Besiegeln Sie Ihre Liebe

Was einen guten Heiratsantrag ausmacht

Heiratsanträge sind wieder in Mode. Die Menschen wollen sich wieder ihre Liebe gestehen und wagen den Schritt in eine lebenslange Partnerschaft. Ein Heiratsantrag kann hierbei ganz unterschiedliche Formen annehmen. Je nach Vorliebe der beiden Partner, kann er beispielsweise spontan, romantisch oder kreativ sein. Was gute Heiratsanträge ausmacht und welche verschiedenen Vorlieben es gibt, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Ein gemeinsames Leben besiegeln

Es gibt bestimmte Dinge, die sind bei jedem Heiratsantrag immer wichtig. So muss er zum Beispiel von Herzen kommen und ernst gemeint sein. Er sollte möglichst kreativ sein und auf den Charakter des jeweiligen Partners eingehen. Auch Mut und ein Hang zur Tradition kommt in der Regel gut an. Aufregung und eine zittrige Stimme sind ebendalls erlaubt. Hierdurch wird deutlich, dass es Ihnen wirklich um etwas geht. Denn nur das, was einen wirklich berührt, kann einem Angst machen.

Allerdings gibt es auch bestimmte Dinge, die von der Natur des jeweiligen Partners abhängen. So wünschen sich einige einen sehr spontanen Heiratsantrag, während andere es lieber sehen, wenn der Antrag gut durchdacht und wie ein großes Event vorbereitet wurde.

Für einen gelungen Heiratsantrag ist es also wichtig, sich über die Wünsche des Partners bewusst zu werden. Nur wenn dessen Vorstellungen von einem gelungen Heiratsantrag erfüllt werden, wird der Antrag und somit der erste Schritt in die Ehe gelingen.Gleichzeitig muss eine gute Harmonie zu Ihren eigenen Wünschen erreicht werden. Immerhin geht es bei dem Heiratsantrag um beide Partner als Paar.

Vorlieben bei einem Heiratsantrag

Unterschiedliche Menschen setzen unterschiedliche Erwartungen an Heiratsanträge. So wünschen sich zum Beispiel sehr viele Menschen, dass ein Heiratsantrag erst kommt, wenn die Beziehung schon eine Weile besteht. Sie gehen davon aus, dass die Beziehung dann auf gesicherten Pfeilern steht. Hierdurch erscheint der Schritt in die Ehe nicht als zu großes Risiko.

Andere wünschen sich hingegen, dass der Heiratsantrag sehr spontan kommt. Wenn man sich gut versteht und die Liebe bei beiden spürbar ist, dann macht es diesen Menschen nichts aus, wenn die Beziehung zum Zeitpunkt des Heiratsantrags erst seit kurzer Zeit besteht.

Solche Menschen wünschen sich in der Regel auch einen spontanen Heiratsantrag. Dieser sollte nicht geplant werden, sondern aus dem Bauch heraus kommen. Zum Beispiel bei einem gemeinsamen Ausflug. Anderen ist es wichtig, dass vor dem Heiratsantrag alle Dinge geregelt sind. Zum Beispiel, dass man sich über das finanzielle klar ist und dass man weiß, wie das gemeinsame Leben aussehen soll.

Nicht zuletzt spielt auch die Romantik eine wichtige Rolle. Einige Menschen bevorzugen es bei Kerzenschein oder in einem Rosengarten um ihre Hand gebeten zu werden. Andere finden das kitschig und sagen, es kommt einfach nur darauf an, dass man sich bei allem einig ist und das die Frage gerade heraus gestellt wird. Solche Menschen halten nichts davon, wenn jemand auf die Knie geht oder beim Schwiegervater um die Hand angehalten wird. Ganz egal was die Vorlieben der jeweiligen Partner in Bezug auf Heiratsanträge sind, diese sollten unbedingt Berücksichtigung finden, damit der Heiratsantrag gelingen kann.

Der Artikel Was einen guten Heiratsantrag ausmacht: Besiegeln Sie Ihre Liebe wurde abgelegt in der Kategorie Hochzeit.

Spiele für Ihre Hochzeit: 7 Hochzeitsspiele für Ihre Feier

Für eine Hochzeit ist es wichtig, Hochzeitsspiele anzubieten. Diese machen Spaß und man kann das Brautpaar besser kennenlernen. Im Folgenden wollen wir Ihnen einige beliebte Hochzeitsspiele vorstellen[mehr]

Formalitäten bei standesamtlicher Trauung: Heiraten auf dem Standesamt

Behördengänge sind meist lästige Termine. Doch wer aufs Standesamt geht, um einen Hochzeitstermin festzulegen, nimmt die Bürokratie gerne in Kauf. Heiraten auf dem Standesamt - Wir informieren Sie, wi[mehr]

Bedeutung von Eheringen bei Ihrer Hochzeit: Eheringe aus Gold

Eheringe haben einen hohen Symbolwert. Sie haben keinen Anfang und kein Ende und repräsentieren die Unendlichkeit der Liebe. Zudem stehen Sie für die Verbundenheit des Brautpaares. Daher ist die Überg[mehr]

So gewinnen Sie Klarheit über Ihre Partnerschaft: Beziehung beenden oder Beziehung retten

Jede Beziehung hat ihre schweren Zeiten. Viele Fragen sich dann, ob die Partnerschaft überhaupt noch einen Wert hat. Was bleibt, wenn die positiven...[mehr]

Der erste Partner Ihres Kindes: Erste Liebe - Wie Sie damit umgehen

Immer wieder mögen Eltern die Partner ihrer Kinder nicht. Entweder aus Eifersucht oder aus fehlender Sympathie. Dennoch ist es wichtig, den Partner...[mehr]

Harmonie in der Partnerschaft: Wie Sie Eheprobleme vermeiden

Jede Ehe durchlebt auch schwere Zeiten. Die Kunst besteht darin, diese Probleme zu meistern und nicht an ihnen zu verzweifeln. Es gibt einige...[mehr]

Umgang mit Ehekrisen: Lösen Sie Beziehungsprobleme aktiv

Niemand streitet gern. Doch zu einer Beziehung und einer Ehe gehören Ehekrisen nun einmal dazu. Wichtig ist es, konstruktiv mit diesen umzugehen. Sie...[mehr]

Machen Sie sich keine Sorgen: Ängste in der Schwangerschaft sind normal

Viele Frauen machen während der Schwangerschaft Stimmungsschwankungen durch. Hochgefühle und tiefe Trauer wechseln regelmäßig. Das kann viele...[mehr]

Umgang mit der erste großen Liebe: Verliebte Jugendliche

Wenn sich ein Kind zum ersten Mal verliebt, ist das eine aufregende Sache. Für das Kind ebenso wie für die Eltern. Das ist ein weiterer...[mehr]

Wann ist Zeit für ein zweites Baby: Bester Zeitpunkt für Geschwister

Das erste Kind ist da und nun steht die Überlegung im Raum, ein Geschwisterkind zu bekommen. Oder haben Sie vielleicht gerade die Situation, dass Ihr...[mehr]

Suche