kinder würden sich über altes Spielzeug wahnsinnig freuen. Die Aufgabe besteht nur darin, diesen Kindern das Spielzeug zukommen zu lassen.

Wohin mit dem alten Spielzeug?

Es gibt verschiedene Wege, auf denen Sie Ihr altes Spielzeug einem guten Zweck zukommen lassen können. Ein guter Weg sind bekannte Organisationen wie Kirchen, Verbände oder Gemeinden. Diese sammeln regelmäßig Spielzeug für hilfsbedürftige Kinder. Gerade zur Weihnachtszeit werden solche Geschenke häufig gesucht. Im Internet oder in Zeitungen stehen immer wieder Inserate und Gesuche nach Spielzeug. Wenn Sie in einer Gemeinde aktiv sind, können Sie sich bei den Gemeindemitgliedern einmal umhören. Mit Sicherheit kennt jemand eine Familie, die solche Geschenke gebrauchen könnte.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Kontakt mit einem Sozialkaufhaus aufzunehmen. Diese verkaufen ihre Waren gezielt und preisgünstig an bedürftige Menschen. Solche Kaufhäuser sammeln auch immer wieder Spenden in Form von Möbeln, Kleidung oder eben auch Spielzeug. Meist lassen sich solche Sozialkaufhäuser im Internet finden. Ansonsten hilft ein Anruf bei der Auskunft oder ein Blick in die Zeitung oder die gelben Seiten.

Altes Spielzeug muss noch brauchbar sein

Keine Frage: Kinder freuen sich immer, wenn sie etwas geschenkt bekommen. Trotzdem sollte auch altes Spielzeug gewisse Kriterien erfüllen. Zum Beispiel hat ein Kind wenig von einer Puppe, der die Arme und Beine fehlen. Auch ein Fußball mit Loch ist wenig brauchbar. Achten Sie daher vor dem Verschenken darauf, dass mit dem Spielzeug wirklich noch gespielt werden kann. So sollten bei Brettspielen alle Teile noch vorhanden sein. Und Kassetten sollte man auch wirklich noch hören können.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Sauberkeit. Wenn Sie Kleidung oder Kuscheltiere verschenken, sollten Sie diese vorher noch einmal waschen. Löcher in Hosen und Kleidern sollten Sie ausbessern. Sprechen Sie unbedingt auch mit Ihrem Kind, bevor Sie sein altes Spielzeug verschenken. Zum einen will es einige Dinge vielleicht doch noch aufheben. Zum anderen hat es mit Sicherheit ebenfalls Spaß daran, anderen etwas Gutes zu tun und Kindern, die weniger haben, etwas abzugeben.

Der Artikel Wenn sich altes Spielzeug ansammelt : Spielsachen nicht wegwerfen wurde abgelegt in der Kategorie Spielen & Beschäftigen.

Nutzen Sie steuerliche Vorteile: Lohnsteuerkarte - Wie Sie Ihr Kind eintragen lassen

Frisch gebackene Eltern merken schnell, dass mit der Geburt ihres Kindes viele finanzielle Fragen auftreten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn das Kind auf der Lohnsteuerkarte der Eltern einget[mehr]

Drachen basteln im Herbst: Bastelanleitung für einen Drachenbau

Ein Drachen bringt Kindern viel Freude. Er ist bunt, fliegt schön und erfordert Konzentration und Geschick beim Steigen lassen. Besonders toll ist es, wenn Ihr Kind einen selbst gebastelten Drachen in[mehr]

Osterzeit ist Bastelzeit: Wie Sie Osterdekoration selber basteln

Ostern ist die Zeit des Frühlings, der ersten Sonnenstrahlen und natürlich des Eiersuchens. Die beste Vorbereitung auf Ostern besteht darin, eine schöne Osterdekoration selbst zu gestalten. Familie Ko[mehr]

Was und Wieviel: Weihnachtsgeschenke - Nicht die Menge macht´s

Kinder haben meist sehr lange Wunschlisten. Und auch klare Vorstellungen, was sie unbedingt geschenkt bekommen wollen. Da kann der Weihnachtsmann...[mehr]

Babyshower für werdende Mütter: So organisieren Sie eine Babyparty

Eine Babyshower oder Babyparty ist für die Freundinnen der werdenden Mutter gedacht. Vor der Geburt kann sie die Zeit des Wartens erleichtern. Nach...[mehr]

Wie Sie mit Erfolg verkaufen: Tipps für den Kinderflohmarkt

Ein Kinderflohmarkt bietet die Möglichkeit, altes Spielzeug und Babykleidung loszuwerden. Das macht nicht nur Spaß, sondern bringt auch noch ein...[mehr]

Spielzeug für Kinder vorher testen: Kinderspielzeug - Tipps zum Kauf

Kinder brauchen Spielzeug. Sie entwickeln damit ihre motorischen und geistigen Fähigkeiten. Aber vor allem: Es macht ihnen unglaublich viel Spaß. Das...[mehr]

Antworten Sie angemessen: Gibt es den Weihnachtsmann?

Kinder wollen an den Weihnachtsmann glauben. Sie genießen es, in ihm eine Gestalt des Guten zu sehen. Außerdem regt der dicke Mann mit Bart ihre...[mehr]

Kinder wünschen sich gemeinsame Zeit : Wie Sie Familienfreizeit sinnvoll gestalten

Das schönste Geschenk, dass Sie Ihrem Kind machen können, ist Zeit. Kinder lieben es, wenn man auf sie eingeht und gemeinsam mit ihnen spielt. Nutzen...[mehr]

Basteln Sie selbst: Adventskalender selber basteln

Weihnachten ist das Fest der Besinnlichkeit und der Familie. Richtige Weihnachtsstimmung kommt aber nicht von selbst auf. Man muss bereits die...[mehr]

Suche