Wissen rund um die fruchtbare Phase

Eisprung - Fruchtbare Tage erkennen

Mit dem Eisprung beginnt die fruchtbare Phase einer Frau. Diese liegt zumeist in der Mitte des Zyklus. In der Zeit nach dem Eisprung ist eine Eizelle etwa 12 Stunden lang fruchtbar. Wer Kinder bekommen möchte, sollte also genau in dieser Zeit Geschlechtsverkehr haben. Alles Wissenswerte rund um das Thema Eisprung.

Fruchtbare Tage erkennen

Der Mensch ist nicht immer fruchtbar. Der weibliche Körper durchläuft einen Zyklus. Dieser beginnt mit dem Einsetzen der Menstruation. Er endet am Tag vor der nächsten Blutung. In der Regel liegen zwischen diesen beiden Ereignissen 28 Tage. Der weibliche Zyklus kann jedoch zwischen 21 und 35 Tagen schwanken. Die fruchtbare Phase einer Frau beginnt mit dem Eisprung. Dieser liegt unabhängig von der Länge des Zyklus immer genau 14 Tage vor dem Einsetzen der nächsten Blutung. Eine Eizelle ist nach dem Eisprung etwa 12 Stunden befruchtungsfähig. Allerdings können Spermien bis zu 72 Stunden im Gebärmutterhalskanal überleben. Insgesamt gesehen beträgt die Möglichkeit schwanger zu werden also etwa 3-5 Tage.  

Was genau ist ein Eisprung?

Mit dem Einsetzen der Menstruationsblutung beginnt ein neuer Zyklus. Ab diesem Zeitpunkt wächst in jeder geschlechtsreifen Frau eine neue Eizelle heran. Diese Eizelle ist von einem so genannten Follikel umschlossen. Dieser Follikel schützt die Eizelle. Hat der Follikel seine maximale Größe erreicht, platzt er auf. Dieses Aufplatzen wird als Eisprung bezeichnet. Die Eizelle gelangt nun in den Eileiter und kann dort befruchtet werden. Dieses Ereignis liegt etwa in der Mitte des Zyklus. Auf jeden Fall aber genau 14 Tage vor dem Einsetzen der nächsten Menstruation. Durch Hormone wird nun dafür gesorgt, dass sich die Eizelle einnisten kann. Die Gebärmutterschleimhaut wird aufgebaut und ist letztlich etwa einen Zentimeter dick. Auch die Körpertemperatur steigt an. Für diese Veränderungen sind vor allem die Hormone Östrogen und Gestagen verantwortlich. Wird die Eizelle befruchtet, nistet sie sich nun in der Gebärmutter ein. Wird sie nicht befruchtet, verkümmert sie. Dann kommt es nach 14 Tagen zur Menstruationsblutung. Ein neuer Zyklus beginnt.  

Woran erkennt man den Eisprung?

Der Eisprung macht sich durch mehrere Merkmale bemerkbar. Zum einen steigt die Körpertemperatur etwa um ein halbes Grad an. Durch regelmäßige, monatliche Messungen können Sie mit der Zeit Ihren Eisprung ganz genau bestimmen. Und zwar mit Hilfe der so genannten Basaltemperaturkurve. Des Weiteren klagen viele Frauen über einen so genannten Mittelschmerz. Dieser liegt etwa in der Mitte des Zyklus und kann sehr unterschiedlich aussehen. Bei manchen Frauen ist er kurz und stechend. Bei anderen eher lang und ziehend. Gelegentlich tritt er auch nur einseitig auf. Dieser Schmerz ist für die Mitte des Zyklus sehr typisch. Allerdings konnte nicht mit Gewissheit festgestellt werden, dass er mit dem Eisprung in direktem Zusammenhang steht. Nicht zuletzt gibt es auch den so genannten LH-Test. Mit diesem können Sie den Anstieg der LH-Hormone in ihrem Urin messen. Diese Hormone lösen in der Mitte des Zyklus den Eisprung aus. Ist der Test positiv, findet 16-36 Stunden später der Eisprung statt.  

Eisprung und Schwangerschaft

Nur in der Zeit direkt nach dem Eisprung kann eine Eizelle befruchtet werden. Paare mit Kinderwunsch sollten also genau dann Geschlechtsverkehr haben. Durch die Temperaturmessmethode lassen sich die fruchtbaren Tage gut bestimmen. Auch ein Eisprungrechner kann gute Dienste leisten. Als Verhütungsmittel ist er jedoch ungeeignet. Doch auch kurz vor dem Eisprung kann Geschlechtsverkehr zu einer Schwangerschaft führen. Spermien überleben in der Gebärmutterschleimhaut nämlich drei bis maximal sechs Tage. Hierbei ist es dem Zufall überlassen, aus welchem Eierstock die Eizelle kommt. Sie wechseln sich nicht gegenseitig ab. Daher können auch Frauen mit nur einem Eierstock theoretisch jeden Monat schwanger werden. Zur Verhütung sollten in dieser Zeit daher nur andere Mittel verwendet werden. Kondome oder eine Spirale sind als Verhütungsmittel beispielsweise viel sicherer.

Der Artikel Eisprung - Fruchtbare Tage erkennen: Wissen rund um die fruchtbare Phase wurde abgelegt in der Kategorie Schwanger werden.

Bedeutung der Progesteronwerte: Wie das Progesteron die Schwangerschaft unterstützt

Das Progesteron ist ein essentiell wichtiges Sexualhormon. Es sorgt bei Frauen unter anderem dafür, dass die Gebärmutter auf eine Schwangerschaft vorbereitet wird. Ein Progesteronmangel ist nicht nur [mehr]

Setzen Sie sich nicht unter Druck: Informationen zur Scheinschwangerschaft

Manchmal ist bei Paaren der Wunsch, Eltern zu werden, extrem groß. Sie setzen sich selbst stark unter Druck und wünschen sich mit aller Macht ein Kind. Dies kann dazu führen, dass der Körper der Frau [mehr]

Bedeutung des Progesteronwertes: Wie Progesteron die Schwangerschaft unterstützt

Das Progesteron ist ein essentiell wichtiges Sexualhormon. Es sorgt bei Frauen unter anderem dafür, dass die Gebärmutter auf eine Schwangerschaft vorbereitet wird. Ein Progesteronmangel ist nicht nur [mehr]

Lernen Sie, Ihren Eisprung zu bestimmen: Babywunsch - Fruchtbare Phase erkennen

Ein Babywunsch ist etwas Wundervolles. Die Eltern in spe möchten ihre Liebe lebendig werden lassen und einem Kind schenken. Allerdings ist das oft...[mehr]

Periode ohne Eisprung ist möglich: Zyklus aber kein Eisprung

Wer schwanger werden möchte, sollte seinen Eisprung in etwa bestimmen können. Während des Eisprungs ist die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden,...[mehr]

Eisprungkalender - Eisprungrechner: Fruchtbare Tage errechnen

Ein Eisprungrechner kann beim Schwangerwerden helfen. Er ist einfach zu bedienen und zu benutzen. Aus ihm ergibt sich ein Eisprungkalender. An diesem...[mehr]

So erhöhen Sie Ihre Fruchtbarkeit: Zyklustee - Zubereitung und Wirkung

Natürlichkeit wünschen sich viele Frauen von einer Schwangerschaft. Das soll möglichst schon bei der Zeugung beginnen. Deswegen greifen sie immer...[mehr]

Informationen zum Mittelschmerz: Schmerzen beim Eisprung - Was Sie tun können

Nicht wenige Frauen spüren bei ihrem Eisprung ein unangenehmes Stechen im Unterleib. Dieser Schmerz wird als Mittelschmerz bezeichnet und kann...[mehr]

Schwanger werden trotz Verhütung: Schwanger trotz Pille

Schwanger trotz Pille? Kommt selten vor ist aber möglich.Gerade eine falsche Anwendung der Pille kann hierzu führen. Doch auch andere Medikamente...[mehr]

Möglichkeiten der natürlichen Verhütung: Verhütung ohne Hormone

Wenn Sie die Familienplanung noch etwas nach hinten schieben möchten, sollten Sie verhüten. Viele Frauen möchten ohne Hormone verhüten, um ihren...[mehr]

Suche