Bedeutung von Eheringen bei Ihrer Hochzeit

Eheringe aus Gold

Eheringe haben einen hohen Symbolwert. Sie haben keinen Anfang und kein Ende und repräsentieren die Unendlichkeit der Liebe. Zudem stehen Sie für die Verbundenheit des Brautpaares. Daher ist die Übergabe der Ringe ein wesentlicher Bestandteil einer jeden Trauung. Hierbei ist egal, ob sie standesamtlich oder auch kirchlich durchgeführt wird. Welche Bedeutung Eheringe im Einzelnen haben und was für Eheringe aus Gold spricht erfahren Sie hier.

Die Symbolkraft von Eheringen

Symbolik spielt bei einer Trauung eine große Rolle. Das Brautpaar möchte sich seine unendliche Liebe auf alle nur erdenkliche Arten zeigen und versprechen. Neben weißen Tauben, Blumen, Musik und Texten spielen die Eheringe eine entscheidende Rolle. Denn diese symbolisieren die unendliche Liebe der Brautleute. So wie der Ehering keinen Anfang und kein Ende hat, so ist auch das Brautpaar  für einander bestimmt. In alle Ewigkeit soll ihre Liebe halten.

Zudem ist der Ring ein Zeichen der Verbundenheit. Natürlich sind keine echten Ketten zu sehen. Aber die Ringe verbinden die beiden Eheleute dennoch auf eine untrennbare Weise. Sie gehören zusammen und sind über die Eheringe miteinander verbunden. Im Gegensatz zu vielen anderen „Ringen und Ketten“ ist diese Verbundenheit  freiwillig. Die Eheleute symbolisieren durch die Ringe, dass Sie sich bewusst für einander entscheiden.

Eheringe aus Gold

Eheringe sind so alt wie Hochzeiten selbst. Schon immer wollten die Menschen ihrer Liebe eine sichtbare und greifbare Form geben. Dass sie hierbei auf ein kostbares, edles und seltenes Material zurückgreifen, leuchtet daher ein.

Deswegen ist Gold das traditionelle Material von Eheringen. Eheringe aus Gold sind  edel und wunderschön. Je nach Geschmack kommen Weißgold, Gelbgold oder Rotgold zum Einsatz. Fest steht, dass das kostbare Metall das Material schlechthin für Eheringe ist. Daher sind Eheringe aus Gold sehr beliebt werden meist gekauft.

Das Design der Eheringe hat ebenfalls eine symbolische Bedeutung.So haben Eheringe oft einen Schmuckstein, der die Kostbarkeit und Besonderheit des Trägers verdeutlicht. Zudem bekommen die Eheringe hiermit ein ganz individuelles Aussehen. Bei den Etruskern wurden die Eheringe mit zwei Händen versehen. Diese sollten die Verbundenheit des Brautpaares sichtbar werden lassen. Allerdings sind solche Steine und Verzierungen recht teuer. Daher keine Angst: Die Liebe ist nicht kleiner, bloß weil kein Brillant auf den Eheringen steckt.

Gravur von Eheringen

Nicht zuletzt werden Eheringe graviert. Dies gibt ihnen eine ganz persönliche Note. In der Regel steht das Datum der Trauung in den Eheringen. Zudem die Namen der Brautleute oder deren Initialen. Der Ehering wird somit zur bleibenden Erinnerung an den schönsten Tag im Leben.

Zudem trägt man den Namen des oder der Geliebten immer an seinem Finger. Früher war es außerdem üblich, Eheringe mit einem Spruch oder Versprechen zu versehen. „Auf ewig dein“ oder „In ewiger Liebe“ stand dann neben den Namen eingraviert. Heutzutage wird auf solche ausführlichen Gravuren meistens verzichtet. Die Ringe sprechen für sich selbst.

Der Artikel Eheringe aus Gold: Bedeutung von Eheringen bei Ihrer Hochzeit wurde abgelegt in der Kategorie Hochzeit.

Spiele für Ihre Hochzeit: 7 Hochzeitsspiele für Ihre Feier

Für eine Hochzeit ist es wichtig, Hochzeitsspiele anzubieten. Diese machen Spaß und man kann das Brautpaar besser kennenlernen. Im Folgenden wollen wir Ihnen einige beliebte Hochzeitsspiele vorstellen[mehr]

Besiegeln Sie Ihre Liebe: Was einen guten Heiratsantrag ausmacht

Heiratsanträge sind wieder in Mode. Die Menschen wollen sich wieder ihre Liebe gestehen und wagen den Schritt in eine lebenslange Partnerschaft. Ein Heiratsantrag kann hierbei ganz unterschiedliche Fo[mehr]

Formalitäten bei standesamtlicher Trauung: Heiraten auf dem Standesamt

Behördengänge sind meist lästige Termine. Doch wer aufs Standesamt geht, um einen Hochzeitstermin festzulegen, nimmt die Bürokratie gerne in Kauf. Heiraten auf dem Standesamt - Wir informieren Sie, wi[mehr]

Baby Vornamen: Beeinflussen Vornamen die Schulnoten

Bei der Wahl des Baby Vornamen sollten Sie einiges beachten.Manche Vornamen wecken negative Assoziationen. Auch und gerade bei Lehrern. So wird mit...[mehr]

Rund um Babynamen: Namensgebung Ihres Babys

Die Namensgebung ist ein großes Recht. Sie ist aber auch eine großer Verantwortung. Ihr Kind wird den Namen, den Sie auswählen, ein Leben lang...[mehr]

Harmonie in der Partnerschaft: Wie Sie Eheprobleme vermeiden

Jede Ehe durchlebt auch schwere Zeiten. Die Kunst besteht darin, diese Probleme zu meistern und nicht an ihnen zu verzweifeln. Es gibt einige...[mehr]

Glückliche Stiefväter sind gelassen: Was einen guten Stiefvater ausmacht

Stiefvater zu sein, ist keine leichte Aufgabe. Sie müssen sich in die eingespielte Familie einfügen und Ihren Platz finden. Oft werden Sie sich...[mehr]

Babyschwimmen ist gesund: Wenn Babys baden gehen

Viele Schwimmbäder oder auch Krankenhäuser bieten Gelegenheiten zum Babyschwimmen an. An manchen Stätten gibt es sogar richtige Kurse fürs...[mehr]

Religiöse Erziehung und Schutz für Ihr Kind: Aufgaben von Taufpaten

Taufpaten übernehmen unterschiedliche Funktionen. Zum einen unterstützen sie die Eltern in der religiösen Erziehung des Kindes. Zum anderen sind sie...[mehr]

Handyortung von Kindern: Besprechen Sie die Handyortung mit Ihrem Kind

Neue Techniken bieten neue Erziehungsmöglichkeiten. So ermöglicht die Handyortung eine neue Art der Kontrolle über das Kind. In Gefahrensituationen...[mehr]

Suche