Ein ausländisches Kind adoptieren

Informationen zu einer Auslandsadoption

Sie hören es immer wieder, das Paare Kinder aus dem Ausland adoptieren. Sei es, weil sie selbst keine Kinder bekommen können, oder einfach einem Kind das aus einem wirklich schlechtem Umfeld kommt ein zu Hause geben wollen. Wenn Sie auch gerne ein Kind aus dem Ausland adoptieren möchten, haben wir für Sie einige Fakten zusammengetragen, die Ihnen die Entscheidung erleichtern werden.

Ablauf einer Auslandsadoption

In vielen Ländern der Erde herrscht nach wie vor noch Armut. Viele Kinder haben dort kaum gute Zukunftsaussichten. Diese Kinder leben am Existenzminimum und sobald sie laufen können, müssen sie betteln gehen damit sie etwas zu essen bekommen. Viele Mütter geben ihre Kinder in Waisenhäuser. Sei es, weil sie schon einige Kinder haben und ein weiteres Kind nicht leisten können oder in vielen Fällen ist die Mutter alleinerziehend, sehr jung und schafft es selbst kaum für sich alleine zu sorgen.

Doch die Verhältnisse in den Waisenhäusern sind nicht viel besser. Sie sind überfüllt und auch dort müssen die Kinder unter Hunger und mangelnder Hygiene leiden. Nur selten werden Kinder im eigenen Land adoptiert und ihre einzige Chance auf ein gutes und sicheres Leben ist die Auslandsadoption.

Auslandsadoption - Wie verläuft der erste Schritt?

Falls Sie sich dazu entschieden haben ein Kind aus dem Ausland zu adoptieren sollten Sie eine Vermittlungsstelle kontaktieren. Sie können auch den Weg über das Landesjugendamt wählen. Wenn Sie eine Vermittlungsstelle kontaktieren, wird diese Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie während des Adoptionsvorgangs betreuen. Die Stelle hilft ihnen alle nötigen Papiere zu sammeln und stellt den Kontakt mit dem Herkunftsland und dem Waisenhaus her.

Sie können sich auch für eine Privatadoption entscheiden. Allerdings müssen Sie sich hier um alle Dinge selbst kümmern dazugehören auch die Kontakte mit den Behörden, Ämtern und Waisenhäusern. Wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, sollten Sie über die jeweiligen Sprachkenntnisse oder über sehr gutes Englisch verfügen.

Wenn Sie als alleinstehende Frau ein Kind aus dem Ausland adoptieren möchten, so brauchen Sie keine Angst zu haben benachteiligt zu werden. Wenn Ihr Umfeld stimmt, haben Sie genauso gute Chancen wie ein Ehepaar.

Informationen zum Adoptionsverfahren

Es wird sicherlich nicht einfach werden, ein Kind aus dem Ausland zu adoptieren. Sie werden zahlreiche Fragebögen ausfüllen müssen in denen Sie mit allen möglichen Situationen konfrontiert werden. Dazu gehört auch, wie Sie mit der Situation umgehen, wenn Ihr Kind mit ausländerfeindlichen Worten beschimpft wird. Eine weitere Situation könnte sein, dass Sie als Mutter beschimpft werden, wenn Sie ein dunkelhäutiges Kind haben. Es werden weitere Gespräche mit Sozialarbeitern folgen, die Sie als Eltern prüfen werden. Diese Gespräche können sehr belastend sein, weil sie über Stunden hinweg andauern können.

Es ist ratsam im Vorfeld schon alle nötigen Papiere wie Heiratsurkunde, Einkommensnachweise, Gesundheitszeugnis, Geburtsurkunde usw. ordentlich zu sammeln und diese in eine Mappe zu legen. So haben Sie jederzeit die nötigen Papiere zusammen und können umgehend darauf zurückgreifen. Welche Papiere Sie benötigen, können Sie im Vorfeld bei der Vermittlungsstelle erfragen.

Die Wartezeit auf ein Kind kann bis über ein Jahr betragen und die Kosten bei einer Auslandsadoption belaufen sich zwischen 8000 bis 15.000 Euro.

Wenn Sie Ihr adoptiertes Kind in den Armen halten, werden Sie alle Strapazen vergessen und haben die Gewissheit einem Kind ein neues Leben zu schenken.

Der Artikel Informationen zu einer Auslandsadoption: Ein ausländisches Kind adoptieren wurde abgelegt in der Kategorie Adoption.

Wie Sie ein Kind adoptieren können: Adoption in Deutschland

Eine Familie ist etwas Wundervolles, finden Sie nicht auch. Allerdings ist nicht jedem Paar vergönnt, eigene Kinder zu haben, so sehr sie es sich auch wünschen. Wenn Sie zu jenen Menschen gehören, bei[mehr]

Rund um Kinderfreundschaften: Freundschaften bei Kindern

Mädchen suchen eine beste Freundin. Sie wollen jemandem, dem sie alles erzählen, dem sie rundum vertrauen können. Jungs suchen hingegen den...[mehr]

Eltergeldantrag richtig stellen: Wie Sie Elterngeld beantragen - Tipps

Um Elterngeld bekommen zu können, muss ein so genannter Elterngeldantrag gestellt werden. In diesem werden verschiedene Informationen zum Kind, zu...[mehr]

Planen Sie gut: Gesunder Urlaub mit Kindern

Gut geplant ist halb gewonnen: Das gilt auch für den Urlaub mit Kindern. Damit aus gesundheitlicher Sicht nichts schiefgeht, sollten Sie den...[mehr]

Holzspielzeug fördert Kreativität: Spielzeug aus Holz gehört in jedes Kinderzimmer

Holz wurde schon sehr frühzeitig in der Menschheitsgeschichte zu Spielzeug irgendeiner Art verwandelt.Die Entwicklung von Kreativität und Intelligenz...[mehr]

Nutzen Sie steuerliche Vorteile: Lohnsteuerkarte - Wie Sie Ihr Kind eintragen lassen

Frisch gebackene Eltern merken schnell, dass mit der Geburt ihres Kindes viele finanzielle Fragen auftreten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn...[mehr]

Wie Sie ein geeignetes Internat finden: Internate in Deutschland

Selbständigkeit wird in Internaten groß geschrieben. Ihr Kind muss lernen, sein eigenes Leben zu organisieren. Neben dem reinen Lernstoff stehen ihm...[mehr]

Reisedokumente für Kinder: Wie Sie einen Kinderausweis beantragen

Für Reisen ins Ausland benötigen Kinder seit dem 26. Juni 2012 ein eigenes Reisedokument. Ein Eintrag im Ausweis der Eltern genügt nicht mehr. Für...[mehr]

Suche