Geburt

Die Geburt ist ein aufregendes Ereignis. Endlich kommt das lang erwartete Kind auf die Welt. Allerdings ist die Geburt auch mit vielen Fragen verbunden. Wann setzen die Wehen ein? Wie wird die Entbindung ablaufen? Und was kann man tun, damit die Geburt möglichst reibungslos verläuft?

Diese Rubrik ist daher dem Thema Geburt gewidmet. Von Atem- und Entspannungsübungen über Wassergeburten bis hin zu Techniken wie der PDA finden Sie hier alles, was Sie über dieses spannende Thema wissen wollen.

Vorzeitiger Blasensprung: Verhalten beim Platzen der Fruchtblase

Wenn die Fruchtblase platzt, ohne das Wehen auftreten, spricht man von einem vorzeitigen Blasensprung. Zum Ende der Schwangerschaft hin ist dieser meist ungefährlich. Viele Kinder kommen trotz eines vorzeitigen Blasensprungs natürlich zur Welt. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie einen vorzeitigen Blasensprung erkennen und am besten damit umgehen. [mehr]

Geburt in vertrauter Atmosphäre: Rund um die Hausgeburt

Etwa ein bis zwei Prozent aller Geburten sind Hausgeburten. Die Schwangeren möchten ihr Kind in einer vertrauten Umgebung zur Welt bringen. Eine Hausgeburt wird von einer Hebamme durchgeführt. Damit die Hausgeburt reibungslos verlaufen kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Welche das sind und wie die Zeit nach der Hausgeburt angenehm für Sie wird, zeigt Ihnen dieser Artikel.[mehr]

Gebären Sie Ihr Kind im Wasser: Informationen zur Wassergeburt

Eine Wassergeburt ist eine der angenehmsten Arten, ein Kind zur Welt zu bringen. Sowohl für die Mutter, als auch für das Kind. Die Wassergeburt hat eine lange Tradition und wird heutzutage von Kliniken, Geburtshäusern, aber auch zu Hause angeboten. Die Vor- und Nachteile einer Wassergeburt und wie man sich optimal auf diese vorbereitet, wird Thema des folgenden Artikels sein.[mehr]

Vermeiden Sie Hektik: Frühgeburt - Auslöser und Folgen

Bei einer Frühgeburt ist ein Kind noch nicht vollkommen ausgereift. Es könnte also mit der Geburt und der Zeit danach überfordert sein. Beim Einsetzen einer Frühgeburt ist also schnelles Handeln gefragt. Nur so kann dem Kind die bestmögliche Hilfe zuteil werden. Worauf es beim Thema Frühgeburt zu achten gilt, zeigen wir Ihnen hier. [mehr]

Infomationen zu Ihrer Geburt: Geburtsberichte nehmen Unsicherheit

Werdende Eltern haben viele Fragen. Mit die häufigste ist: Wie wird die Geburt wohl werden? Neben der Vorfreude auf das Kind, spielt hier Angst meist eine Rolle. Angst vor den Schmerzen und der Hilflosigkeit. Hier können Geburtsberichte helfen. In diesen erzählen Eltern, wie Sie die Tage vor und nach der Geburt sowie die Geburt selbst erlebt haben: Werdende Eltern können sich so ein besseres Bild machen, was sie erwartet. Alles Wissenswerte zu Geburtsberichten haben wir Ihnen in diesem Artikel...[mehr]

Wie eine Geburt eingeleitet wird: Geburt einleiten

Die Einleitung einer Geburt bedeutet, Wehen auf künstlichem Wege zu erzeugen. Hierfür gibt es verschiedene Techniken. Die Ursachen, die zu einer Einleitung der Geburt führen, sind vielseitig. Von einem überfälligen Kind über persönliche Gründe bis hin zu Komplikationen ist alles möglich. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige Methoden vor, mit der Ärzte und Hebammen eine Geburt einleiten können. Zudem erfahren Sie alles über die Chancen und Risiken dieser Methoden. [mehr]

Wie Sie ein Gedicht zur Geburt verfassen: Gedichte zur Geburt

Eine Geburt ist ein freudiges Ereignis. Allerdings können alle Verwandten außer den Eltern nur indirekt daran teilhaben. Umso größer aber die Freude, wenn man den neuen Erdenbürger zum ersten Mal zu sehen bekommt. Hier kommen Gedichte zur Geburt zum Einsatz. Sie zeigen den Eltern Ihre Freude über das Kind. Sie können Anteil an der Geburt nehmen und den Eltern und dem Kind freudige Worte schenken. Was ein gutes Gedicht zur Geburt ausmacht, erfahren Sie hier. [mehr]

Wie Sie Wehen selber einleiten: Methoden um Wehen zu fördern

Zum Ende hin wird eine Schwangerschaft sehr anstrengend. Die meisten Frauen wünschen sich dann, dass die Geburt endlich losgeht. Doch Ihr Kind bestimmt, wann es soweit ist. Es gibt jedoch einige Mittel, um Wehen zu fördern. Diese sollten aber immer nur in Absprache mit dem Frauenarzt genutzt werden. Zudem erst, wenn die 40 Wochen wirklich um sind. Einige dieser Methoden und ihre Wirkungsweisen werden im Folgenden vorgestellt. [mehr]

Ideales Geschenk zur Geburt: Windeltorte selber basteln

Eine Windeltorte ist das ideale Geschenk zur Geburt oder Taufe. Sie besteht aus vielen Windeln und mehreren kleinen Präsenten. Die jungen Eltern bekommen somit praktische Geschenke für das Leben mit Kind. Eine solche Windeltorte kann für wenig Geld gekauft werden. Persönlicher ist es aber, eine solche Windeltorte selbst zu basteln. In diesem Artikel finden Sie eine Anleitung zum Bau einer Windeltorte. Windeltorte selber basteln...[mehr]

Wehen einleiten: Wehencocktail - Rezept und Anwendung

Mit einem Wehencocktail können Wehen herbeigeführt werden. Dies geschieht über erhöhte Darmaktivität. Diese regt der Wehencocktail an. Allerdings sollte er nur nach Absprache mit einem Arzt oder einer Hebamme eingenommen werden. Denn manchmal ist ein solcher Cocktail gar nicht nötig. Bei falscher Dosierung kann es sogar zu Komplikationen kommen. Ein Rezept für einen Wehencocktail und eine Anleitung zur richtigen Anwendung finden Sie in diesem Artikel. [mehr]

Unangenehm aber ungefährlich: Informationen zum Dammschnitt

Rund 60% aller Frauen erhalten während der Geburt einen Dammschnitt. Dieser verhindert Risse, beschleunigt die Geburt und unterstützt das Baby. Nach der Geburt kann der Dammschnitt unangenehm sein. Die Narben ziehen und es kann zu Problemen beim Wasserlassen kommen. Hier finden Sie einige wirksame Tricks, um mit einem Dammschnitt optimal umzugehen. [mehr]

Gut gerüstet für die Geburt: Informationen zum Geburtsvorbereitungskurs

Die Geburt ist ein einschneidendes Erlebnis und eine große körperliche Herausforderung für jede Frau. Je besser Sie sich auf die bevorstehende Geburt vorbereiten, umso gelassener können Sie dem Ereignis entgegensehen. Ein Geburtsvorbereitungskurs ist dabei eine große Unterstützung. [mehr]

Rund um Babynamen: Namensgebung Ihres Babys

Die Namensgebung ist ein großes Recht. Sie ist aber auch eine großer Verantwortung. Ihr Kind wird den Namen, den Sie auswählen, ein Leben lang tragen. Die Auswahl des Babynamen sollte daher gründlich erfolgen. Immerhin sind viele Faktoren wie Wohlklang, Popularität und Länge zu beachten. Es gibt auch Namen, die Sie Ihrem Kind nicht geben dürfen. Hier erfahren Sie alles zur Namensgebung. [mehr]

Stammzellen lagern oder nicht: Fakten zum Nabelschnurblut

Im Nabelschnurblut befinden sich Stammzellen. Diese können zur Behandlung der unterschiedlichsten Krankheiten eingesetzt werden. Je jünger die Stammzellen sind, desto besser. Allerdings sind Stammzellen noch nicht auf lange Sicht untersucht. Ihre Haltbarkeit ist nicht genau bekannt. Zudem kostet die Einlagerung von Stammzellen viel Geld. Informationen rund um Stammzellenlagerung. Fakten zum Nabelschnurblut hier... [mehr]

Schonen Sie sich: Wochenbett - Schonzeit für Mütter

Schwangerschaft und Geburt sind richtige Kraftakte. Von Ihrem Körper werden Höchstleistungen gefordert. Entsprechend erschöpft ist er nach der Geburt. Das Wochenbett soll Ihnen die Möglichkeit zur Regeneration geben. Ihr Körper hat in dieser Zeit mit Rückbildung und Wochenfluss zu tun. Nutzen Sie daher das Wochenbett zum Krafttanken. Denn Ihr Kind braucht eine frische und gesunde Mutter. Rund um das Wochenbett. [mehr]

Suche

Umgang mit der Kinderkrankheit: Röteln - Ursachen und Symptome

Röteln ist eine ebenso häufige Kinderkrankheit wie Windpocken. Da sie jedoch mit ernsten Komplikationen einhergehen kann, ist eine Impfung dagegen...

Wenn die Brustdrüsen entzündet sind: Ursache und Symptome der Mastitis

Eine Mastitis oder Brustentzündung ist eine sehr schmerzhafte Erkrankung der Brustdrüsen. Sie ist vorzugsweise bei stillenden Müttern anzutreffen. In...

Was Sie tun können: Hämorrhoiden in der Schwangerschaft vorbeugen

Bei vielen Schwangeren erweitern sich während der Schwangerschaft die Blutgefäße um den Enddarm, die sogenannten Hämorrhoiden. Hierbei kann es zu...

Informationen zum Mittelschmerz: Schmerzen beim Eisprung - Was Sie tun können

Nicht wenige Frauen spüren bei ihrem Eisprung ein unangenehmes Stechen im Unterleib. Dieser Schmerz wird als Mittelschmerz bezeichnet und kann...

Babybauch bemalen: Gipsabdruck vom Babybauch - So geht es

Trotz aller Veränderungen und Anstrengungen ist die Schwangerschaft eine sehr schöne Zeit. Viele kostbare Momente passieren hier, an die sich Mütter...

Herpes in der Schwangerschaft: Was Sie über Genitalherpes wissen müssen

Herpes ist vor allem als eine Bläschenerkrankung im Lippenbereich bekannt. Es gibt aber noch vielfältige andere Herpeserkrankungen. Sie alle werden...

Milchbildungshormon von werdenden Müttern: Informationen zum Prolaktin

Prolaktin ist ein körpereigenes Hormon. Es wird in der Hypophyse im Gehirn produziert und verstärkt bei Schwangeren und stillenden Müttern...