Informationen für angehende Pflegeeltern

Pflegekind - Voraussetzungen die Sie erfüllen müssen

Einige Eltern sind nicht in der Lage gut für ihr Kind zu sorgen. In der Regel versucht dann das Jugendamt eine Pflegefamilie für das Kind zu finden. Wenn Sie ein Pflegekind in Ihre Familie aufzunehmen wollen gilt es einiges zu beachten. Wir haben für Sie wichtige Fakten zum Thema Pflegekind zusammengestelt.

Pflegekind - Vorraussetzungen um Pflegestelle zu werden

Wenn Sie ein Pflegekind in Ihre Familie aufnehmen möchten, sollten Sie sich der großen Verantwortung bewusst sein. Sie benötigen genügend Platz, Zeit und finanzielle Ressourcen. Unabhängig davon, dass Sie monatlich ein Pflegekindergeld bekommen.

Seien Sie scih bewusst, dass ein Pflegekind mehr braucht als ein schönes Zuhause. Pflegekinder brauchen sehr viel Aufmerksamkeit, Liebe und Sie müssen in der Lage sein diese Bedürfnisse zu erfüllen. Dies ist nicht immer einfach und kostet einiges an Kraft und Nerven.

Aufnahme eines Pflegekind - Vorraussetzungen die Sie erfüllen müssen

Natürlich ist es nicht einfach, ein Pflegekind zu bekommen. Das Jugendamt wird Sie eingehend prüfen. Es wird Ihnen Besuche abstatten, sie zu den unterschiedlichsten Themen befragen.Es wird Einsicht in Einkommensnachweise, Kontoauszüge, Gesundheitszeugnisse und polizeiliche Führungszeugnisse verlangt.

Wenn alle Vorraussetzungen erfüllt sind gilt es sich für einer Dauerpflege oder einer Bereitschaftspflege zu entscheiden.

Informationen - Dauerpflegestelle

Wenn Sie sich für diese Pflegeform entscheiden, wird ein Kind in der Regel bis zur Volljährigkeit bei Ihnen leben. Sie sind hierbei die Hauptbezugsperson für das Kind und sind für alle Belangen wie Erziehung, Schule, emotionale Fürsorge usw. verantwortlich. Ein Pflegekind ist nicht mit einem Adoptivkind gleichzusetzen. Das Sorgerecht bleibt bei einem Vormund, wie beispielsweise dem Jugendamt oder den leiblichen Eltern.

Informationen - Bereitschaftspflegestelle

Sollten Sie sich für diese Form der Pflege entscheiden, wird das Kind über eine zeitlich begrenzte Zeit bei Ihnen leben. Das Kind kann dann nach einer gewissen Zeit wieder in seine Familie zurück. Oft ist es jedoch so, dass aus einer Breitschaftpflege eine Dauerpflege wurde, weil die Eltern des Kindes nichts an ihrer Situation ändern können oder wollen. Natürlich gibt es noch andere Pflegeformen, die Sie mit dem Jugendamt besprechen können.

Beziehen Sie Ihre eigenen Kinder mit ein

Ein wichtiger Aspekt ist die Meinung Ihres eigenen Kindes. Immerhin muss Ihr Kind auch mit dem Pflegekind unter einem Dach wohnen. Beziehen Sie Ihr Kind in die Entscheidung mit ein. Klären Sie es auf, was ein Pflegekind bedeutet und warum manche Kinder einfach nicht in ihrer Familie leben können.

Ein Pflegekind in die eigene Familie aufzunehmen muss also gut überlegt sein. Sie als Familie müssen das Pflegekind emotional auffangen und ihm zeigen, wie ein normales Familienleben aussieht. Entsprechend wird es zur Ruhe finden und seine Pflegefamilie geniessen.

 

Der Artikel Pflegekind - Voraussetzungen die Sie erfüllen müssen: Informationen für angehende Pflegeeltern wurde abgelegt in der Kategorie Pflegekinder.

Pflegekinder sind keine Adoptivkinder: Informationen zum Pflegekind aufnehmen

Viele Kinder in Deutschland wachsen unter schlechten Umständen auf. Die leiblichen Eltern können aus unterschiedlichsten Gründen nicht für ihre Kinder sorgen. Um ein Pflegekind aufzunehmen kontaktiere[mehr]

Kinder anderer Eltern aufnehmen: Tipps für Pflegeeltern

Manche Eltern sind mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert. Gerade Alleinerziehende haben es oft schwer, Beruf und Kind in Einklang zu bringen. Damit das Kind trotzdem in einer Familie aufwachsen k[mehr]

Voraussetzungen für Kostenübernahme: Kinderkrankenpflege - Was Sie wissen müssen

Sie kennen es bestimmt nur zu gut selbst, manchmal laufen die Dinge nicht wie geplant und alles geht schief. Sie als Eltern sind überfordert und...[mehr]

Ein ausländisches Kind adoptieren: Informationen zu einer Auslandsadoption

Sie hören es immer wieder, das Paare Kinder aus dem Ausland adoptieren. Sei es, weil sie selbst keine Kinder bekommen können, oder einfach einem Kind...[mehr]

Kinderwunschzentren: Was eine gute Kinderwunschklinik ausmacht

Nicht wenige Paare schaffen es nicht, auf natürlichem Wege ein Kind zu bekommen. Hier kann die moderne Medizin Abhilfe schaffen. In...[mehr]

Häusliche Gewalt - Gewalt in der Familie: Hilfen bei Gewalt

Gewalt in der Familie war lange Zeit ein Tabuthema. Unzählige Frauen und Kinder litten unter brutalen und machtbesessenen Männern und Vätern....[mehr]

Kindertagesstätte, Tagesmutter oder Au-Pair: So finden Sie die richtige Kinderbetreuung

Die Zahl der betreuten Kinder in Deutschland nimmt immer mehr zu. Das belegt die neueste Studie des Statistischen Bundesamtes. 2007 besuchten 16...[mehr]

Alleinerziehende Mütter und Väter: Tipps um Überforderungen bei der Erziehung zu vermeiden

Ein Kind alleine zu erziehen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Dennoch gibt es immer mehr alleinerziehende Mütter und Väter in Deutschland. Das ist...[mehr]

Unterhaltsansprüche geltend machen: Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle

Alle Kinder haben das Recht auf Unterhalt von Ihren Eltern. Dieser kann ganz unterschiedlich aussehen: Betreuungsunterhalt wird von dem Elternteil...[mehr]

Suche