Lernen und Spielen

Eigenschaften von gutem Lernspielzeug

Lernspielzeug hilft beim Entdecken der Welt. Es fördert das Kind, überfordert es aber nicht. Wichtig ist es, altersgerechtes Lernspielzeug aus hochwertigen Materialien zu wählen. Was gutes Lernspielzeug ausmacht und worauf Sie beim Kauf achten sollten, verrät Ihnen dieser Artikel.

Achten Sie beim Spielzeugkauf auf Qualität

Lernspielzeug sollte äußerst robust sein. Gerade dann, wenn es für Säuglinge und Kleinkinder gedacht ist. Doch auch Schulkinder gehen nicht immer pfleglich mit ihrem Spielzeug um. Zudem sollte Lernspielzeug aus verträglichen Materialien sein. Das bedeutet, dass möglichst natürliche Bestandteile und möglichst wenig Chemie verwendet worden sind. Säuglinge und Babys stecken ihr Spielzeug gerne einmal in den Mund. Hier ist es wichtig, dass die Materialien ungiftig sind und die Farbe nicht abgeht.

Auch Kleinteile, die verschluckt werden könnten, sind bei Lernspielzeug tabu. Besonders geeignet ist Holz für Lernspielzeuge. Dieses ist natürlich, fühlt sich gut an und bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Jedoch muss das Holz hochwertig verarbeitet sein, damit sich Ihr Kind nicht zum Beispiel einen Splitter einfängt. Es gibt Lernspielzeug von vielen Herstellern. Es lohnt sich zu vergleichen, um wirklich sichere und zuverlässige Spielsachen zu finden.

Was Lernspielzeug erreichen kann

Lernspielzeug fördert die Sinneswahrnehmungen des Kindes sowie seine Kreativität und sein räumliches Verständnis. Mit Hilfe von Farben, Formen und Geräuschen wird das Kind dazu eingeladen, seine Welt kennen zu lernen und zu begreifen. Auch Formen und Figuren sind bei Lernspielzeug gängig, weil sie das logische Denken der Kinder beeinflussen. Ebenso ist es aber möglich, Lernspielzeug zu wählen, das auf die Phantasie und die Kreativität des Kindes angelegt ist. Beispielsweise, indem es Dinge bauen oder kombinieren kann. Ein einziges Lernspielzeug erfüllt meist nicht alle Ansprüche und kann nicht alle Sinne eines Kindes gleichermaßen ansprechen.

Es kommt also auf die richtige Mischung und Auswahl an Lernspielzeug an. Je größer die Kinder werden, desto besser können sie mit dem Lernspielzeug auch ihre Motorik und die verschiedenen Sinne schulen. Das ist eine sehr gute Vorbereitung auf die unterschiedlichsten Fächer in der Schule. Wichtig ist, dass das Lernspielzeug das Kind nicht überfordert. Zu viele Reize in Form von lauten Tönen und schrillen Farben führt schnell zu Unruhe und Hektik beim Kind. Das Lernspielzeug sollte daher die Möglichkeit bieten, ruhig mit ihm zu spielen.

Lernspielzeug immer altersgerecht auswählen

Das ideale Lernspielzeug fordert ein Kind heraus, neue Dinge auszuprobieren, ohne es aber zu überfordern. Lernspielzeug sollte daher immer altersgerecht gekauft werden. Ein Säugling wird mit Formen, Farben und Geräuschen vollkommen zufrieden sein, während größere Kinder bereits Herausforderungen suchen und sich ausprobieren wollen. Im Vorschulalter kann das Lernspielzeug auf die Schule vorbereiten.

Beispielsweise, indem es mathematisches Verständnis schult und zum Einsatz von Kreativität und Phantasie einlädt. Wichtig ist es auch, die persönlichen Interessen und Entwicklungsschritte Ihres Kindes zu berücksichtigen. Wenn ein Dreijähriger bereits mit Lernspielzeug für Fünfjährige umgehen kann und daran Spaß hat, ist das in Ordnung.

Ebenso ist es kein Problem, wenn ein Fünfjähriger sich noch für das Lernspielzeug eines Dreijährigen interessiert. Lernspielzeug hilft immer dabei, neue Dinge kennen zu lernen, die eigenen Stärken zu fördern und Schwächen auszugleichen. Kinder haben hierfür ihr eigenes Lerntempo das man ihnen zugestehen und nicht absprechen sollte.

Der Artikel Eigenschaften von gutem Lernspielzeug : Lernen und Spielen wurde abgelegt in der Kategorie Babyausstattung.

Drachen basteln im Herbst: Bastelanleitung für einen Drachenbau

Ein Drachen bringt Kindern viel Freude. Er ist bunt, fliegt schön und erfordert Konzentration und Geschick beim Steigen lassen. Besonders toll ist es, wenn Ihr Kind einen selbst gebastelten Drachen in[mehr]

Osterzeit ist Bastelzeit: Wie Sie Osterdekoration selber basteln

Ostern ist die Zeit des Frühlings, der ersten Sonnenstrahlen und natürlich des Eiersuchens. Die beste Vorbereitung auf Ostern besteht darin, eine schöne Osterdekoration selbst zu gestalten. Familie Ko[mehr]

Spaß in der Badewanne: Badewannenspielzeug für Ihr Kind

Für viele Kinder ist Waschen eine lästige Pflicht. Das muss es aber nicht sein. Durch spannendes und abwechslungsreiches Badewannenspielzeug kann der Aufenthalt in der Badewanne zum richtigen Abenteue[mehr]

Spielzeug für Kinder vorher testen: Kinderspielzeug - Tipps zum Kauf

Kinder brauchen Spielzeug. Sie entwickeln damit ihre motorischen und geistigen Fähigkeiten. Aber vor allem: Es macht ihnen unglaublich viel Spaß. Das...[mehr]

Entspannung und Ruhe für Ihr Kind: Phantasiereisen für Kinder

Kinder sind heutzutage einer Vielzahl von Eindrücken ausgesetzt. Da ist es wichtig, immer wieder kleine Inseln der Ruhe zu schaffen. Phantasiereisen...[mehr]

Informationen zur Montessoripädagogik: Montessori Schulen - Lernen im eigenen Rythmus

Montessori Schulen setzen bei der Erziehung der Kinder eigene Schwerpunkte. Sie versuchen, die Eigenständigkeit der Kinder zu fördern und jeder...[mehr]

Kinderpuzzle machen Spass: Puzzle für Kinder

Puzzles sind wunderbares Spielzeug für Kinder. Sie machen Spaß, sind vielseitig und lehrreich. Schon die Kleinsten können Freude am Puzzeln erfahren....[mehr]

Lassen Sie Ihr Kind mitplanen: Kinderzimmer streichen - Tipps & Ideen

Beim Kinderzimmer streichen kommt es nicht allein auf den Geschmack an. Auch die Farbpsychologie spielt eine große Rolle. So wirken bestimmte Farben...[mehr]

Neugier der Kinder nutzen: Merkmale der Reggio-Pädagogik

Die Reggio-Pädagogik, die 1945 in der italienischen Stadt Reggio Emilia entstand, ist weniger ein Erziehungs-Modell als eine Erziehungs-Philosophie....[mehr]

Tipps zum Schulranzenkauf: Ranzen müssen richtig sitzen

Der neue Schulranzen für das zukünftige Schulkind sollte mit Bedacht ausgewählt werden. Er wird das Kind durch die nächsten Schuljahre begleiten. Er...[mehr]

Suche