Ihr Baby braucht eine Mütze

Anleitung zum Babymütze stricken

Ein Kopfschutz ist für Babys sehr wichtig. Gerade bei Wind und Herbstwetter kühlen sie sonst leicht aus und werden krank. Besonders persönlich ist es, wenn Sie Ihrem Kind eine eigene Babymütze stricken. In diesem Artikel erfahren Sie, wie das geht und welche Materialien Sie dafür benötigen.

Wie Sie eine Mütze für Ihr Baby stricken

Regen, Wind oder Schnee können gerade Babys sehr zusetzen und zu Krankheiten führen. Da ist es wichtig, dass Ihr Kind immer eine praktische Babymütze trägt. Denn über den Kopf geben Babys sehr viel Wärme ab, was das Auftreten einer Erkältung begünstigt. Eine Babymütze sollte hierbei praktisch und niedlich zugleich sein. So ist es wichtig, dass Sie die Babymütze leicht aufsetzen und reinigen können. Sie muss dem Kopfumfang des Babys angemessen sein und darf nicht leicht verrutschen. Es gibt zahlreiche Babymützen in schickem Design zu kaufen. Eine besonders individuelle Mütze, die ganz Ihren Vorstellungen entspricht, bekommen Sie aber nur, wenn Sie die Babymütze selbst stricken.

Wie Sie eine Babymütze stricken

Es gibt verschiedene Techniken und Materialien, mit denen Sie eine Babymütze stricken können. Im Folgenden stellen wir Ihnen zwei davon, die für einen Kopfumfang von 30cm geeignet sind, kurz vor:

  • Gestreifte Babymütze

Für diese Babymütze benötigen Sie Wolle in den Farben Natur und Türkis mit einer Länge von 70m beziehungsweise einem Gewicht von 50g. Die beliebtesten Materialien sind Baby Alpaca, Seide und Polyamid im Verhältnis 80:10:10.

Verwenden Sie jeweils eine Masche rechts und eine Masche links im Wechsel mit dem Stricknadelspiel Nr.5. Gehen Sie hierbei immer rechts herum und fertigen Sie immer zwei Reihen in Türkis und zwei Reihen in Natur im Wechsel an.

Fertigen Sie nun 52 Maschen an, von denen Sie jeweils 13 pro Nadel verteilen. Stricken Sie nun 6 Runden im Bündchenmuster und arbeiten Sie dann glatt nach rechts weiter. Stricken Sie bei den Runden 24-27 die 9.+10., 7.+8., 17.+18., sowie die 7.+8. Masche zusammen.

Machen Sie in der Folge Abnahmen an den gleichen Stellen, sodass sich die Maschenzahl reduziert. Wenn noch 16 Maschen übrig sind, ziehen Sie diese mit einem Faden zusammen. Fertig ist die Babymütze.

  • Blockstreifen Babymütze

Für diese Babymütze benötigen Sie Wolle in den Farben Natur, Türkis und Lila mit einer Länge von 70m beziehungsweise einem Gewicht von 50g. Die beliebtesten Materialien sind Baby Alpaca, Seide und Polyamid im Verhältnis 80:10:10.

Verwenden Sie jeweils zwei Maschen rechts und zwei Maschen links im Wechsel mit dem Stricknadelspiel Nr.5. Gehen Sie hierbei immer rechts herum und fertigen Sie jeweils 13 Reihen in Türkis, Natur und Lila an.

Fertigen Sie nun 52 Maschen an, von denen Sie jeweils 13 pro Nadel verteilen. Stricken Sie nun 6 Runden im Bündchenmuster und beginnen Sie direkt mit der Streifenfolge.

Arbeiten Sie nunmehr glatt rechts weiter und nehmen Sie ab der 25. Runde gleichmäßig verteilt 7 Maschen ab. In der Folge nehmen Sie in jeder 3. Runde weitere 6 Maschen gleichmäßig ab. Die verbleibenden 10 Maschen verbinden Sie dann mit einem Faden.

Der Artikel Anleitung zum Babymütze stricken: Ihr Baby braucht eine Mütze wurde abgelegt in der Kategorie Babyausstattung.

Kinderwagen kaufen: Tipps für Ihren Kinderwagenkauf

Bei der Auswahl eines Kinderwagens kommt es vor allem auf Sicherheit an. Doch auch der Fahrkomfort und die Beständigkeit des Kinderwagens sollten berücksichtigt werden. Im Folgenden haben wir Ihnen ei[mehr]

Lernen und Spielen: Eigenschaften von gutem Lernspielzeug

Lernspielzeug hilft beim Entdecken der Welt. Es fördert das Kind, überfordert es aber nicht. Wichtig ist es, altersgerechtes Lernspielzeug aus hochwertigen Materialien zu wählen. Was gutes Lernspielze[mehr]

Spaß und Sicherheit für Ihr Kind: Krabbeldecke - Tipps für den Kauf

Die Auswahl der richtigen Krabbeldecke ist sehr entscheidend. Schließlich verbringt ein Neugeborenes in den ersten Monaten sehr viel Zeit hierauf. Hier kann es einerseits gemütlich und sicher liegen. [mehr]