Kindertanz steigert Konzentration

Kinder und Tanzen

Kinder haben einen sehr ausgeprägten Bewegungsdrang. Sie laufen, rennen, toben, hüpfen, springen oder krabbeln. Dies hat in den wenigsten Fällen mit Langweile zu tun, sondern diese Bewegungen gehören zu einem Lernprozess. Alle diese Bewegungen können in einen Tanz eingebaut werden. Im Zusammenspiel mit Musik werden Sie überrascht sein, wie toll Kinder tanzen können. Wir haben für Sie ein paar Informationen zusammengefasst, warum für Kinder tanzen so wichtig sein kann.

Lassen Sie ihr Kind entscheiden wie es tanzt

Viele Kinder können leichter lernen, wenn sie sich bewegen und tanzen. Viele Schulen haben das erkannt und verbinden die traditionellen Fächer wie Deutsch und Mathe mit Bewegungsspielen. Rhythmik und Tanzen lockern nicht nur den Körper des Kindes, sondern fördern auch die Lernfähigkeit. Nicht nur der Kopf profitiert von den Bewegungsspielen und dem Tanz, sondern auch die Motorik des Kindes. Mit der Zeit wird es wesentlich Beweglicher und sicherer in seinen Bewegungen werden. Die Koordinationsfähigkeit und das Geschick werden gefordert und gefördert.

Dies ist auch für das spätere Leben im Erwachsenenalter ein wichtiger Bestandteil. Wenn Ihr Kind unter einer Haltungsschwäche, eine Wirbelsäulenverkrümmung oder X-Beinen leidet, dann sollten Sie unbedingt mit Ihrem Kind eine Tanz Therapie beginnen. Ihr Kind lernt, seine Balance zu finden.

Kinder und Tanzen - Lassen Sie Ihr Kind entscheiden!

Kinder sind unterschiedlich und mögen unterschiedliche Musikrichtungen. Während sich die einen Kinder bestens zu klassischer Musik bewegen können, mögen andere Kinder lieber Rock und Pop, andere Kinder wiederum sind eher zögerlich. Für jedes Kind gibt es den passenden Tanz. Egal ob Ballett, Jazz Dance und Hip-Hop, kreatives Tanzen, oder Breakdance. Lassen Sie Ihre Kinder beim tanzen entscheiden, worauf sie Lust haben. Es wäre ein Fehler, wenn Sie Ihr Kind in eine bestimmte Richtung drängen möchten. Erstens hätte Ihr Kind kein Spaß am Tanzen und der Zweck, nämlich die Förderung des Kindes würde völlig untergehen.

Wenn Sie sich so sehr eine Prima Ballerina wünschen, Ihre Tochter aber lieber Breakdance tanzen möchte, dann sollten Sie sich damit abfinden. Wenn Ihr Sohn gerne Ballett tanzen möchte, dann sollten Sie auch diesen Wunsch respektieren und ihn nicht in eine bestimmte Richtung zwingen. Zeigen Sie Ihrem Kind die unterschiedlichen Tanzmöglichkeiten auf. Besuchen Sie die verschiedenen Tanzvereine in Ihrer Umgebung und lassen Sie Ihr Kind einfach einmal eine Probestunde ausprobieren.

Versuchen Sie schon früh Ihr Kind an Musik und Tanz heranzuführen. Sie werden schnell merken, dass sehr kleine Kinder Musik mögen und sich schon im Sitzen dazu bewegen. Tanzen Sie mit Ihrem Kind, nutzen Sie die gesamte Wohnung und toben Sie sich gemeinsam aus. Sie werden merken, wie viel Spaß das gemeinsame Tanzen nicht nur Ihrem Kind, sondern auch Ihnen machen wird.

Im Kindergarten wird Rhythmik eine große Rolle spielen. Die Kinder lernen dort neben Singen und Bewegungsspielen im Stuhlkreis auch den Umgang mit einfachen Instrumenten wie Rasseln, Schellenglocken, Triangel oder Xylofon. In der Grundschule wird oft kreativer Tanz angeboten. Hier dürfen die Kinder Bälle, Seile oder Tücher mit in ihren Tanz einbauen und einfach mit der Musik, ihrem Körper und Materialien experimentieren.

Letztendlich ist es völlig egal, für welche Art von Tanz sich Ihr Kind entscheiden wird, unterstützen Sie es bei seiner Wahl und bestärken Sie es in seiner Entscheidung. Für Ihre Kinder ist tanzen jedoch eine sehr gute Beschäftigung die auch einen Ausgleich zum oft stressigen Alltag schafft.

 

 

Der Artikel Kinder und Tanzen: Kindertanz steigert Konzentration wurde abgelegt in der Kategorie Bewegung.

So sichern Sie sich für den Ernstfall ab: Reiserücktrittsversicherung bei Reisen mit Kindern

Wenn ein Kind krank wird, ist das immer unangenehm. Wenn hierdurch aber ein lange geplanter Urlaub ausfallen muss, ist das doppelt ärgerlich. Ein Glück, wenn durch eine Reiserücktrittsversicherung wen[mehr]

Drachen basteln im Herbst: Bastelanleitung für einen Drachenbau

Ein Drachen bringt Kindern viel Freude. Er ist bunt, fliegt schön und erfordert Konzentration und Geschick beim Steigen lassen. Besonders toll ist es, wenn Ihr Kind einen selbst gebastelten Drachen in[mehr]

Osterzeit ist Bastelzeit: Wie Sie Osterdekoration selber basteln

Ostern ist die Zeit des Frühlings, der ersten Sonnenstrahlen und natürlich des Eiersuchens. Die beste Vorbereitung auf Ostern besteht darin, eine schöne Osterdekoration selbst zu gestalten. Familie Ko[mehr]