Richtiger Umgang mit Teenager-Schwangerschaften

Junge Mütter brauchen Unterstützung

Eine Schwangerschaft ist für junge Mütter und deren Eltern häufig ein Schock. Der Lebensweg der Mutter wird durch das Kind massiv beeinflusst. Schnell fühlen sich junge Mütter überfordert. Deswegen ist es wichtig, dass sie von allen Seiten Hilfe und Unterstützung bekommen. Trotzdem müssen sie lernen, Eigenverantwortung zu übernehmen und sich selbst um das Kind zu kümmern. Wir haben Ihnen alles Wissenswerte über junge Mütter in diesem Artikel zusammengestellt.

Junge Mütter benötigen Hilfe zur Selbsthilfe

Eine Teenager-Schwangerschaft bedeutet, dass die jungen Mütter sehr schnell erwachsen werden müssen. Sie sind nicht mehr alleine für sich verantwortlich. Sie müssen sich nun zusätzlich um ein Kind kümmern. Viele junge Mütter sind bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Doch erst nach der Geburt wird vielen klar, welche große Herausforderung sich ihnen da stellt. Wer da auf keine intakte Familie und Unterstützung von außen vertrauen kann, fühlt sich schnell überfordert.

Zudem steht die Zukunft von Mutter und Kind auf dem Spiel. Nämlich dann, wenn der Abschluss durch die Schwangerschaft gefährdet ist. Häufig stehen junge Mütter in einer Abhängigkeit. Entweder zu den Großeltern oder zum Kindsvater. Ohne Abschluss und Ausbildung werden sie es schwer haben, sich und das Kind angemessen versorgen zu können. Nicht zuletzt deshalb sind junge Mütter sehr stark auf Hilfe angewiesen. Wenn sie ihren Abschluss und sogar eine Ausbildung trotz Kind machen können, ist das sehr hilfreich.

Junge Mütter brauchen vor allem Unterstützung

Hilfe kommt zum einen von staatlicher Seite. So können junge Mütter ab 16 mit Zustimmung der Eltern Wohngeld beantragen. Dann haben Sie mehr Freiräume für sich und das Kind. Auch junge Mütter haben ein Recht auf Kindergeld. Und wenn sie nicht mehr zur Schule gehen, kommt noch die Elternzeit hinzu. Da sehr viele junge Mütter alleinerziehend sind, haben Sie Anspruch auf Unterhalt vom Kindsvater. Wenn dieser ebenfalls kein Geld hat, kann ein Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt beantragt werden. Zudem können sie hier Hilfen für die Erstausstattung und den Kinderwagen beantragen.

Neben diesen finanziellen Hilfen ist die emotionale Unterstützung extrem wichtig. Als werdende Großeltern sollten Sie möglichst verständnisvoll reagieren. Vorwürfe und Schuldzuweisungen bringen nichts. Im Gegenteil gefährdet der Kummer das werdende Leben und treibt die junge Mutter eventuell zu einer Abtreibung. Verständnis und liebevolle Fürsorge sind für die junge Mutter und das werdende Kind viel besser. Manche Eltern können und wollen ihr Kind und Enkelkind aber nicht unterstützen. In diesem Fall ist ein Umzug in ein Mutter-Kind-Heim sinnvoll. Hier kommen die jungen Mütter auch mit Gleichaltrigen in Kontakt.

Wichtig ist zudem, dass sich die junge Mutter weiter entwickeln darf. Natürlich muss sie Verantwortung als Mutter übernehmen. Sie muss aber auch das Recht bekommen, gelegentlich Teenager zu sein. Das heißt: Sich mit Freunden zu treffen und auszugehen. Ansonsten fühlt sie sich schnell unglücklich. Nicht wenige geben die Schuld an diesem Unglück ihrem Kind. Zudem holen junge Mütter verpasste Entwicklungsschritte irgendwann nach. Und auch das kann nicht gut für das Kind sein.

Junge Mütter müssen Eigenverantwortung lernen

Trotz aller Unterstützung müssen die jungen Mütter Eigenverantwortung lernen. Sie müssen erwachsen werden und sich um ihr Kind kümmern. Nehmen Sie Ihrem Kind daher nicht zu viele Aufgaben ab. Alles, was es selbst organisieren kann, sollte es auch in die Hand nehmen. Denken Sie als Großeltern auch daran, sich genügend Zeit für Ihre Partnerschaft und sich selbst zu nehmen. Vor allem dann, wenn sie noch berufstätig sind und/oder sich um die Geschwister der jungen Mutter kümmern müssen. Hilfe zur Selbsthilfe sollte das Ziel sein. Damit unterstützen Sie die junge Mutter und ihr Kind am besten.

Der Artikel Junge Mütter brauchen Unterstützung: Richtiger Umgang mit Teenager-Schwangerschaften wurde abgelegt in der Kategorie Pubertät & Erziehung.

Pubertät bei Jungen erfordert Geduld: Tipps zum Umgang zu Ihrem pubertierenden Sohn

Jungen verhalten sich in der Pubertät aus Sicht der Erwachsenen oft unverständlich. Sie probieren sich aus und versuchen, sich selbst zu finden. Hierbei kommt es immer wieder zu Konflikten. Das Ziel f[mehr]

Wohl Ihres Kindes ist entscheidend: Fakten zum Aufenthaltsbestimmungsrecht

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht erlaubt es den Eltern, den Wohnort des Kindes zu bestimmen. Ebenso wie das Sorgerecht bleibt auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht bei beiden Elternteilen, wenn diese si[mehr]

So machen Sie Ihr Kind stark für den Alltag: Selbstbewusstsein stärken durch Lob

Ein starkes Selbstbewusstsein ist für die Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit sehr wichtig. Nur wer sich nicht von Äußerlichkeiten abhängig macht und seine Stärken kennt, kann im Leben bestehen.[mehr]

Lassen Sie sich professionell beraten: Ungewollt schwanger - Beratungsstelle aufsuchen

Sie sind ungewollt schwanger? Sie möchten das Kind, haben aber Angst vor der Zukunft. In finanzieller und auch sonstiger Sicht tauchen viele Fragen...[mehr]

So fördern Sie Ihren Sohn: Wie Sie Jungen erziehen - Tipps

Jungen sind anders als Mädchen. Und entsprechend wollen sie anders gefördert werden. Bewegung, sprachliche Unterstützung und Vorbilder spielen in der...[mehr]

Was eine gute Mutter auszeichnet: Auch gute Mütter bleiben Menschen

Eine gute Mutter zu sein, ist Ziel, Anspruch und Verantwortung zugleich. Immerhin muss sich das Kind voll auf seine Mutter verlassen können. Zumal es...[mehr]

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt: Nach der Geburt

40 Wochen lang dauerte die Vorbereitung. Nun ist der große Tag gekommen. Ihr Kind wird endlich geboren. Die ersten Augenblicke sind sehr kostbar. Sie...[mehr]

Stillen ist wieder beliebt: Stillberatung und Stillgruppen

Für Frauen, die ein Kind erwarten, stellt sich bereits in der Schwangerschaft die Frage, ob sie ihr Kind stillen oder zu industriell hergestellter...[mehr]

Kinder brauchen Großeltern: Opa, Oma und das Enkelkind

Großeltern können etwas Großartiges sein. Ein Kind, das viele Großeltern hat, wird vielseitig geprägt. Auch als Babysitter und erfahrene Berater...[mehr]

Alleinerziehende Mütter und Väter: Tipps um Überforderungen bei der Erziehung zu vermeiden

Ein Kind alleine zu erziehen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Dennoch gibt es immer mehr alleinerziehende Mütter und Väter in Deutschland. Das ist...[mehr]

Suche