Tipps zum Schnullerkettenkauf

Richtiger Gebrauch einer Schnullerkette

Schnullerketten sind praktisch. Sie verhindern, dass der Schnuller auf den Boden fällt und schmutzig wird. Doch sie können auch sehr gefährlich sein. An zu langen Schnullerketten kann sich Ihr Kind strangulieren. Minderwertige Schnullerketten sind nicht farbecht oder beinhalten schädliche Materialien. Achten Sie beim Kauf von Schnullerketten auf hochwertige Produkte. Und lassen Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt mit der Schnullerkette. Wichtige Hinweise zum Umgang mit einer Schnullerkette.

Schnullerketten sind praktisch

Eine Schnullerkette verhindert, dass der Schnuller runter fällt und schmutzig wird. Hierzu wird sie an der Jacke, am T-Shirt oder am Body des Babys befestigt. Wenn es den Schnuller verliert oder ausspuckt, kann der nicht zu Boden fallen. Zudem hilft eine Schnullerkette dem Baby. Es kann so den Schnuller ganz leicht alleine finden. Es braucht hierfür nicht mehr Mama oder Papa. Einerseits stärkt das das Selbstbewusstsein. Zum anderen ruft es vielleicht weniger oft, als das ohne Schnullerkette der Fall wäre.

Gefahren einer Schnullerkette

Eine Schnullerkette kann aber sehr gefährlich sein. Zum Beispiel besteht Strangulationsgefahr. Daher darf eine Schnullerkette niemals länger als 22cm sein. Verlängern Sie also niemals die Schnullerkette Ihres Kindes. Zudem besteht eine Schnullerkette aus Knoten. Wenn diese sich lösen, können Kleinteile verschluckt werden. Sie sollten die Schnullerkette daher vor jedem Gebrauch prüfen. Sobald sie leicht beschädigt ist oder Mängel aufweist, sollten Sie sie entsorgen. Dies können auch ganz normale Abnutzungserscheinungen sein.

Sie sollten eine Schnullerkette regelmäßig reinigen. Allerdings immer ohne Spülmittel. Ein feuchtes Tuch oder warmes Wasser muss genügen. Eine Schnullerkette hat auch nichts in der Spülmaschine verloren. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahmen darf Ihr Kind die Schnullerkette niemals als Beißring verwenden. Einerseits, weil sich Kleinteile lösen könnten. Andererseits, weil es hierdurch zu Farbabrieb kommen kann. Bewahren Sie eine Schnullerkette immer an trockenen und sauberen Orten auf.

Des Weiteren dürfen Sie eine Schnullerkette nur an der Kleidung selbst anbringen. Niemals an Gurten oder Schnüren. Denn hierdurch wird die Kette länger. Es besteht die Gefahr, dass sich Ihr Kind stranguliert. Lassen Sie Ihr Kind daher niemals unbeaufsichtigt mit seiner Schnullerkette allein. Nicht zuletzt sollte Ihr Kind die Schnullerkette nicht mit im Bett haben. Auch als Spielzeug ist sie völlig ungeeignet.

Hierauf sollten Sie beim Kauf von Schnullerketten achten

Eine Schnullerkette muss höchsten Sicherheitsansprüchen genügen. So darf sie keinesfalls länger als 22cm sein. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich Ihr Kind stranguliert. Des Weiteren muss die Schnullerkette farbecht sein. Das bedeutet, dass die Farben sich nicht durch Speichel oder Schweiß ablösen dürfen. Die Clips müssen rostfrei sein und dürfen kein Nickel enthalten. Zudem müssen sie mindestens zwei Ventilationslöcher haben. Die verwendeten Materialien müssen kindgerecht sein. Das bedeutet, dass keine giftigen Farben verwendet werden dürfen. Auch sollten die Lacke nicht dafür bekannt sein, Allergien auszulösen. Sind sie sich unsicher? Dann informieren Sie sich über die DIN EN 71-3, welche Materialien geeignet sind. Nicht zuletzt müssen die Schnüre sehr reißfest sein. Am besten ist die gesamte Schnullerkette handgefertigt. Dann ist es am wahrscheinlichsten, dass sie keine groben Mängel aufweist.

Der Artikel Richtiger Gebrauch einer Schnullerkette: Tipps zum Schnullerkettenkauf wurde abgelegt in der Kategorie Entwicklung & Gesundheit.

Tipps zur Fieberbehandlung: Fieber bei Kindern - Symptome

Fieber ist keine Krankheit. Vielmehr ist es eine Abwehrreaktion des Körpers gegen Krankheitserreger. Es sollte daher nicht immer sofort mit fiebersenkenden Mitteln behandelt werden. In diesem Artikel [mehr]

Umgang mit der Kinderkrankheit: Röteln - Ursachen und Symptome

Röteln ist eine ebenso häufige Kinderkrankheit wie Windpocken. Da sie jedoch mit ernsten Komplikationen einhergehen kann, ist eine Impfung dagegen ratsam. Gerade in der Schwangerschaft stellt Röteln e[mehr]

Informationen zum Varizella-Zoster-Virus: So erleichtern Sie Ihrem Kind die Windpocken

Windpocken sind eine der häufigsten und ansteckendsten Kinderkrankheiten überhaupt. In den meisten Fällen sind sie harmlos aber sehr lästig. Familie Kompakt hat Ihnen die wichtigsten Informationen run[mehr]

Gehen Sie behutsam bei der Entwöhnung vor: Tipps zum Schnuller abgewöhnen

Der Schnuller ist ein wichtiger Begleiter vieler Kinder. In den ersten Jahren kann er das Einschlafen erleichtern. Doch mit der Zeit kann er auch...[mehr]

Lernen und Spielen: Eigenschaften von gutem Lernspielzeug

Lernspielzeug hilft beim Entdecken der Welt. Es fördert das Kind, überfordert es aber nicht. Wichtig ist es, altersgerechtes Lernspielzeug aus...[mehr]

Ihr Baby braucht eine Mütze: Anleitung zum Babymütze stricken

Ein Kopfschutz ist für Babys sehr wichtig. Gerade bei Wind und Herbstwetter kühlen sie sonst leicht aus und werden krank. Besonders persönlich ist...[mehr]

Kleidung für die Stillzeit: Stillmode kann praktisch und schick sein

Früher war Stillmode vorwiegend grau und unattraktiv. Diese Zeiten sind vorbei. Heutzutage wird auch in der Schwangerschaft hoher Wert auf Komfort...[mehr]

Spielzeug für Kinder vorher testen: Kinderspielzeug - Tipps zum Kauf

Kinder brauchen Spielzeug. Sie entwickeln damit ihre motorischen und geistigen Fähigkeiten. Aber vor allem: Es macht ihnen unglaublich viel Spaß. Das...[mehr]

Schadstoffe im Schnuller: Fakten zu Bisphenol A

Bisphenol A gilt weitläufig als ein gesundheitsgefährdender Schadstoff. Auch in zahlreichen Schnullern soll die Chemikalie enthalten sein. Müssen...[mehr]

Nicht ohne meinen Schnuller: Babyschnuller ist Tröster Nummer Eins

Die meisten Babys kommen nicht ohne Schnuller aus. Wenn man bei der Anschaffung und bei der Benutzung einige Dinge beachtet, kann man den Kleinen das...[mehr]

Suche