Anregungen zum Möbelkauf

Babyzimmer einrichten: Schön, anregend und sicher

Das perfekte Babyzimmer ist anregend und sicher. Gerade die Möbel und Farben müssen hohen Standards entsprechen. Doch auch die Bequemlichkeit für Mutter und Kind sollte im Vordergrund stehen. Wie können Sie ein Babyzimmer am sinnvollsten einrichten? Auf welche Besonderheiten müssen Sie beim Babyzimmer einrichten achten? Die Antworten bekommen Sie hier.

Babyzimmer sinnvoll einrichten

Beim Babyzimmer einrichten gibt es einiges zu beachten.Zu einem Babyzimmer gehört unbedingt eine Wickelkommode. Diese sollte möglichst so hoch sein, dass Sie sich nicht bücken müssen. 85cm sind in der Regel ausreichend. Auch sollte von hier aus alles leicht erreichbar sein. Eine Wickelkommode mit integriertem Schrank ist daher sehr zu empfehlen. Sie können alle Bodys, Windeln und Hemden direkt greifbar haben. Ein kleines Regal über der Kommode beherbergt Cremes, Puder und Wasser. Sie dürfen Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt auf der Kommode lassen. Daher sollte nichts, das Sie zum Wickeln brauchen, außerhalb Ihrer Reichweite sein. Schneller als Sie gucken können, wird sich Ihr Kind bewegen. Es wird sich drehen, rollen und später krabbeln. Sorgen Sie rechtzeitig für genügend Sicherheit.

An der Kommode sollte ein Seitenschutz angebracht sein. So reduzieren Sie das Risiko, dass Ihr Kind hinunterrollt. Ein weiteres wichtiges Element der Kommode ist die Wickelauflage. Diese muss abwaschbar und gepolstert sein. Bedenken Sie, dass auch immer wieder mal etwas daneben geht. Auflagen aus Stoff saugen den Schmutz viel zu leicht auf. Über der Auflage können Sie eine Wärmelampe anbringen. Vor allem im Winter verhindert diese, dass sich Ihr Kind erkältet.  

Babyzimmer einrichten - Auswahl des optimalen Babybetts

Weiterhin ist das Babybett sehr wichtig. Dieses ersetzt nach einigen Monaten die Babywiege. Die Matratze sollte aus Latex oder Schaumstoff sein. Arbeiten Sie am besten auch hier mit einer Unterlage. Trotz Windel geht manchmal etwas daneben. Und erst recht, wenn Ihr Kind in einigen Jahren trocken wird. Sie können die Matratze problemlos über Jahre hinweg verwenden. Wenn Sie diese entsprechend pfleglich behandeln. Das Babybett sollte mit Gittern versehen sein. Auch hier ist oberstes Gebot, dass Ihr Kind nicht herausfallen kann. Für die Nacht sollten Sie von einer Decke Abstand nehmen. Diese kann über das Gesicht rutschen. Mit einem Schlafsack sind Sie auf der sicheren Seite.  

Nicht zuletzt sollten Sie über einen Sessel beim Babyzimmer einrichten nachdenken. Das Stillen erfolgt hier gemütlich und ungestört. Außerdem können Sie Ihr Kind von dort aus leicht ins Babybett legen.

Wie Sie den Raum kindgerecht gestalten

Helle Farben heben die Stimmung. Ihr Kind wird angeregt und erkundet gerne den Raum. Sowohl der Fußboden als auch die Wände sollten daher in hellen Tönen gehalten sein. Die Farben müssen unbedingt kindgerecht und ungiftig sein. Für den Fußboden stehen Ihnen Teppichboden, Linoleum oder Korkparkett zur Auswahl. Entscheidendes Auswahlkriterium sollte die Bequemlichkeit sein. Sowohl für Sie als auch für das Kind. So ist das Risiko größer, dass sich Ihr Kind auf Linoleum als auf Teppichboden eine Erkältung zuzieht. Denn schneller als Sie denken, wird es sein Babyzimmer selbständig erkunden. Dafür ist Teppichboden schwerer sauber zu halten. Und Sauberkeit sollte im Babyzimmer groß geschrieben werden. So gehört ein Windeleimer ins Badezimmer. Selbst wenn es etwas unpraktischer ist. Weiterhin sollten Ihrem Kind Reize im Babyzimmer angeboten werden. Ein Bild an der Wand oder ein Mobile über dem Bett sind sinnvoll. Doch Vorsicht vor Reizüberflutung. Das Babyzimmer soll auch ein Ort der Ruhe und der Erholung sein. Genügend Raum und Ruhepunkte sollten Ihrem Kind daher zur Verfügung stehen.  

Wofür ist bei der Einrichtung noch zu früh?

Direkt nach der Geburt wird ein Kleiderschrank noch nicht benötigt. Was Ihr Kind braucht, findet in der Kommode Platz. Auch ein Hochbett ist frühestens im Schulalter angesagt. Die Sicherheit sollte immer das Wichtigste sein. Spielzeug sollten Sie nur in bescheidenen Mengen besorgen. Es kommt sehr schnell eine Menge zusammen. Ihr Kind kann sich mit einer leeren Klopapierrolle lange Zeit beschäftigen. Massen an Kinderspielzeug wird es noch früh genug haben.

Der Artikel Babyzimmer einrichten: Schön, anregend und sicher : Anregungen zum Möbelkauf wurde abgelegt in der Kategorie Babyerstaustattung.

Wie Sie den richtigen Buggy finden: Liegebuggy - Tipps für den Kauf

Frische Luft ist wichtig für die Förderung und Entwicklung des kindlichen Gehirns und für sämtliche Bereiche der Entwicklung sind Ausflüge nur zu empfehlen. Wenn Kinder noch nicht laufen können, muss [mehr]

Worauf Sie achten müssen: Kauftipps für Zwillingskinderwagen

Die Auswahl an Kinderwagen ist riesig. Diese müssen vor allem praktisch, bequem und leicht sein. Viele Eltern achten auch auf besonders schicke Kinderwagen. Die Auswahl an Zwillingskinderwagen ist hin[mehr]

Geborgenheit für Ihr Kind: Kauf einer Babywiege

Eine Babywiege ist ein praktisches Möbelstück für junge Familien. Einerseits kann sie überall in der Wohnung aufgestellt und leicht transportiert werden. Zum anderen bietet Sie Ihrem Kind Sicherheit u[mehr]

Kleidung für die Stillzeit: Stillmode kann praktisch und schick sein

Früher war Stillmode vorwiegend grau und unattraktiv. Diese Zeiten sind vorbei. Heutzutage wird auch in der Schwangerschaft hoher Wert auf Komfort...[mehr]

Perfekte Unterlage für Ihr Baby: Babylammfell - Kauf- und Pflegetipps

Ein Babylammfell sollte zur Grundausstattung einer jeden Familie mit Kind gehören. Ein Babylammfell ist nämlich angenehm kuschelig und zu jeder...[mehr]

Lassen Sie Ihr Kind mitplanen: Kinderzimmer streichen - Tipps & Ideen

Beim Kinderzimmer streichen kommt es nicht allein auf den Geschmack an. Auch die Farbpsychologie spielt eine große Rolle. So wirken bestimmte Farben...[mehr]

Guter Schlaf in einem guten Kinderbett: Welches Bett ist für ihr Kind geeignet?

Schlafen ist für Kinder besonders wichtig.Eine notwendige Bedingung hierfür ist ein „gutes“ Bett. Ein „gutes“ Kinderbett sollte allerdings noch mehr...[mehr]

Erkältungen beim Baby: Richtiger Umgang mit einer Erkältung

Babys kriegen häufig Erkältungen. Diese sind anstrengend, stärken aber das Immunsystem. Trotzdem sollten Sie als Eltern es nicht drauf ankommen...[mehr]

Bereits vor dem Ausbleiben der Periode testen: Schwangerschaftsfrühtest

Erste Anzeichen einer Schwangerschaft können schon früh auftreten. Ein Schwangerschaftstest kann eine Schwangerschaft jedoch erst mit dem Ausbleiben...[mehr]

Babybauch bemalen: Gipsabdruck vom Babybauch - So geht es

Trotz aller Veränderungen und Anstrengungen ist die Schwangerschaft eine sehr schöne Zeit. Viele kostbare Momente passieren hier, an die sich Mütter...[mehr]

Suche