Startseite > Baby > Ernährung & Stillen

Ernährung & Stillen

Die Ernährung eines Neugeborenen ist mit der Muttermilch komplett abgedeckt. Beim Stillen erhält Ihr Kind alle Nährstoffe, die es braucht. Bei Flaschen- und Gläschennahrung gilt es, darauf zu achten, dass diese Ausgewogenheit gewährleistet ist.

Zudem machen Kinder immer wieder Schwierigkeiten beim Stillen. Sie verweigern die Brust oder spucken alles wieder aus. Diese Rubrik versorgt Sie daher mit allen wichtigen Informationen rund um die Ernährung eines Säuglings. Vom ersten Trinken an der Mutterbrust bis hin zur ersten festen Nahrung begleiten wir Sie und die Ernährung Ihres Kindes.

Umgang mit Milchstau: Tipps um den Milchfluss anzuregen

Ein Milchstau ist ganz normal, verursacht aber häufig unangenehme Schmerzen. Es muss jedoch nicht gleich an Abstillen gedacht werden. Mit richtigen Stillpositionen, kühlenden Wickeln und Massagen kann dem Milchstau entgegen gewirkt werden. Familie Kompakt zeigt Ihnen einige Techniken, mit denen Sie einen Milchstau in den Griff bekommen. [mehr]

Wie Sie sich richtig positionieren: Stillpositionen – So wird das Stillen angenehmer

Wie man sich bettet, so liegt man. Das gilt insbesondere für das Stillen. Damit Ihr Kind in Ruhe trinken kann und Sie keine Schmerzen erleiden müssen, sind sinnvolle Stillpositionen entscheidend. Für verschiedene Mütter sind hierbei unterschiedliche Stillpositionen angenehmer. Wir haben Ihnen vier solcher Positionen zusammengestellt, mit denen das Stillen für Sie und Ihr Baby bequemer wird. [mehr]

Wie Sie Eisenmangel vorbeugen: Eisenhaltige Lebensmittel - Ernährungstipps

Eisenmangel führt zu einer Unterversorgung des Körpers mit Sauerstoff. Hieraus ergeben sich Müdigkeit, Konzentrationsschwächen und schwache Muskeln. Durch eisenhaltige Lebensmittel kann man diesem Problem vorbeugen. Durch welche Lebensmittel man viel Eisen aufnimmt und wie man für einen ausgeglichenen Eisenhaushalt sorgt, erfahren Sie in diesem Artikel.[mehr]

Gesunde Ernährung für Ihr Kind: Babybrei - Rezepte zum selber kochen

Babybrei ist für eine gesunde Entwicklung von Kindern sehr wichtig. Wenn Sie den Babybrei selbst kochen, wissen Sie genau, was Ihr Kind zu sich nimmt. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Informationen zum Babybrei sowie drei Babybrei Rezepte zum selber Kochen zusammengestellt.[mehr]

Stütze für Sie und Ihr Baby: Kauf und Einsatz von Stillkissen

Stillen muss man erst lernen. Bei den wenigsten Müttern klappt das Stillen auf Anhieb. Ein Stillkissen kann hier eine große Hilfe sein. Es entlastet den Körper und die Arme und hält das Kind in einer sinnvollen Position. Worauf es beim Kauf und Einsatz von Stillkissen zu achten gilt, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.[mehr]

Milcheiweißunverträglichkeit: Milchallergie bei Kindern

Wer unter einer Milchallergie leidet, verträgt keine Kuhmilch. Oder besser gesagt: Er verträgt ein bestimmtes Eiweiß in der Kuhmilch nicht. Dieses verursacht Hautausschläge, Durchfall und Übelkeit. Gegen eine Milcheiweißunverträglichkeit hilft nur eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten. Wie es genau zu einer Milcheiweißunverträglichkeit kommt und welche Maßnahmen Sie dagegen ergreifen können, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel. [mehr]

Stillen ist wieder beliebt: Stillberatung und Stillgruppen

Für Frauen, die ein Kind erwarten, stellt sich bereits in der Schwangerschaft die Frage, ob sie ihr Kind stillen oder zu industriell hergestellter Säuglingsmilch greifen wollen. Es gibt für beides Für- und Gegensprecher. Dass Muttermilch generell jedoch das Beste fürs Kind ist, ist unumstritten. Alles über Stiilgruppen und Stillberatung.[mehr]

Gehen Sie Schritt für Schritt vor: Abstillen aber wie - Wie es Ihnen gelingt

Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, zu dem eine Frau nicht mehr stillen kann oder will. Oft ist auch einfach die Zeit für festere Kost gekommen. Die Umstellung funktioniert nicht von heute auf morgen. Das Abstillen sollte möglichst schon frühzeitig eingeplant werden - denn nicht immer funktioniert es reibungslos. Alle zum Thema Abstillen und wie es Ihnen gelingt.[mehr]

Ideale Lösung für unterwegs: Babykostwärmer sind praktisch

Der Babykostwärmer gehört heute schon zur Grundausstattung einer jungen Familie: Sowohl zu Hause als auch unterwegs sind Milch und Babygläschen im Handumdrehen warm gemacht. Sogar im Auto lassen sich moderne Babykostwärmer heute anschließen.[mehr]

So kaufen Sie die besten Gläschen für Ihr Kind: Baybbrei: Stärken und Schwächen

Gläschen sind eine schnelle und praktische Alternative zum selbst gekochten Babybrei. Doch nicht immer ist in Gläschen all das drin, was Ihr Baby braucht. In Sachen Sauberkeit sind sie hingegen einwandfrei. Können Gläschen also ein Ersatz für selbst gekochten Babybrei sein? In diesem Artikel erfahren Sie, welche Stärken und Schwächen die Gläschen-Nahrung hat..[mehr]

So helfen Sie Ihrem Baby beim Trinken : Wie Sie Stillprobleme lösen

Muttermilch ist die gesündeste Ernährung für ein Neugeborenes. Allerdings werden manche Mütter und Babys nicht gleich warm mit dem Stillen. Verschiedene Stillprobleme können auftreten, die schnell zu Frustration führen. Geben Sie das Stillen nicht zu schnell auf. Es gibt einige Tricks, mit denen Sie Ihrem Kind beim Trinken helfen können. Diese sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden. [mehr]

Zusätzliche Nährstoffe für Ihr Baby: Folgemilch - Vorteile und Nachteile

Nicht alle Frauen können oder wollen stillen. Babymilch ist dann ein guter Ersatz für die Muttermilch. Die erste Babymilch ist der Muttermilch noch sehr angeglichen. Ab dem 5. Lebensmonat kann Ihr Kind zusätzliche Nährstoffe wie Eisen Jod oder Glukose erhalten. Diese befinden sich in der so genannten Folgemilch. Was es mit der Folgemilch auf sich hat und welche Stärken und Schwächen sie hat, erfahren Sie hier. [mehr]

So kochen Sie den Brei selbst : Babybrei einführen

Es ist sinnvoll, den Babybrei selbst zu kochen. So wissen Sie genau, was Sie Ihrem Kind zu essen geben. Zudem können Sie neue Geschmacksrichtungen behutsam einführen. Bei Babybrei gilt die Devise: Weniger ist mehr. Weniger Salz, Zutaten und Tage im Gefrierfach. Dann ernähren Sie Ihr Kind gesund und fördern seinen Geschmackssinn. Im Folgenden finden Sie einige Tipps zum Kochen und Aufbewahren von Babybrei. [mehr]

Pro und Contra: Langzeitstillen

Stillen ist nach wie vor beliebt: Mehr als 90 Prozent aller Säuglinge werden von ihren Müttern gestillt. Doch wer sein Baby über das erste Lebensjahr hinaus mit Muttermilch ernährt, erntet nicht selten befremdende Blicke. Langzeitstillen ist in unserer Gesellschaft ein Tabu. Wann man davon spricht – und welche Vor- und Nachteile es mit sich bringt, erfahren Sie hier.[mehr]

Vitamin K, Vitamin D und Fluor: Vitamine für Babys

Ein Neugeborenes ist vielen neuen Einflüssen ausgesetzt. So geschützt wie in der Gebärmutter ist es nun nicht mehr. Es muss sich an die Welt erst einmal gewöhnen. Hierfür sollten Sie Ihrem Kind alle erdenkliche Unterstützung geben. Zum Beispiel dadurch, dass Sie Ihm Vitamine wie Vitamin K, Vitamin D und Fluor geben. Sinn, Nutzen und Risiken von Vitaminen für Babys. [mehr]

Suche

Nutzen Sie steuerliche Vorteile: Lohnsteuerkarte - Wie Sie Ihr Kind eintragen lassen

Frisch gebackene Eltern merken schnell, dass mit der Geburt ihres Kindes viele finanzielle Fragen auftreten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn...

Tipps zur Fieberbehandlung: Fieber bei Kindern - Symptome

Fieber ist keine Krankheit. Vielmehr ist es eine Abwehrreaktion des Körpers gegen Krankheitserreger. Es sollte daher nicht immer sofort mit...

Umgang mit der Kinderkrankheit: Röteln - Ursachen und Symptome

Röteln ist eine ebenso häufige Kinderkrankheit wie Windpocken. Da sie jedoch mit ernsten Komplikationen einhergehen kann, ist eine Impfung dagegen...

Informationen zum Varizella-Zoster-Virus: So erleichtern Sie Ihrem Kind die Windpocken

Windpocken sind eine der häufigsten und ansteckendsten Kinderkrankheiten überhaupt. In den meisten Fällen sind sie harmlos aber sehr lästig. Familie...

Ausbleiben des Stuhlgang: Verstopfung beim Baby - Was Sie tun können

Bei Babys ist es ganz normal, wenn die Windel einmal mehrere Tage leer bleibt. Bei längeren Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang kann das allerdings...

Schimmel in der Wohnung: Gefahr durch Schimmelsporen - Was Sie tun können

Schimmel in der Wohnung ist nicht nur lästig, sondern richtiggehend gefährlich für die Gesundheit. Deswegen sollte frühzeitig etwas gegen die...

Abhilfe bei abstehenden Ohren: Informationen zu Ohren anlegen bei Kindern

Segelohren sind gerade in der Grundschule ein häufiger Anlass für Hänseleien. Eltern, die ihrem Kind das ersparen wollen, können über eine Behandlung...