Ihr Kind lutscht am Daumen

Daumenlutscher - Tipps zum Abgewöhnen

Hilfe, mein Kind ist ein Daumenlutscher! Für viele Eltern ein Schock - denn während man den Schnuller nach eigenem Ermessen abgewöhnen kann, bleibt der Daumen oft über viele Jahre als Trostspender im Einsatz. Doch woher kommt diese Angewohnheit überhaupt? Und was kann man dagegen tun?

Wie Sie Ihrem Kind das Daumen lutschen abgewöhnen

Alle Menschen kommen mit einem Saugreflex auf die Welt. Durch ihn ist die Nahrungsversorgung im ersten Lebensjahr sichergestellt. Der Saugreflex besteht sogar schon im Mutterleib – viele Föten wurden während Ultraschalluntersuchungen dabei beobachtet, wie sie am Daumen nuckeln.

Psychologen vermuten hinter dem Saugen eine Art Beruhigungsritual für Kinder. Es löst in ihnen ein Gefühl von Trost, Ruhe und Geborgenheit aus.

Daumenlutschen und seine Folgen

Nach Aussagen der Ärzte ist das Daumenlutschen bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres unproblematisch. Später kann es hingegen negative körperliche Folgen haben.

Beim Daumenlutscher kommt es teilweise zu einer fehlerhaften Entwicklung des Kiefers. Der Daumen drückt die oberen Schneidezähne während ihrer Wachstumsphase nach vorne und verursacht dadurch eine Schrägstellung der Zähne.

In den ersten drei Jahren ist das noch nicht ganz so dramatisch, da sich diese Schäden normalerweise von alleine wieder zurückbilden.

Wie man einen Daumenlutscher das lutschen abgewöhnt

Während viele Daumenlutscher von alleine mit dem Daumenlutschen aufhören, benötigen andere dabei die Unterstützung der Eltern. Diese Angelegenheit kann unter Umständen anstrengend sein und viel Nervenstärke auf Seite der Eltern fordern.

Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen leichter:

  • Ermahnen Sie ihr Kind immer wieder, wenn es mit dem Daumen im Mund spricht (gleiches gilt für den Schnuller). Bei Fragen oder Bitten darum immer ein „Ich hab das leider nicht verstanden, nimm bitte beim Sprechen deinen Daumen aus dem Mund“ erwidern.
  • Wenn Ihr Kind mit dem Daumen im Mund einschläft ist es ratsam, ihn nach dem Einschlafen sanft aus dem Mund zu ziehen. Viele Kinder machen das automatisch, nachdem sie in der Tiefschlafphase angelangt sind. Sollte Ihr Kind davon aufwachen, eignet sich diese Methode nicht, da Sie sonst womöglich Schlafstörungen verursachen.
  • Halten Sie fest, in welchen Situationen Ihr Kind den Daumen besonders braucht. Oft ist es einfach nur die Langeweile und Gewohnheit, die den Daumen zum Mund führen. Sobald Sie dies beobachten, lenken Sie Ihr Kind ab und beschäftigen Sie es mit etwas anderem.
  • Bestrafen Sie Ihr Kind nicht, sondern belohnen Sie es. Ein Lob für jeden Abend, an dem es ohne Daumen in den Schlaf fällt, ist eine große Motivation. Als kleine Überraschung genügt schon ein kleines Büchlein oder ein anderes kleines Geschenk. Erstellen Sie doch einen Punktekalender, auf dem jeder Nuckel-freie Tag markiert wird. Nach einer bestimmten Anzahl an erreichten Punkten wird das Kind mit einem besonderen Geschenk oder einer gemeinsamen Aktivität überrascht.
  • Erschaffen Sie Zonen, in denen das Daumenlutschen verboten ist. Grenzen Sie das Nuckeln zunächst auf Zuhause, später nur noch aufs Bett ein.
  • Während der Entwöhnungsphase braucht ein Daumenlutscher einen Nuckel-Ersatz. Es ist noch mehr auf Zuwendung und Streicheleinheiten angewiesen wie zuvor. Vielleicht hilft ein neues Einschlafritual wie leise Vorsingen oder Geschichten erzählen.

Mit etwas Einfallsreichtum und Geduld wird es Ihnen sicher schnell gelingen, Ihr Kind komplett von seinem Saugbedürfnis zu entwöhnen.

Der Artikel Daumenlutscher - Tipps zum Abgewöhnen: Ihr Kind lutscht am Daumen wurde abgelegt in der Kategorie Erziehung.

Alleinerziehende Mütter und Väter: Tipps um Überforderungen bei der Erziehung zu vermeiden

Ein Kind alleine zu erziehen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Dennoch gibt es immer mehr alleinerziehende Mütter und Väter in Deutschland. Das ist nur mit einer guten Organisation und ausreichend Hilf[mehr]

So machen Sie Ihr Kind stark für den Alltag: Selbstbewusstsein stärken durch Lob

Ein starkes Selbstbewusstsein ist für die Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit sehr wichtig. Nur wer sich nicht von Äußerlichkeiten abhängig macht und seine Stärken kennt, kann im Leben bestehen.[mehr]

So lernt Ihr Kind aufs Töpfchen zu gehen: Sauberkeitserziehung - Tipps

Das "trocken werden" beim Kleinkind ist ein wichtiger, spannender und langwieriger Prozess. Es dauert einige Zeit bis Ihr Kind begreift, wann es auf die Toilette gehen muss und dies auch tut. Es gibt [mehr]

Gehen Sie behutsam bei der Entwöhnung vor: Tipps zum Schnuller abgewöhnen

Der Schnuller ist ein wichtiger Begleiter vieler Kinder. In den ersten Jahren kann er das Einschlafen erleichtern. Doch mit der Zeit kann er auch...[mehr]

Nicht ohne meinen Schnuller: Babyschnuller ist Tröster Nummer Eins

Die meisten Babys kommen nicht ohne Schnuller aus. Wenn man bei der Anschaffung und bei der Benutzung einige Dinge beachtet, kann man den Kleinen das...[mehr]

Was und Wieviel: Weihnachtsgeschenke - Nicht die Menge macht´s

Kinder haben meist sehr lange Wunschlisten. Und auch klare Vorstellungen, was sie unbedingt geschenkt bekommen wollen. Da kann der Weihnachtsmann...[mehr]

Knete selber machen ist kein Hexenwerk: Wie Sie Kinderknete einfach selbst herstellen

Kinder kneten gerne. Sie lieben es, tolle kleine Figuren oder Gebilde herzustellen und Fantasiemännchen zu schaffen. Mit den Kindern kneten ist bei...[mehr]

Bedeutung einer Ultraschalluntersuchung: Ultraschallbilder in der Schwangerschaft

Bei jeder Schwangerschaft werden mindestens drei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Hierbei werden Ultraschallbilder gemacht. Diese zeigen, ob...[mehr]

Schadstoffe im Schnuller: Fakten zu Bisphenol A

Bisphenol A gilt weitläufig als ein gesundheitsgefährdender Schadstoff. Auch in zahlreichen Schnullern soll die Chemikalie enthalten sein. Müssen...[mehr]

Zahnspangen für Teenager: Schiefe Zähne kann man richten

Rund 70 Prozent der Kinder und Jugendlichen tragen Zahnspangen zur Regulierung von Fehlstellungen des Kiefers bzw. der Zähne. Doch trotz des äußerst...[mehr]

Suche