Spielplatz mit Tieren

„Panama“: ein Spielplatz der besonderen Art

Der Abenteuerspielplatz „Panama“ in der Neustadt von Dresden ist mehr als ein normaler Abenteuerspielplatz. Unter fachkundiger Betreuung haben Kinder hier – über das normale Angebot eines Abenteuerspielplatzes hinaus – auch Gelegenheit zum unterhaltsamen und verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren.

Keine Angst vor Tieren

Sogenannte Abenteuerspielplätze sind inzwischen sehr verbreitet und zumindest in den meisten deutschen Großstädten in mehr oder weniger hoher Anzahl zu finden. Dabei handelt es sich meistens um Spielplätze, auf denen den Kindern Gelegenheit geboten wird, über das normale „Abarbeiten“ vorgegebener Kletter- oder anderer Spielgelegenheiten hinaus anhand von handwerklichen oder ähnlichen Beschäftigungsmöglichkeiten auch die eigene Kreativität und Fantasie ins Spiel mit einzubringen. Ein ganz besonderer Spielplatz dieser Art ist der Abenteuerspielplatz „Panama“ in der Dresdner Neustadt.

„Oh, wie schön ist Panama“

Der nach der bekannten Geschichte von Janosch „Oh, wie schön ist Panama“ benannte Spielplatz liegt am Rande des in den Reiseführern als Szene- oder Alternativviertel („Bunte Republik Neustadt“) bezeichneten Gebiets rund um Alaun- und Görlitzer Straße in der Äußeren Neustadt Dresdens.

Die Geschichte dieses Abenteuerspielplatzes reicht bis in das Jahr 1992 zurück, als mittels einer städtischen Initiative in einem früheren Schulgarten ein Bauwagen für Kinder aufgestellt wurde, dem nach und nach das eine oder andere – echte! – Tier beigefügt wurde. In den ganzen Jahren seit damals wurden neben vielem anderen ein Pferdestall gebaut, das Freigelände gestaltet und eine ehemalige Turnhalle in eine Freizeitwerkstatt verwandelt. Auch für die Zukunft ist schon einiges geplant: Ein Kletterschiff, eine Kletterwand und ein Niedrigseilgarten sollen in der nächsten Zeit entstehen. Das Alter des Spielplatzes hat Spuren hinterlassen, und zwar positive: Manche Besucher, die früher als „Kleine“ ihren Spaß auf dem Spielplatz hatten, sind dort heute als „Große“ ehrenamtlich tätig und beaufsichtigen in ihrer Freizeit die neuen Kleinen.

„Ein tierisches Vergnügen“

Die kleine Sensation des Abenteuerspielplatzes „Panama“ aber sind nicht die vielen Möglichkeiten zur Beschäftigung der Kinder, die auch auf anderen, gewöhnlichen Abenteuerspielplätzen zu finden sind. Nein, die Hauptattraktion sind eben die vielen Tiere, die hier im Laufe der Jahre „angesiedelt“ wurden. So haben bis heute nicht nur Hühner, Enten, Hasen, Meerschweinchen und Katzen den Spielplatz bevölkert, sondern außerdem auch größere Viecher wie Ziegen, Schafe und sogar Pferde.

Jedoch geht es hier nicht nur um das reine Vergnügen mit diesen Tieren, bei dem für viele Kinder sicher das Reiten oder ein Spaziergang mit den Pferden an der Elbe im Vordergrund stehen. Die Kinder werden außerdem an verantwortungsvolle Tätigkeiten herangeführt, indem sie an der Pflege und der Fütterung aller Tiere beteiligt werden. Inmitten der Großstadt Dresden wirkt „Panama“ daher also nicht nur wie eine kleine Oase, sondern ein bisschen auch wie eine Arche!

Adresse:            Seifhennersdorfer Str. 2,  01099 Dresden

Öffnungszeiten:         Mo., Di., Do., Fr. von 13.00 bis 18.30 Uhr,  Sa. ab 11.00 Uhr

                                    in den Ferien an diesen Tagen generell ab 11.00 Uhr

für Erwachsene zudem auch Mi. und So. zu den Fütterungszeiten (8:00
bis 11:00 Uhr und 16:30 bis 18:00 Uhr)

Linktipp:  http://www.panama.eu.tc; Hier gibt es auch das umfangreiche Konzept von „Panama“ als Download.)

 

Der Artikel „Panama“: ein Spielplatz der besonderen Art: Spielplatz mit Tieren wurde abgelegt in der Kategorie Ausflugstipps.

Bewegungsdrang in einer Halle ausleben: Alles über Indoorspielplätze

Indoorspielplätze bieten Kindern auch bei schlechtem Wetter Spaß. Doch hier gibt es mehr als die üblichen Klettergerüste und Rutschen. Deswegen sind Indoorspielplätze ideal für Geburtstagsfeiern geeig[mehr]

Kindermuseum in Dresden: Ein Museum für Kinder? – Das gibt’s!

Das Dresdner Kinder-Museum im Deutschen Hygiene-Museum Dresden ist speziell auf junge Besucher ausgerichtet. Anhand umfangreicher interaktiver Möglichkeiten führt es die Kinder auf spielerische Weise [mehr]

Entspannung und Ruhe für Ihr Kind: Phantasiereisen für Kinder

Kinder sind heutzutage einer Vielzahl von Eindrücken ausgesetzt. Da ist es wichtig, immer wieder kleine Inseln der Ruhe zu schaffen. Phantasiereisen...[mehr]

Haustiere für Kinder: Hamster oder Hund?

Jedes Kind äußert wahrscheinlich irgendwann einmal den Wunsch nach einem Haustier. Ein eigenes Tier, das man selbst pflegt und mit dem man schmusen...[mehr]

Ihre Kinder lieben Bewegung: Zwei lustige Kindertänze

Kindertänze machen schon den Kleinsten Spaß. Bis ins Schulalter und darüber hinaus können Kindertänze eine Möglichkeit sein, sich zu bewegen und die...[mehr]

Wie Sie die Sprache Ihres Kindes fördern: Bildergeschichten - Sinn und Zweck

Kinder lieben Bildergeschichten. Sie sind ein wertvolles Mittel um Kindern Sprache, Sprachentwicklung, Konzentration, Fantasie und Erkennen von...[mehr]

Basteln, färben, suchen: Kinder lieben Ostern - Basteln zu Ostern

Feststimmung kommt nicht an einem Tag. Das gilt auch für Ostern. Durch Basteleien und Zimmerschmuck können Sie sich auf Ostern vorbereiten. Gerade...[mehr]

Erholung für Sie und Ihre Kinder: Familienurlaub auf dem Bauernhof

Gerade für Stadtkinder ist ein Familienurlaub auf dem Bauernhof wunderbar geeignet. Endlich können Sie einmal frei und ohne Zwänge spielen ohne Angst...[mehr]

Gut und Böse unterscheiden lernen: Kinder brauchen Märchen

Kinder brauchen Märchen. Denn sie können aus den zauberhaften Geschichten eine Menge lernen. So wird in Märchen klar zwischen Gut und Böse getrennt....[mehr]

Suche