Tun Sie, was Ihnen gut tut

Trimester - Phasen der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft wird in drei Phasen, die sogenannten Trimester, eingeteilt. In jedem Drittel fühlt sich eine Frau anders. Der Körper und die Bedürfnisse der Schwangeren verändern sich. Entsprechend sollten Sie in jedem Drittel auf unterschiedliche Dinge achten. Beispielsweise in den Bereichen Ernährung, Sport und Arbeit. Alles über die einzelnen Phasen einer Schwangerschaft.

Bedürfnisse verändern sich


In der ersten Phase der Schwangerschaft, muss sich ihr Körper komplett umstellen.

Das erste Trimester

Diese Umstellung geht mit einigen Schwierigkeiten einher. Viele Frauen klagen über Morgenübelkeit. Auch Schwindelgefühle, Müdigkeit und Antriebslosigkeit treten immer wieder auf. Diese sind nicht angenehm. Doch es sind gute Zeichen. Sie bedeuten, dass Ihre Schwangerschaft rasant voranschreitet.  

Am besten bekämpfen Sie die Übelkeit mit kleinen Snacks. Stellen Sie sich Ingwerkekse, Nüsse oder Zwieback neben das Bett. Naschen Sie von diesen vor dem Aufstehen. Dann setzt die Morgenübelkeit nicht zu heftig ein. Zusätzlich können Sie Ingwer- oder Zitronengrastee trinken.  Diese vertreiben die Übelkeit recht gut. Gegen die Müdigkeit hilft eine Wechseldusche.

Ihre Sinne werden bereits jetzt schärfer werden. Beispielsweise der Geruchssinn. Manchen Frauen wird das zu viel. Sie können sich dann ein ätherisches Öl, das Ihnen gut tut, in die Tasche stecken. Bei Bedarf können Sie dann daran riechen. Dieses Problem kann auch beim Essen auftreten. Manchen Frauen wird beim Gedanken an fette Speisen richtiggehend übel. Essen Sie daher nach Möglichkeit nur leicht Verträgliches. Versuchen Sie, die Mittagspausen an der frischen Luft zu verbringen statt in der Kantine.

Kleidungstechnisch sollten Sie bereits jetzt auf weit Ausgeschnittenes setzen. Zwar dürftenim ersten Trimester noch keine Passprobleme auftreten. Sie sollten sich aber an die neue Kleidung bereits gewöhnen. Beispielsweise auch beim Sport. In diesem Drittel sind Radfahren und leichtes Walking ideal. Treiben Sie aber nur so viel Sport, dass Sie sich danach erholt fühlen.  

Versuchen Sie sich rundum zu entspannen. Machen Sie immer wieder kleine Pausen. Bücher oder ein Schaumbad sind entspannend. Machen Sie sich nicht zu viele Termine. Doch genießen Sie noch einmal die Nähe Ihrer Freunde. Bald wird Ihr Kind Ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen. 

Das zweite Trimester 

Spätestens jetzt wird die Umstandsmode fällig. Praktische Kombi-Kleidung ist angesagt. Diese ist schick und praktisch zugleich. Kaufen Sie die Umstandsmode am besten im Second-Hand Geschäft. Hier ist sie deutlich preiswerter. Immer wieder haben Verwandte und Freunde noch alte Umstandsmode. Erkundigen Sie sich einfach in Ihrem Bekanntenkreis.   

Im Beruf sollten Sie die Schwangerschaft jetzt klar ansprechen. Einerseits können Sie Ihre Energie für Ihre Aufgaben einsetzen. Andererseits müssen Sie Ihren Mutterschutz organisieren. Doch überfordern Sie sich trotz neuer Kräfte nicht. Gönnen Sie sich weiterhin regelmäßige Entspannungspausen. Das gilt auch für daheim. Hier wird das Schlafen jetzt immer schwieriger. Trainieren Sie die Seitenlage. Ein Stillkissen hilft hierbei ungemein.  

Das dritte Trimester

Im dritten Trimester treten häufig Schwangerschaftsbeschwerden wie Wadenkrämpfe, Sodbrennen oder Druck auf der Blase auf. Nehmen Sie gegen die Krämpfe Magnesium und legen Sie gegebenenfalls die Beine immer etwas höher. Gegen Sodbrennen helfen kleinere Portionen beim Essen.

Nachts sollten Sie den Kopf etwas höher legen. Im Notfall helfen kleine Schlucke Milch oder fein gekaute Mandeln.   Sie können diese Zeit aber auch genießen. Sie sind jetzt ganz für sich und Ihr Baby da. Sie werden sich Ihres Körpers und der Schwangerschaft klarer bewusst. Gemeinsam mit Ihrem Partner richten Sie vielleicht die Wohnung kindgerecht ein und freuen sich auf das Baby.

Der Artikel Trimester - Phasen der Schwangerschaft: Tun Sie, was Ihnen gut tut wurde abgelegt in der Kategorie Schwangerschaftsverlauf.

Vorboten der Geburt: Wissenswertes über Senkwehen

Die Geburt rückt näher – und der Körper stimmt sich langsam, aber sicher auf das Finale ein. Im letzten Stadium der Schwangerschaft kommt es daher vermehrt zu Senkwehen. Warum es nun zwickt und zwackt[mehr]

Mädchen oder Junge: Chinesischer Empfängniskalender

Der chinesische Empfängniskalender soll angeblich bereits gleich nach der Zeugung Bescheid wissen: Wird es ein Mädchen oder ein Junge? Wer hat den Kalender eigentlich erfunden – und hält er wirklich, [mehr]

Meiden Sie Langstreckenflüge: Fliegen in der Schwangerschaft

Dürfen schwangere Frauen fliegen? Diese Frage stellt sich wohl jede schwangere Frau, wenn eine Reise mit dem Flugzeug ansteht. Ist es für das ungeborene Kind nicht gefährlich zu fliegen? Bis zum wievi[mehr]

Modisch in der Schwangerschaft: Bauchband - Schick und praktisch

Ein Bauchband ist ein modisches Accessoire für Schwangere. Es verdeckt den Bund der Umstandsmode oder die Lücke zwischen T-Shirt und Hose. Mit einem...[mehr]

Wie Sie Rückenschmerzen bekämpfen: Stützmieder in der Schwangerschaft

Viele Schwangere leiden unter Rückenschmerzen. Besonders im letzten Drittel der Schwangerschaft können Haltungsfehler die Rückenschmerzen verstärken....[mehr]

Wie Sie mit der Übelkeit richtig umgehen: Schwangerschaftsübelkeit

Sehr viele Frauen leiden in der Schwangerschaft unter Übelkeit. Manche durchleben Morgenübelkeit, andere fühlen sich den ganzen Tag schlecht. Diese...[mehr]

Endlich schwanger werden: Anzeichen einer Schwangerschaft

Sie wollen endlich schwanger werden. Es gibt aber nur wenige Anzeichen, die eine Schwangerschaft sicher bestätigen. Allerdings gibt es auch viele...[mehr]

Umstandsmode: Mode in der Schwangerschaft

Ob in der 9. oder in der 15. Woche, irgendwann ist es für alle Schwangeren soweit: das Baby fordert seinen Platz und die Hosen fangen an zu kneifen....[mehr]

Achten Sie auf Ihre Ernährung: Sodbrennen in der Schwangerschaft - Was Ihnen hilft

Sodbrennen in der Schwangerschaft tritt häufig auf. Es kann sehr lästig sein und sich zu einer richtigen Krankheit ausarten. Die besten Mittel gegen...[mehr]

Blutdruckschwankungen vermeiden: Schwangerschaft - Blutdruck kontrollieren

Während der Schwangerschaft kann es durch Hormonveränderungen dazu kommen, dass der Blutdruck immer wieder schwankt. Zu niedriger oder hoher...[mehr]

Suche