Tipps für den Brillenkauf

Kinderbrille: Brillen für Kinder müssen begeistern

Sehstörungen sind bei Kindern sehr häufig. Leider werden sie meist zu spät entdeckt. Viele Sehkrankheiten wie Schielen haben nämlich gute Heilungschancen. Andere Kinder brauchen jedoch unbedingt eine Kinderbrille. Das ist ebenfalls etwas ganz Normales. Viele Kinder müssen sich jedoch erst an eine Brille gewöhnen. Damit dies gelingt, sollten einige Dinge beim Kauf der Brille beachtet werden.

Gutes Aussehen und Stabilität zählt

 

Vorsorge ist besser

 

Augenkrankheiten treten bei Kindern sehr häufig auf. Fast jedes dritte Kind hat eine. Doch nicht einmal bei der Hälfte von diesen wird sie erkannt. Die Folge sind Langzeitschäden. Dabei hätte eine rechtzeitige Behandlung helfen können. Vor dem dritten Lebensjahr werden vier von fünf Schielkrankheiten geheilt. Nach dem sechsten Lebensjahr nur noch jede fünfte. Eine bessere Vorsorge ist also nötig. Die Kinderärzte geben ihr Bestes. So werden die Augen eines Kindes jeweils zur U5, U8 und U9 untersucht. Allerdings ist der Zeitraum zwischen U5 und U8 sehr groß. Daher ist es empfehlenswert, in dieser Zeit einen Augenarzt aufzusuchen. Dieser kann sicherstellen, dass bis zur U8 nicht schon Krankheiten verschleppt werden. Dennoch treten bei vielen Kindern Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit auf. Diese können nicht geheilt werden. In diesem Fall ist eine Brille erforderlich. Hierfür muss das richtige Modell gefunden werden. Dieses muss zum einen effektiv sein. Mindestens genauso wichtig ist es aber, dass dem Kind die Brille gefällt.  

Die richtige Brille finden

 

Bei der Auswahl der richtigen Brille, gilt es viele Dinge zu beachten. Die Empfehlungen des Optikers können hilfreich sein. Wichtig ist vor allem, dass die Brille gut sitzt. Gerade bei Sport und Spiel im Alltag. Wenn die Brille häufig rutscht, wird Ihr Kind sie nicht gerne tragen. Auch sollte die Brille optisch etwas hermachen. Vor allem dadurch, dass sie zu dem Gesicht Ihres Kindes passt. Die Gläser sollten beispielsweise nicht über die Augenbrauen hinausragen. Auch dürfen sie nicht auf den Wangen aufliegen. Eine Brille ist etwas sehr Individuelles. Nehmen Sie sich also Zeit, die Brille zu finden, die am besten zu Ihrem Kind passt. Außerdem darf die Brille nicht zu schwer sein. Das Gewicht sollte gleichmäßig verteilt werden, weil sonst die Nase leidet. Ein Sattelsteg aus Silikon-Kautschuk ist hierbei zu empfehlen. Die Brille muss aber nicht nur leicht sondern auch stabil sein. Gerade bei jüngeren Kindern, ist die Brille oft harten Belastungsproben ausgesetzt. Daher sind Metallfassungen in der Regel langlebiger als Kunststofffassungen. Auch elastische Federschienen können hierbei helfen. Nicht zuletzt muss die Frage der Gläser geklärt werden. Sollten sie entspiegelt sein oder nicht? Kunststoffgläser sind effektiv und kostengünstig. Sie zerkratzen jedoch sehr leicht. Stabiler sind entspiegelte Brillen. Diese sind allerdings teurer. Im Schulalter sind entspiegelte Brillen sehr zu empfehlen. Durch das Kunststofflicht wird das Lesen nämlich sonst erschwert. Für einen Urlaub sollte ein Kind eine Sonnenbrille haben. Auch Sonnenbrillen müssen bequem und stabil sein. Beim Kauf gilt es unbedingt auf den eingebauten Lichtschutzfaktor zu achten.      

Kinder müssen von der Brille begeistert werden

 

Brillen sind etwas völlig Normales. Sie sind ein alltäglicher Gegenstand in unserer Kultur. Dennoch wollen viele Kinder zunächst keine Brille tragen. Sie müssen dazu erst motiviert werden. Hierfür gibt es einige Wege. Vor allem sollte Ihr Kind sich die Brille selbst aussuchen dürfen. Es muss sich mit dieser schließlich wohl fühlen. Hierfür sollte es alle Zeit der Welt haben. Zeitdruck und ärgerliche Eltern wecken gleich negative Gefühle gegenüber der Brille. Nach dem Kauf sollten Sie Ihr Kind ausgiebig loben. Sagen Sie ihm, dass es mit der neuen Brille sehr gut aussieht. Arbeiten Sie im Folgenden jedoch nicht mit Drohungen und Belohnungen. Die Brille hilft der Gesundheit Ihres Kindes. Sie muss getragen werden. Darüber darf kein Streit entstehen. Eine Brille ist sehr wichtig und ganz normal. Viele Leute tragen eine. Versuchen Sie Ihrem Kind das klarzumachen. Wenn es den Sinn der Brille versteht, wird es sie auch eher tragen wollen. Wichtig ist, dass Sie eine positive Haltung zur Brille bei Ihrem Kind wecken.

Der Artikel Kinderbrille: Brillen für Kinder müssen begeistern: Tipps für den Brillenkauf wurde abgelegt in der Kategorie Gesundheit.

Tipps zur Fieberbehandlung: Fieber bei Kindern - Symptome

Fieber ist keine Krankheit. Vielmehr ist es eine Abwehrreaktion des Körpers gegen Krankheitserreger. Es sollte daher nicht immer sofort mit fiebersenkenden Mitteln behandelt werden. In diesem Artikel [mehr]

Umgang mit der Kinderkrankheit: Röteln - Ursachen und Symptome

Röteln ist eine ebenso häufige Kinderkrankheit wie Windpocken. Da sie jedoch mit ernsten Komplikationen einhergehen kann, ist eine Impfung dagegen ratsam. Gerade in der Schwangerschaft stellt Röteln e[mehr]

Gemeinsam auf Kur mit Ihrem Kind: Wie Sie eine Vater Kind Kur beantragen

Eine Vater Kind Kur ist im Unterschied zu einer Mutter Kind Kur noch wenig bekannt. Sie helfen Vätern dabei, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und neue Kräfte zu tanken. Außerdem lässt sich die Vater [mehr]

Fahrradhelm für Kinder: Was beim Kauf eines Fahrradhelms beachtet werden sollte

Kinder sind am häufigsten in Fahrradunfälle verwickelt. Umso wichtiger ist es, dass sie beim Fahrrad fahren einen Helm tragen, um sie vor...[mehr]

Spielzeug für Kinder vorher testen: Kinderspielzeug - Tipps zum Kauf

Kinder brauchen Spielzeug. Sie entwickeln damit ihre motorischen und geistigen Fähigkeiten. Aber vor allem: Es macht ihnen unglaublich viel Spaß. Das...[mehr]

Tipps zum Schulranzenkauf: Ranzen müssen richtig sitzen

Der neue Schulranzen für das zukünftige Schulkind sollte mit Bedacht ausgewählt werden. Er wird das Kind durch die nächsten Schuljahre begleiten. Er...[mehr]

Tipps zum Winterstiefelkauf: Winterstiefel für Kinder

Winterstiefel für Kinder sind in der kalten Jahreszeit unabdingbar. Sie halten nicht nur warm, sondern auch sauber. Es ist wichtig, dass die Schuhe...[mehr]

Abhilfe bei abstehenden Ohren: Informationen zu Ohren anlegen bei Kindern

Segelohren sind gerade in der Grundschule ein häufiger Anlass für Hänseleien. Eltern, die ihrem Kind das ersparen wollen, können über eine Behandlung...[mehr]

Kinderwagen kaufen: Tipps für Ihren Kinderwagenkauf

Bei der Auswahl eines Kinderwagens kommt es vor allem auf Sicherheit an. Doch auch der Fahrkomfort und die Beständigkeit des Kinderwagens sollten...[mehr]

Guter Schlaf in einem guten Kinderbett: Welches Bett ist für ihr Kind geeignet?

Schlafen ist für Kinder besonders wichtig.Eine notwendige Bedingung hierfür ist ein „gutes“ Bett. Ein „gutes“ Kinderbett sollte allerdings noch mehr...[mehr]

Suche