Halloween

Kinder feiern die Geisternacht

Halloween ist die Nacht der Geister und Dämonen. Kinder verkleiden sich und ziehen gruselnd durch die Straßen. Sie jagen Süßigkeiten. Zuhause wartet dann die zünftige Halloweenparty mit Schmuck und Gruselessen. Doch bei all diesen Vergnügungen darf die Sicherheit nicht vernachlässigt werden. Damit Halloween nicht wirklich gruselig wird.

Helloweenparty mit Kindern

Halloween ist ursprünglich ein irisches Fest gewesen. Im Rahmen der Auswanderungen kam dieses Brauchtum nach Nordamerika. Hier erfreute es sich schnell großer Beliebtheit. Nach Europa und insbesondere Deutschland kam Halloween erst in den 1990er Jahren. Zu diesem Fest verkleiden sich Kinder und Erwachsene gruselig. Beliebte Motive sind Hexen, Vampire, Geister, Skelette und Ähnliches. Dann ziehen die Kinder zumeist in Gruppen um die Häuser und sammeln Süßigkeiten. Mit dem Ausruf: „Süßes oder Saures“ kündigen sie sich an. Wer also keine Süßigkeiten gibt, muss mit einem Streich rechnen. Besonders beliebt sind auch Halloweenpartys. Hierfür wird eine Wohnung gruselig geschmückt und es gibt schaurige Mahlzeiten. Je nach Alter der Kinder kann es auch Musik und Tanz geben. Manche Familien erzählen auch gruselige Geschichten oder erfinden und spielen erschreckende Halloweenspiele. Insgesamt wird Halloween in Deutschland privater und gemütlicher gefeiert. In Deutschland ist der Halloweenschmuck noch nicht in die Schulzimmer vorgedrungen. Auch das Spielen von Streichen wird noch nicht häufig praktiziert.  

Auch Geister leben gefährlich  

Halloween ist also ein großer Tag zum Schabernack treiben. Doch auch im Gespensterkostüm werden die Kleinen nicht unverwundbar. Gerade beim Ausgelassenen Toben kann schnell mal ein Unfall passieren. Daher ist es wichtig, den Kindern bestimmte Regeln einzuprägen, an die sie sich unbedingt halten müssen. Zu diesen Regeln zählt das Verhalten auf der Straße. Ab einem bestimmten Alter können die Kinder nämlich schon allein auf Süßigkeitenjagd gehen. Dann ist es wichtig, dass sie immer in der Gruppe bleiben und auf den Straßenverkehr achten. Am besten bleiben sie nur in der ihnen vertrauten Umgebung. Auch dürfen sie niemals in die Wohnung von Fremden hineingehen. Sie sollen in der Gruppe vor der Tür stehen bleiben. Sie bekommen dann die Süßigkeiten herausgereicht. Nicht zuletzt müssen auch die Streiche im Rahmen bleiben. Bei diesen darf niemand verletzt und nichts beschädigt werden. Am besten entscheidet man im Vorfeld mit den Kindern, was für Streiche sie geizigen Nachbarn gegebenenfalls spielen.  

Tipps für die Vorbereitung  

Jedes Halloween beginnt mit dem Verkleiden. Bei einer Halloweenparty können sich die Kinder treffen und gemeinsam kostümieren. Die Verkleidungen können durch Schminke und Tatoos ergänzt werden. Eine Spinne auf die Hand, ein Gespenst ins Gesicht oder einen Kürbis auf den Hals. Schon kann das große Gruseln beginnen. Der Raumschmuck kann auch schaurig gestaltet werden. So kann man beispielsweise die Fenster mit Krepppapier verhängen und das Licht aussperren. Von der Decke kann man Spinnen und Geister aus Gummi und Pappe hängen lassen. Ausgehöhlte Kürbisse sind Klassiker. In diese kann man Gesichter schneiden und ein Teelicht hinein stellen. Sie bewachen dann den Flur oder Hauseingang. Kleine Figuren oder Gläser kann man mit Leuchtfarbe einschmieren. Diese leuchten dann schaurig-schön im Dunkeln. Auch essenstechnisch kann man einiges organisieren. Ein Wackelpudding mit Kirschsauce wird schnell zu einem richtigen Gehirn. Ein Pudding oder ein Kuchen aus Schokolade kann mit Sahne sehr gut verziert werden. Gruselige Motive wie Spinnennetze oder Geister lassen sich recht leicht auf das Essen zaubern. Mit Stechformen kann man aus Weißbrot schaurige Wesen ausstechen. Diese gibt es dann entweder so oder als Beilage zu einer Blutsuppe (Tomatensuppe). Als Getränk eignet sich Kinderbowle besonders. In dieser können dann schreckliche, kleine Gummimonster schwimmen. Der Kreativität sind zu Halloween keine Grenzen gesetzt. Mit ein bisschen Phantasie und Bastelgeschick lassen sich richtig tolle Dinge machen. Erfinden Sie ruhig selbst etwas und lassen Sie die kleinen Monster richtig schön schaudern.

Der Artikel Kinder feiern die Geisternacht: Halloween wurde abgelegt in der Kategorie Basteln zu Halloween.

So sichern Sie sich für den Ernstfall ab: Reiserücktrittsversicherung bei Reisen mit Kindern

Wenn ein Kind krank wird, ist das immer unangenehm. Wenn hierdurch aber ein lange geplanter Urlaub ausfallen muss, ist das doppelt ärgerlich. Ein Glück, wenn durch eine Reiserücktrittsversicherung wen[mehr]

Drachen basteln im Herbst: Bastelanleitung für einen Drachenbau

Ein Drachen bringt Kindern viel Freude. Er ist bunt, fliegt schön und erfordert Konzentration und Geschick beim Steigen lassen. Besonders toll ist es, wenn Ihr Kind einen selbst gebastelten Drachen in[mehr]

Osterzeit ist Bastelzeit: Wie Sie Osterdekoration selber basteln

Ostern ist die Zeit des Frühlings, der ersten Sonnenstrahlen und natürlich des Eiersuchens. Die beste Vorbereitung auf Ostern besteht darin, eine schöne Osterdekoration selbst zu gestalten. Familie Ko[mehr]

Kinderpuzzle machen Spass: Puzzle für Kinder

Puzzles sind wunderbares Spielzeug für Kinder. Sie machen Spaß, sind vielseitig und lehrreich. Schon die Kleinsten können Freude am Puzzeln erfahren....[mehr]

Kinderbettwäsche: So schläft Ihr Kind am besten

Kinderbettwäsche erfüllt viele Funktionen. Sie sieht gut aus, hält ihr Kind warm oder kühlt es im Sommer. Die Motive sind für Ihr Kind spaßig und...[mehr]

So wird der Kindergeburtstag zum Highlight: 7 Ideen für Kindergeburtstagsspiele

Bei einem Kindergeburtstag dürfen die Kindergeburtstagsspiele nicht fehlen. Sie machen Spaß und fördern die Gemeinschaft der Kinder. Welche Spiele...[mehr]

Tipps für eine erfolgreiche Feier: Planen Sie die Kindergeburtstagsfeier selbst

Jedes Kind feiert gerne Kindergeburtstag. Für die Eltern ist das oft mit viel Organisation und Stress verbunden. Wie Sie eine Kindergeburtstagsfeier...[mehr]

Süßes nicht verteufeln sondern begrenzen: Kinder lieben Süßigkeiten

Kinder lieben Süßigkeiten. Allerdings sind sie nicht gerade gesund. Es nicht immer leicht für Eltern, „Nein“ zu sagen. Wichtig ist, dass die...[mehr]

Kindergeburtstag: Begehen Sie den ersten Geburtstag festlich

Mit Freunden, Verwandten und andere Kleinkindern wird der erste Geburtstag zu einem gelungenen Ereignis für Ihren Schatz. Ob in kleiner oder großer...[mehr]

Schimmel in der Wohnung: Gefahr durch Schimmelsporen - Was Sie tun können

Schimmel in der Wohnung ist nicht nur lästig, sondern richtiggehend gefährlich für die Gesundheit. Deswegen sollte frühzeitig etwas gegen die...[mehr]

Suche