Sicherheit beim Wickeln

Wickelkommode - Tipps für den Kauf

Mit einem Kleinkind sind Wickelkommoden eine große Hilfe. Hierfür müssen sie aber gewisse Sicherheitsaspekte erfüllen. Sowohl in Bezug auf das Unfallrisiko als auch bezüglich der Gesundheit. Welche Dinge Sie beim Kauf einer Wickelkommode beachten sollten, sagen wir Ihnen in diesem Artikel.

Wickelkommoden müssen sicher sein

Die häufigsten Unfälle mit Kleinkindern sind Stürze. Nicht zuletzt auch beim Wickeln. Wenn die Eltern kurz abgelenkt sind, kann es leicht passieren, dass das Kind einmal vom Wickeltisch fällt. Dies zu verhindern, ist daher eine wichtige Aufgabe. Aus diesem Grund müssen Wickelkommoden sehr stabil sein. Sie sollten auch durch Erschütterungen, wenn man dagegen stößt, nicht zu sehr in Bewegung gebracht werden können.

Eine weitere wichtige Eigenschaft von Wickelkommoden sind die Seitenschutzränder. Diese müssen möglichst hoch sein, damit das Kind nicht zur Seite runter fallen kann. Auch auf eine geeignete Wickelunterlage muss geachtet werden. Wenn diese nämlich zu hoch ist, verlieren die Seitenschutzränder ihre Funktion.

Aber auch andere Unfallgefahren sollten bei der Wickelkommode ausgeschlossen werden. So sollte sie möglichst abgerundet sein und keine spitzen Ecken oder Kanten aufweisen. Um all diese Kriterien erfüllen zu können, ist es sinnvoll, sich die Wickelkommode erst einmal anzuschauen, bevor man sie kauft. Dann kann man einen Rütteltest durchführen und schauen, ob auch keine gefährlichen Teile an der Wickelkommode dran sind.

Gesundheitsaspekte bei Wickelkommoden

Es gibt bestimmte Stoffe, die extrem schädlich für ein Kleinkind sind. Hierzu zählen insbesondere Weichmachter, die nicht selten auch bei Wickelkommoden zum Einsatz kommen. Es ist deshalb wichtig, eine Wickelkommode zu finden, in der keine schädlichen Stoffe verarbeitet sind. Nur so kann sichergestellt werden, dass Ihr Kind keine langfristigen Schäden davon trägt.

Um eine solche Wickelkommode zu finden, helfen Testberichte von unabhängigen Testern. Hier können Sie nachlesen welche Wickelkommoden untersucht wurden und welche den Ansprüchen an die Gesundheit gerecht wurden. Ferner sind solche Tests dabei hilfreich, die geeignete Wickelkommode zu finden und eine Menge Geld zu sparen.

Wickelkommode kaufen

Es gibt verschiedene Wege, auf denen man Wickelkommoden kaufen kann. Am sinnvollsten ist es, wenn man sich die Wickelkommode anschauen kann, bevor man sie tatsächlich kauft. Darum empfiehlt sich ein Besuch im Fachgeschäft. Hier sollten Sie darauf achten, dass die Wickelkommode Ihrer Größe entspricht. Normalerweise gelingt das Wickeln am besten bei einer Wickelhöhe von 85 bis 92 cm. Des weiteren sollte genügend Stauraum in der Wickelkommode vorhanden sein, hier können Sie dann Windeln, Puder, Cremes und andere Wickelutensilien aufbewahren.

Natürlich ist es aber auch möglich, Wickeltische gebraucht zu kaufen. Auch hier sollten Sie darauf achten, dass die Wickelkommode kein Unfallrisiko darstellt und keine schädlichen Materialien verwendet wurden. Wenn Sie Ihre Wickelkommode im Internet kaufen, gilt es darauf zu achten, dass Sie wirklich Ihren Anforderungen entspricht. Hier können Erfahrungsberichte von anderen Nutzern sehr hilfreich sein. Denn hier haben Sie ja leider nicht die Möglichkeit, die Wickelkommode selbstständig im echten Leben zu testen, bevor Sie diese kaufen.

Der Artikel Wickelkommode - Tipps für den Kauf : Sicherheit beim Wickeln wurde abgelegt in der Kategorie Sicherheit.

Schimmel in der Wohnung: Gefahr durch Schimmelsporen - Was Sie tun können

Schimmel in der Wohnung ist nicht nur lästig, sondern richtiggehend gefährlich für die Gesundheit. Deswegen sollte frühzeitig etwas gegen die Ursachen des Schimmels unternommen werden. In diesem Artik[mehr]

Kinderwagen kaufen: Tipps für Ihren Kinderwagenkauf

Bei der Auswahl eines Kinderwagens kommt es vor allem auf Sicherheit an. Doch auch der Fahrkomfort und die Beständigkeit des Kinderwagens sollten berücksichtigt werden. Im Folgenden haben wir Ihnen ei[mehr]

Ihr Baby braucht eine Mütze: Anleitung zum Babymütze stricken

Ein Kopfschutz ist für Babys sehr wichtig. Gerade bei Wind und Herbstwetter kühlen sie sonst leicht aus und werden krank. Besonders persönlich ist es, wenn Sie Ihrem Kind eine eigene Babymütze stricke[mehr]

Anregungen zum Möbelkauf: Babyzimmer einrichten: Schön, anregend und sicher

Das perfekte Babyzimmer ist anregend und sicher. Gerade die Möbel und Farben müssen hohen Standards entsprechen. Doch auch die Bequemlichkeit für...[mehr]

Erleichterung beim Wickeln: Windeleimer müssen praktisch sein

Ein Windeleimer ist beim Wickeln sehr praktisch. Er schließt die Windel luftdicht ab und verhindert somit Gestank im Kinderzimmer. Es gibt...[mehr]

Baby richtig wickeln: Tipps zum Wickeln

Es gibt viele Produkte und Regeln, die man beim Wickeln eines Babys beachten muss. Die Haut am Po ist sehr empfindlich und bedarf deshalb einer...[mehr]

So schläft Ihr Kind gesund: Tipps für den Kauf von Kindermatrazen

Mindestens bis zum Grundschulalter schlafen Kinder deutlich mehr als Erwachsene. Sie verarbeiten hier die Erlebnisse des Tages und sammeln Kräfte für...[mehr]

Schatzsuche zum Kindergeburtstag: Tipps für eine gelunge Geburtstagsschatzsuche

Ein Kindergeburtstag mit Schatzsuche ist spannend und macht den Kindern Spaß. Sie bewegen sich viel an der frischen Luft und werden zu einer...[mehr]

Wie Sie richtig wickeln: Baby windeln

Ein Baby windeln will gelernt sein. Das erfordert von frisch gebackenen Eltern eine Menge Geduld. Viele Dinge sind zu beachten. Wie oft muss...[mehr]

Spielsachen nicht wegwerfen: Wenn sich altes Spielzeug ansammelt

In einem Haushalt mit Kind sammelt sich schnell viel Spielzeug an. Bevor man altes Spielzeug wegwirft, kann man es an Kinder verschenken, die nicht...[mehr]

Suche