5.- 8 SSW/ Schwangerschaftswoche

Die fünfte bis achte Schwangerschaftswoche ist von zahlreichen Veränderungen geprägt. Sowohl beim Embryo als auch bei der werdenden Mutter. Diese Veränderungen sehen ganz verschieden aus und haben unterschiedliche Auswirkungen auf das tägliche Leben.

5. SSW – 5. Schwangerschaftswoche

In der 5. SSW zeigen sich die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft. Dies können Übelkeit, ein intensiverer Geruchssinn und Appetitlosigkeit sein. Ein Schwangerschaftstest liefert jetzt Sicherheit über die Schwangerschaft. In der fünften Schwangerschaftswoche entwickelt sich beim Baby das Gehirn. Deswegen sollten Sie bereits jetzt die erste Vorsorgeuntersuchung planen.

6. SSW – 6. Schwangerschaftswoche

Auch am Körper der Mutter werden ab der 6. SSW Veränderungen deutlich. Die Brüste werden größer und sie spannen häufiger. Der Körper benötigt etwas Zeit um sich auf die Schwangerschaft einzustellen. Beim Kind beginnt das Herz zu schlagen. Über die Nabelschnur wird es mit allem versorgt, was es zum Leben braucht. Um die Schwangerschaft weiterhin zu fördern, sollten ab der sechsten Schwangerschaftswoche roher Fisch und rohes Fleisch gemieden werden.

7. SSW – 7. Schwangerschaftswoche

Viele Frauen fühlen sich in der 7. SSW müde und antriebslos. Das Kind nimmt jetzt immer menschlichere Formen an. Spätestens in der siebten Schwangerschaftswoche sollte daher die erste Vorsorgeuntersuchung stattfinden. Um die Schwangerschaft weiterhin zu fördern, sollten Sie intensiv auf Ihre Ernährung achten. Besonders wichtig sind Calcium, Vitamine und Ballaststoffe, sowie Eisen und hochwertige Fettsäuren und Jod.

8. SSW – 8. Schwangerschaftswoche

Von der 8. SSW an, spielen die Hormone verrückt. Es kommt zu Stimmungsschwankungen und unterschiedlichen Gefühlen. Diese lassen sich zum Beispiel durch ein klärendes Gespräch mit dem Partner oder dem Frauenarzt in geregelte Bahn bringen. Das Kind bekommt jetzt immer mehr ein Gesicht. Für die weitere Schwangerschaft und die Vorsorgeuntersuchung sollten Sie nun klären, ob Sie eine Hebamme oder einen Frauenarzt haben möchten.

Herpes in der Schwangerschaft: Was Sie über Genitalherpes wissen müssen

Herpes ist vor allem als eine Bläschenerkrankung im Lippenbereich bekannt. Es gibt aber noch vielfältige andere Herpeserkrankungen. Sie alle werden von Herpesviren ausgelöst. Eine solche Form ist der Genitalherpes. Dieser ist in der Schwangerschaft nicht nur unangenehm für die werdende Mutter, sonder kann auch das ungeborene Leben gefährden. Hier erfahren Sie, was es zu Herpes in der Schwangerschaft zu wissen gibt[mehr]

Milchbildungshormon von werdenden Müttern: Informationen zum Prolaktin

Prolaktin ist ein körpereigenes Hormon. Es wird in der Hypophyse im Gehirn produziert und verstärkt bei Schwangeren und stillenden Müttern ausgeschüttet. Es dient der Reifung der Brüste und der Milchbildung. Erhöhte Prolaktinwerte können jedoch auch Symptom für ernsthafte Krankheiten sein und einen unerfüllten Kinderwunsch bedingen. Alles Wissenswerte zum Prolaktin und seinen Auswirkungen im Körper erfahren Sie hier. [mehr]

Entwicklung des Embryos: Wie sich Ihr Baby im Bauch entwickelt

Bereits im ersten Schwangerschaftsdrittel entwickelt sich ein Embryo rasant. In dieser Zeit werden bereits alle Organe in Grundzügen angelegt und der Herzschlag setzt ein. Der Embryo besitzt eine eigene Wirbelsäule und es entwickeln sich das Blut, die Drüsen, die Knochen und die Muskeln. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Entwicklungen der Embryo im ersten Schwangerschaftsdrittel durchmacht und was am Ende dieser Entwicklung steht. [mehr]

Passivrauchen in der Schwangerschaft: So schützen Sie sich und Ihr Kind

Passivrauchen in der Schwangerschaft kann ernste Folgen haben. So kann es zu Fehlgeburten, vorzeitigem Blasensprung, Geburtsdefekten oder einem plötzlichen Kindstod kommen. Deswegen sollten Sie Orte, an denen geraucht wird, unbedingt meiden. Ebenso sollte bei Ihnen zu Hause möglichst niemand rauchen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie sich und Ihr Kind vor dem Passivrauchen schützen. [mehr]

Blutdruckschwankungen vermeiden: Schwangerschaft - Blutdruck kontrollieren

Während der Schwangerschaft kann es durch Hormonveränderungen dazu kommen, dass der Blutdruck immer wieder schwankt. Zu niedriger oder hoher Blutdruck ist jedoch schädlich für Mutter und Kind. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Auswirkungen ein unausgeglichener Blutdruck während der Schwangerschaft haben kann und wie Sie Ihren Blutdruck auf einem möglichst neutralen Niveau halten. [mehr]

Umgang mit einer Gestationsdiabetes: Schwangerschaftsdiabetes - Symptome

Die häufigste Erkrankung während der Schwangerschaft ist die sogenannte Schwangerschaftsdiabetes oder Gestationsdiabetes. Sie verschwindet meist von selbst oder durch eine Ernährungsumstellung wieder, kann jedoch zu einer Gefahr für Mutter und Kind werden. Hier erfahren Sie, wie Sie mit einem Schwangerschaftsdiabetes am besten umgehen, um sich und Ihr Kind zu schützen. [mehr]

Achten Sie auf Ihre Ernährung: Sodbrennen in der Schwangerschaft - Was Ihnen hilft

Sodbrennen in der Schwangerschaft tritt häufig auf. Es kann sehr lästig sein und sich zu einer richtigen Krankheit ausarten. Die besten Mittel gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft sind von Frau zu Frau unterschiedlich. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Informationen zum Sodbrennen und Mittel hiergegen zusammengestellt. [mehr]

Schöne Erinnerungen bewahren: Schreiben Sie ein Schwangerschaftstagebuch

Ein Schwangerschaftstagebuch bewahrt Ihnen wundervolle Erinnerungen. Vom Tag der Empfängnis bis hin zur Geburt können Sie alles aufbewahren. Hierbei ist das Schwangerschaftstagebuch einerseits für Sie. Andererseits wird auch Ihr Kind sicherlich gerne einmal darin lesen. Wie Sie ein Schwangerschaftstagebuch gestalten und welche Themen Sie behandeln können, erfahren Sie hier. [mehr]

Wie Sie die passende Hebamme finden: Tipps bei der Hebammensuche

Die Aufgaben einer Hebamme sind sehr vielseitig. Längst sind sie nicht mehr nur auf den Kreißsaal beschränkt. Auch während der Schwangerschaft ist eine Hebamme für werdende Mütter da. Ebenfalls kann die Nachsorge von einer Hebamme vorgenommen werden. Wie Sie bei der Hebammensuche vorgehen und was diese für Sie tun kann, erfahren Sie hier. [mehr]

Machen Sie sich keine Sorgen: Ängste in der Schwangerschaft sind normal

Viele Frauen machen während der Schwangerschaft Stimmungsschwankungen durch. Hochgefühle und tiefe Trauer wechseln regelmäßig. Das kann viele Ursachen haben. Zum Beispiel den Beruf, Komplikationen in der Schwangerschaft, Beziehungsprobleme oder Hormone. Kommunikation mit dem Partner, Ärzten, Hebammen und anderen Müttern hilft bei der Bewältigung von Sorgen. Tipps zum Umgang mit Ängsten in der Schwangerschaft. [mehr]

Wie Sie mit der Übelkeit richtig umgehen: Schwangerschaftsübelkeit

Sehr viele Frauen leiden in der Schwangerschaft unter Übelkeit. Manche durchleben Morgenübelkeit, andere fühlen sich den ganzen Tag schlecht. Diese Übelkeit ist lästig aber auch sinnvoll. Versuchen Sie diese als gutes Zeichen zu werten. Allerdings gibt es einige Tricks, um mit der Übelkeit besser umzugehen. Alles zum Thema Übelkeit in der Schwangerschaft. [mehr]

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft: Ernährungstipps für werdende Mütter

Während der Schwangerschaft kann sich eine Frau im Großen und Ganzen so ernähren, wie sie es immer tut. Nur wenige Besonderheiten sind zu beachten, um dem heranwachsenden Wesen und sich selbst Gutes zu tun. Für Frauen, die sportlich aktiv sind, gibt es zusätzliche Tipps.[mehr]

Suche

Umgang mit der Kinderkrankheit: Röteln - Ursachen und Symptome

Röteln ist eine ebenso häufige Kinderkrankheit wie Windpocken. Da sie jedoch mit ernsten Komplikationen einhergehen kann, ist eine Impfung dagegen...

Wenn die Brustdrüsen entzündet sind: Ursache und Symptome der Mastitis

Eine Mastitis oder Brustentzündung ist eine sehr schmerzhafte Erkrankung der Brustdrüsen. Sie ist vorzugsweise bei stillenden Müttern anzutreffen. In...

Was Sie tun können: Hämorrhoiden in der Schwangerschaft vorbeugen

Bei vielen Schwangeren erweitern sich während der Schwangerschaft die Blutgefäße um den Enddarm, die sogenannten Hämorrhoiden. Hierbei kann es zu...

Kleidung für die Stillzeit: Stillmode kann praktisch und schick sein

Früher war Stillmode vorwiegend grau und unattraktiv. Diese Zeiten sind vorbei. Heutzutage wird auch in der Schwangerschaft hoher Wert auf Komfort...

Akkupunktur in der Schwangerschaft: Linderung Ihrer Schwangerschaftsbeschwerden

Akkupunktur ist eine sehr alte, chinesische Therapieform zur Linderung von schmerzen. Sie wird in vielfältigen Bereichen eingesetzt, kann aber auch...

Frühgeburt vermeiden: Scheideninfektion - Schützen Sie sich

Die Zahl an Frühgeburten nimmt in Deutschland immer mehr zu. Häufigste Ursache hierfür sind Scheideninfektionen. Dabei lassen sich solche Infektionen...

Schützen Sie Ihr Baby: Infektion in der Schwangerschaft

Eine Infektion in der Schwangerschaft kann für ein Baby gefährlich werden. Besonders wenn es sich um eine Neuinfektion handelt und die Mutter noch...